HO Rangieranlage "somewhere east"

  • Hallo,


    bei mir ist es in den letzten Wochen auch wieder etwas weiter gegangen an der Anlage.


    Nachdem alle bestellten Weichen angekommen sind, ging es mit dem Gleisbau vorran.
    An dieser Stelle noch mal Danke an Tom (JT-TL) für die Hilfe bei der Planung!
    Und so sieht es jetzt unter der Brücke aus.



    Einige Hintergrundgebäude sind ebenfalls neu entstanden.
    Ein Modernes Lagerhaus (von Walthers) auf der linken Seite von der Brücke.



    Und auf der rechten Seite ein Stahlhandel (oder Maschinenfabrik, bin mir da noch nicht ganz sicher).



    Rund um die Laderampe hat sich auch noch was getan.





    Dann werde ich wohl mit dem Anlagenthema weiter in den Osten rücken! Schuld daran ist wohl unser letzter USA Urlaub in diesem September!




    Wird fortgesetzt...


    Sven

    Gruß,
    Sven


    Heimanlage "somewhere east" Norfolk Southern 2010 - 2020
    Module nach Fremo Norm "Salinas" Union Pacific in the West 1980+
    Module nach Fremo Norm "Black Creek Coal Mine" C&O, N&W 1950+


    Member of http://www.amreg.de

  • Hallo,


    auf der Anlage hat sich wieder etwas getan.


    Ich habe den Grainelevator gegen die bekannte Flour Mill von Walthers getauscht. Ich bin der Ansicht das dieses Gebäude eher in ein Industriegebiet passt.


    Vorher:


    Und jetzt:


    Und ich habe mich dazu entschlossen anstatt einer kleinen Pikestuff Lagerhalle lieber eine Laderampe aus Beton zu errichten.




    Das sieht Optisch besser aus als wenn ein Gebäude die Gleise verdeckt. Und so können an dieser Stelle allerlei Güter Be- oder Entladen werden.


    Sven

    Gruß,
    Sven


    Heimanlage "somewhere east" Norfolk Southern 2010 - 2020
    Module nach Fremo Norm "Salinas" Union Pacific in the West 1980+
    Module nach Fremo Norm "Black Creek Coal Mine" C&O, N&W 1950+


    Member of http://www.amreg.de

  • Hallo,


    mit der Hilfe vom Tom (JT-TL) haben wir eine Möglichkeit gefunden die Mühle doch noch mit einem Gleisanschluß anzubinden.
    Dazu müsste eine Einfache Kreuzungsweiche verbaut werden.




    Sven

    Gruß,
    Sven


    Heimanlage "somewhere east" Norfolk Southern 2010 - 2020
    Module nach Fremo Norm "Salinas" Union Pacific in the West 1980+
    Module nach Fremo Norm "Black Creek Coal Mine" C&O, N&W 1950+


    Member of http://www.amreg.de

  • Hi!


    Da muss ich doch auch mal Lob los werden... Ich bewundere die Anlage schon seit einiger Zeit (Auf der AMREG Seite). Ich finde super was du auf relativ wenig Raum hin bekommen hast. :resp: :ilike:
    Außerdem bewundere ich auch den Mut das du hier oder dort mal einen Teil abreißt und neu baust. Mach weiter so... Und demnächst Fremo-Module basteln! :dafuer:

  • Quote

    Ich würde mich aber noch etwas mehr an Californinen orientieren.


    Meine Anlage soll im mittleren Westen angesiedelt sein. Der Ortsname "Salinas" sollte eigentlich frei erfunden sein! :whistling: Nun gibt es diesen Ort aber wirklich in Californien, so ein Ärger... ?(


    Quote

    Kennst Du von Frank Mäule die Watsonville Anlage?


    Ja, kenne ich. Ist eine schöne Anlage und gefällt mir sehr.

