Probleme mit DN163K0b

  • Re Grundsatzfrage:
    Die 4 Längskontakte auf der Unterseite sind für die Stromzufuhr vom Gleis zum Decoder. Wenn die keinen Kontakt zum unmittelbar darunterliegenden Kupferstreifen machen geht gar nichts. Die Kontakte auf der Oberseite sind für die Anschlüsse vom Decoder zum Motor (die erwähnten Laschen sind die Motorkontakte).


    Gruss - Christian

  • Acela:
    Ja Vorwärts/Rückwärts geht's normal. Nur auf den Speed kann ich null Einfluss nehmen. Die fährt mit Decoder genauso schnell, wie ohne mit DC.
    Zerlegt hab ich die F3 auch schon vier Mal. Bei der F3 muss man zwei Stellen mittels Kapton Tape isolieren. Habe die Stellen mehrmals kontrolliert. Alles soweit i.O. Die Stellen sind dick umwickelt. :thumbup:


    mathi:
    Das wäre eine Möglichkeit, hast recht. Die Idee hatte ich kurzzeitig auch schon. Die anderen beiden 163er sind jedoch in die F3A und die F3B eingelötet, da sie Kontaktprobleme hatten.
    Ich hatte diesbezüglich noch keinen Nerv, eine der Platinen wieder auszulöten.


    Grundsatzfrage zu obigem Decoder:
    Spielt es eine Rolle, an welchem der vorgesehenen Kontakten der Decoder den Strom her bekommt?
    Oben auf der Platine sind zwei Kontakte, und auf der Unterseite der Platine sind 4 Längskontakte. (je zwei pro Seite) Ich bekomm die Lok nur dann via Decoder zum Laufen, wenn die unteren Kontakte Strom bekommen.
    Die beiden Kontakte auf der Oberseite, da wo die zwei Laschen von den Seiten draufgebogen werden sind quasi tot. Auch wenn da strom fliesst, es tut sich nichts. Dann kann ich den Decoder weder auslesen, noch irgend ein CV schreiben.
    Das geht erst, wenn Strom auf die Kontakte auf der Unterseite des Decoders trifft. ?(


    Grüsse
    Andy

  • Hi!


    Um ganz sicher zu gehen, müsstest Du Dir die ja eigenlich schnell erledigte Arbeit machen, indem Du das erwiesenermassen erprobte board aus einer anderen Lok in die "Problemlok" einbaust und umgekehrt, das eventuell defekte board in die vorher funktionierende Lok.
    Dann hast du einen Kreuztest und weisst anschliessend Genaueres.


    Viele Grüsse
    Mathi

  • Aber Steuern kannst du die Lok normal? Was manchmal hilft, nochmal alles zerlegen und auf ordentliche Isolation überprüfen. Manchmal ist irgendwo ein ungewollter Kontakt der den Decoder beeinflusst. Ansonsten würde ich auf einen defekten Decoder tippen. Kann ja mal vorkommen...

    Micha



    Americas Resourceful Railroad
    ________________________________________________


  • :welc: Hallo zusammen


    Eigentlich kaufe ich ja nur noch Decoder von TCS, aber manchmal kommt man nicht umhin wieder den Griff in die Digitraxbude zu machen. Habe hier gerade einen DN163K0b, welcher mir Kopfzerbrechen bereitet. Ich kann alle CVs schreiben und auslesen. Die Adresse lässt sich auch programmieren. Das wars dann aber auch schon. Die Geschwindigkeit lässt sich überhaupt nicht beeinflussen. Habe diverse 163K0b im Einsatz. Nur dieser neue hier macht Probleme. Ist das wieder so ein neues Digitrax Feature oder ist der Decoder hin? Weiss vielleicht jemand diesbezüglich mehr? Ach so, ja, ich habe den Decoder auch schon resettet. Ca. drei Mal schon. Und von Hand programmieren habe ich auch schon versucht. Habe zum Testen im DecoderPro auch schon die Werte von anderen 163ern auf den neuen kopiert. Es hilft alles nichts. Die Lok rennt nachwievor wie ein F1 Bolide.


    Grüsse
    Andy

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!