• Hallo sigimv,
    bei meinen zwei Testmodulen hab ich das Shinoharagleis verbaut, da ich es vor zwei Jahren gekauft hab, bei Folgenden Projekten werd ich dies aber nicht weiter nutzen. Das Problem ist wie schon angesprochen die Optik, hier tendiere ich wohl in Richtung Fast Tracks, schont dann auch den Geldbeutel. Ein anderer Punkt beim Shinoharagleis ist das man hier, wenn man will noch die Weichenzungen trennen muss, ansonsten sind die Weichen Betriebssicher und Problemlos zu verbauen, auch wenn das Gleis nicht ganz im Spurmaß liegt.


    Gruß


    Sven

    Grüße aus der Werkstatt der NC&GR RR


    ''Wenn etwas nicht fertig wird dann fange etwas neues an in der Hoffnung das dieses fertig wird'' :whistling:

  • Aloa,


    Thomas: Jemand der sich zum ersten mal mit dem Thema Hon3 beschäftigt, und nach Gleismaterial fragt, kommt zunächst immer auf Shinohara oder eben seit kurzem auch auf Peco.
    Da man aber gerade im Bezug auf Shinohara im Bereich Hon3 mE nur Fehler machen kann, habe ich eben auf eine breitere Ebene gestreut, als das was im ersten Moment von siegfriedmv gefordert wurde.
    Denn: Man kann sehr viel geld in den Sand setzen ;-)


    @sigimv: Ein richtiger Name wäre zur direkten Ansprache schon schön, denn sigimv ist eher unpersönlich.

  • Aloa,



    "ursprünglich war ja mal die Frage.... bla bla."



    Jemanden der mit dem Thema beginnt und sich nach zwei Herstellern erkundigt, dem geben ich meine persönliche Meinung zu dem Thema, da ich nunmal seit einigen Jahren ( mit z.B. Mudhen im FREMO) betreibe.


    Peco ist im Bereich Hon3 ein NEWcomer. Peco baut grundsätzlich gute Gleise. Allerdings sind das Code 70. Ich persönlich bevorzuge Code 55 bzw. Code 40, die macht mE einen stimmigeren Eindruck zum Thema Schmalspur.


    Shinohara ist ebenfalls Code 70, ich habe mit Shinohara im Bereich H0n3 keine guten Erfahrungen gemacht. Weichen sehen mE bescheiden aus. Gleismaterial ist recht teuer. :-P


    LITCo ist schön, nicht preiswert und für den Beginner mE nicht zu empfehlen, da die Weichen als Skelletons geliefert werden und ich die Schwellen noch selber unterlegen muss und bei einer nicht gerade sachgerechten Behandlung die Weiche sich "ratz fatz" verzieht. Gibt es in allen wichtigen Codes. :-/


    Lambet baute / importierte hauptsächlich Messing-Modelle. Schienematerial wird nicht mehr hergestellt.


    Protraxx von Blackstone/Sountraxx ist Gleis mit Bettung, wie bspw Roco-Line oder Trix/Mä***-mit Bettung. Für Teppichbahner sicherlich OK. ;-/


    Micro Engineering habe ich schon mein Statement abgegeben. ;-)


    Da ist nicht zu vergessen, Cream City Turnout. Der Freak baut alle möglichen Weichen, in allen wichtigen Codes.


    Dann gibt es noch BK Enterprises Turnout, siehe LiTCo :-/


    Mittlerweile baue ich besondere Weichen fix mit Templates von Fast Track selber. Für "Standard" nehme ich ME, wegen der guten Verfügbarkeit.

  • Ursprünglich war ja mal die Frage, was "einfacher zu verbauen und zu betreiben" sei. Shinohara oder Peco?
    Wenn es sich gleich verhält wie bei den H0-Gleisen, dann würde ich eher auf Peco tippen.


    Aber vielleicht müsste man zuerst mal aufführen, wer alles H0n3-Gleise herstellt, um einen umfassenden Vergleich machen zu können. Als da wären:
    - Peco
    - Shinohara
    - Micro Engineering
    - LITco (soll sehr schön aussehen, wird auf der mir bekannten H0n3-Modulanage (AMORS) verwendet).
    - Lambert (ob das noch hergestellt wird?)
    - Protraxx von Blackstone (neues snap-together Gleissystem http://www.blackstonemodels.com/track/protraxx.php)



    Thomas

  • Hallo


    Gleise von Micro-Engineering gibt es eigentlich bei jedem deutschem Händler welcher US-Bahnen handelt. Bei Weichen von Micro-Engineering ist scheinbar z.Z. Ebbe. Ich hatte am gestrigem Tag mal geschaut, da war nichts. Für Code 70, ich weiß ja nicht was Du bauen willst, gibt es alternative noch Shinohara. Ich persönlich verwende dies für Dual-Gauge (Dreischienengleise). Da gibt es auch entsprechende Weichen in Dual-Gauge. Wenn Du aber reine Schmalspur bauen willst, würde ich Code 55 nehmen. Aber wie gesagt scheinbar nicht immer verfügbar. Mit Peco habe ich keine Erfahrung.


    Bleibt ein eventueller Export aus den USA.


    Gruß Wolfgang

  • Hallo liebe Mitstreiter,
    ich hätte gerne gewusst welches H0n3 Gleismaterial einfacher zu verbauen und zu betreiben (polarisierbares Herzstück usw ) ist: Peco oder Shinohara.
    Vielen Dank im voraus.
    sigimv

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!