Code 70, 83 und 100 Rail Curves

  • Das musst Du selber entscheiden - Atlas ist preiwerter und von der Optik her vorbildgetreuer (Schwellenlage!) , Peco ist bedeutend robuster und erfordert keine Nacharbeiten am Rollmaterial (Achsstichmaß speziell bei Atlas-Loks).
    Ansonsten machst Du mit Code 55 erstmal generell nix falsch-zwar könnte man für ´ne Rangieranlage in N auch auf Code 40 gehen (1mm Schienenprofil) , aber da gibt´s nix fertiges zu kaufen-und nicht jeder will und kann schließlich Gleise und Weichen selber bauen...

  • Hallo zusammen,


    ich habe ja in meiner Umgebung lange nach den Peco-Gleisen gesucht.
    Nun hab ich da einen Händler gefunden, der hat sowas. :)
    Der hat da N-Gleise Code 55 auf Lager, alles andere müsste er mir auch bestellen.


    Ist Code 55 für mein Vorhaben (kleine Rangieranlage) OK? ?(


    Gruß


    Frank

  • Quote

    Original von Chief
    Ja, zahlreiche Messingmodelle sind mir bekannt, aber ich bin nicht reich und kann nicht eben mal 2000 $ für eine Lok ausgeben.


    Oha! Wie kommst Du auf 2000$? Selbst die von CHALLENGER in der von Dir präferierten schwarzen Ausführung liegen noch darunter.
    Von KEY gibt’s die schon für die Hälfte – und da fehlt fast nix und die fährt butterweich.
    Von WESTSIDE aus Japan bekommt man sie schon für ca. 400$. Gut: die sieht nicht sooo viel besser aus wie die MTH und der Antrieb ist rauher/ lauter (aber immer noch weit besser als Tante Mä in den 1980ern…).

  • Also für undecorated fiddleyards kann man das Roco-Line Gleis samt 15° Weichen verwenden. Wenn man billig rankommt oder es noch aus seinen Bundesbahn-Zeiten übrig hat braucht man es nicht wegwerfen.

    Gruß Markus


    H0 & Digital & mit Sound


    Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • Quote

    Original von Schraddel
    Ich weiss wirklich nicht ob sich das noch lohnt an den verpfuschten Herzstücken der Roco Weichen herumzudoktern.


    Ich gebe Dir absolut recht. Wenn irgendwie möglich (und finanziell machbar) sollten die ROCO Weichen ersetzt werden.


    Nur hatte ich schon zu Zeiten meiner deutschen Anlage das Problem den Schattenbahnhof nur von "Oben" auf einem Brett an der Wand aufbauen zu können. Einzig eine simple Einspeisung war an einer Stelle von unten an alle Gleise möglich. Weichen hätten Ãœberflurantriebe mit Ãœberflurverkabelung benötigt. Außerdem liegt er auf der falschen Seite des Zimmers und ist durch Klappbrücken isoliert. Die Verkabelung der Weichen zum Stellpult wäre ein echtes Problem gewesen. Das ganze ist kaum zugänglich hinter Arbeits- und Bastelplatz und Bildschirmen versteckt.
    Da war ROCO mit seinem Gleissystem und den DCC Antrieben in der Weiche und einem separaten Booster für den Schattenbahnhof die Lösung. Es liegt nur ein 3-adriges Steuerkabel vor der Balkontür in der Fußleiste das die Zentrale mit dem Booster verbindet und das wars um Fahrstrom und Weichensteuerung sicherzustellen. Der ganze Schattenbahnhof mit 10 Gleisen wird über die simple Fahrstrassensteuerung der IB gesteuert.


    Wer keine so unglückliche Situation hat sollte darauf verzichten.

  • Quote

    Original von LiquidFantasy
    einachsige track mobile !!! :idea:


    Der war gut... :D
    Das sind die Handgeführten oder....

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Hallo Leute!
    Ich weiss wirklich nicht ob sich das noch lohnt an den verpfuschten Herzstücken der Roco Weichen herumzudoktern.
    Wenn ich mal bedenke beim Händler meines Vertrauens gibt es eine #6 Weiche schon für 10,70 und für ganze 20Cent mehr schon eine #8. In Anbetracht dessen, daß diese Weichen für RP25 Radsätze gemacht sind und ohne Spurkranzauflauf im Herzstückgrund auskommen, dürfte das wohl auf Dauer die bessere Altenative sein. Zumal noch die korrekte amerikanische Schwellenlage und ein polarisierbares Herzstück noch dazukommen.