    Gruß,
    Sven


    Heimanlage "somewhere east" Norfolk Southern 2010 - 2020
    Module nach Fremo Norm "Salinas" Union Pacific in the West 1980+
    Module nach Fremo Norm "Black Creek Coal Mine" C&O, N&W 1950+


    Member of http://www.amreg.de

  • Sven, kann dem hier nur zustimmen. Ich würde mich aber noch etwas mehr an Californinen orientieren. Salinas und die gegend darum ist dann doch sehr typisch was vegetation und gebäude anbelangt. Ws nciht bewässert wird sollte eher "trocken" sein, mehr staub und so ...
    Kennst Du von Frank Mäule die Watsonville Anlage? Er hat das "falir" der gegend sehr gut getroffen. ;)

  • Hallo Sven,


    die Umbauten, die Du an Deiner Anlage vornehmen willst bzw. schon abgeschlossen hast, gefallen mir sehr gut. Überhaupt finde ich es ganz prima, was Du aus der kleinen Fläche für Betriebsmöglichkeiten herausgeholt hast und vor allem, wie schnell Du Deine Sachen umsetzt.
    Wie willst neu die Mühle und den Stahlbau an das Stammgleis anschließen ?
    Wie ich aus dem Gleisplan ersehe, musst Du bei der Bedienung vom Salinas-Yard, so wie es jetzt in die Anlage eingebunden ist, auf die Mainline über die Straße ausziehen. Unter der Brücke hast Du zwar ein Ausziehgleis angeordnet. Aber so wie die Weichenverbindung am Ausgang des Yard jetzt gestaltet ist, kommst du von diesem nur zur Engine-Facility. Wenn Du diesen Bereich auch umgestalten würdest, so dass die beiden Weichen am Yard-Ausgabe Spitze an Spitze liegen, könntest Du das Gleis unter der Brücke als Ausziehgleis für das Yard nutzen, es müsste also nicht mehr bei der Bedienung des Yards unbedingt die Straße überquert werden.
    Und mit einer weiteren Weichenverbindung zwischen dem äußersten linken Yard-Gleis und dem äußersten rechten Gleis der Engine-Facility hättest Du ein Einfahrgleis ins Yard, bei welchem die Zuglok nicht eingesperrt wäre. Jetzt muss die Lok immer von einer zweiten frei gezogen werden. Die Weichenverbindung würde den Betrieb vereinfachen.


    Grüße Tom

  • Hallo,


    ich möchte euch den Umbau "2013" meiner HO Rangieranlage "Salinas" vorstellen.


    Auf die bereits wechselvolle Geschichte der Anlage möchte ich hier nicht weiter eingehen, wer mehr zur Geschichte der Anlage erfahren möchte der folge dem Link auf AMREG.de:


    Link zur Geschichte der HO Rangieranlage "Salinas"


    Das heiße Wetter der letzten Wochen hatte mich oft in den kühlen Hobbykeller geführt und bei einem kalten Bier ging mir so einiges durch den Kopf! :D


    Eine Sache die mich schon längere Zeit stört ist das ich kein Durchgangsgleis habe! Nach dem Yard geht es in einen Kreis der sich am Ausgang des selben Yards wieder einfügt. Also eigentlich eine total unlogische Gleisführung! Auch wenn Ausnahmen die Regel bestätigen! Oder man auch sagen könnte es geht nach dem Yard nur in ein Industriegebiet weiter. Aber das ist nicht das was ich will...


    Auf dem Gleisplan sieht man was ich meine. Ganz Links ist der Yard.


    Nun habe ich unter der Autobrücke nach dem Yard zwei neue Weichen eingesetzt. Und jetzt geht es (wenn auch nur angedeutet) nach dem Yard weiter in die weite Welt.



    Zum Vergleich, so sah es vorher aus:



    Eine weitere Sache mit der nicht richtig glücklich geworden bin ist die Lagerhaus Szene.



    Da das Lagerhaus sehr den Vordergrund dominiert, hatten einige Modellbahn Freunde mir vorgeschlagen ein Gleis mehr in den Vordergrund zu verlegen und große Gebäude mehr in den Hintergrund zu setzten.
    Diese Idee fand ich sehr Gut!
    Und so soll es jetzt werden.


    Gesamtansicht:


    Nur noch eine kleine Lagerhalle.


    Eine Entladung für Covered Hopper.


    Zwei Ladegleise, das hintere wird eine Laderampe bekommen. Wo die Tanks zu sehen sind wird ein kleiner Chemie-Handel enstehen.


    Die Mühle bekommt einen neuen Platz hinter der Autobrücke.


    Und an der Stelle wo die Mühle vorher war kommt jetzt eine Stahlbau Firma hin.


    to be continued ...


    Sven

    Gruß,
    Sven


    Heimanlage "somewhere east" Norfolk Southern 2010 - 2020
    Module nach Fremo Norm "Salinas" Union Pacific in the West 1980+
    Module nach Fremo Norm "Black Creek Coal Mine" C&O, N&W 1950+


    Member of http://www.amreg.de

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!