    Ich frage mich ob das nicht besser wäre die Weichen mit den Plumpsklo-Herzstücken in der E-Bucht zu versenken. Für Roco-Line mit Bettung werden wohl z.Zt. gute Preise gezahlt weil sie gesucht werden.


    Dafür dann "richtige US-Weichen" kaufen und den europäischen Schmuh mit der Rücksichtnahme auf Märklin Räder von Anno-Driet-Inne-Pief vergessen :D


    Who the hell ist marklin? Wow, they have bullshit wheelsets! It looks like Lionel toy train high rail wheels. But why they don't made them in 0-gage? It's looks simply stupid to make them in H0-gage.


    so long
    Schraddel
    alias Lutz

  • Quote

    Original von faraway
    Im Ernst, das Herzstück ist elektrisch leitend und zwar vollständig, basta!


    Im Normalfall ist das ein Stück Metall ohne jegliche Polarität :D


    Deshalb tue ich mir so einen Murks auch garnicht an und nehme eben RP taugliches Gleismaterial :D

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

    Edited once, last by bigboy4015 ().

  • Was für Krücken habt ihr auf der Anlage, daß Roco-Line 15° Weichen unbedingt polarisierte Herzstücke brauchen?
    Oder gehts nur um das übliche Dogma "Das haben wir schon immer so gemacht"?


    Habe Loks etlicher Hersteller über nicht-polarisierte Roco-Line 15° Weichen laufen lassen (hatten wir im Schattenbahnhof unserer ehemaligen Clubanlage) und es gab keinen Unterschied zu polarisierten Weichen. Falls doch mal eine Lok ruckelte war immer ein Kabel am Truck ab.

    Gruß Markus


    H0 & Digital & mit Sound


    Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • Im Ernst, das Herzstück ist elektrisch leitend und zwar vollständig, basta


    Eben, die "besseren Weichen haben ja auch Herzstückpolarisierung, die mit Kunststoffeinsätzen ggf. unwirksam wird.
    Also, aus meiner Sicht entweder Klackklack oder Messing- ( bzw. andere Metall ) einsätze.


    Gruß


    Peter

  • Ahm - logischerweise sollte es leitend sein! Denn anständigerweise wird das gesamte Herzstück polarisiert! und wenn eine lock dann z.b. dank den Ätzteilen besseren elektrischen Kontakt hat, hilft das doch nur.


    Klar, damit nichts "reinfällt" ins herzstück tun's auch kunststoff teile, aber perfekten elektrischen Betrieb gibts idealerweise mit leitenden Ätzteile

  • Quote

    Original von bigboy4015
    Wobei Micha mit seinen Kunststoffteilen nicht unrecht hat, den Bruchteil wo das Rad auf dem Sprurkranz statt der Lauffläche läuft kann man verschmerzen.


    Da bin ich aber froh, dass Du das im Märklinforum schreibst. Stell Dir mal vor Du hättest das z.B. in einem US Forum geschrieben. Ich mag mir das garnicht ausmalen... ;)


    Im Ernst, das Herzstück ist elektrisch leitend und zwar vollständig, basta!

  • Einfach auch mal googlen, ich habe die beim "schnell mal suchen" für Preise zwischen 35 und 44 Euro gefunden.


    Aber die beiden Ätzplatten sind bei Roco auch noch offiziell gelistet.


    Wobei Micha mit seinen Kunststoffteilen nicht unrecht hat, den Bruchteil wo das Rad auf dem Sprurkranz statt der Lauffläche läuft kann man verschmerzen.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

    Edited once, last by bigboy4015 ().

  • Faraway,


    danke für das statement. Da werde ich wohl doch mal die Augen offen halten und mir solche Dinger suchen.



    Conrail,


    die NMRA Lehre sollte ich mir auch zulegen. Vielen dank für den Tip.


    Grüße aus dem heißen Weimar


    Peter

  • Quote

    Original von denver
    die Ätzteile für die Herzstücke gab es für 10° und 15° als Messing Platten.


    Mein Schattenbahnhof ist aus Roco Line mit Bettung plus DCC Antrieben in der Bettung aufgebaut. Lange habe ich mir das Gepolter auf den Herzstücken angehört bis ich endlich aufraffte und das "sauteure" Ding kaufte.
    Es hat sich gelohnt. Der Krach ist verschwunden und das Geld hätte ich wohl auch nicht zinsbringend zur Bank gebracht. Fluche über den Preis, ärgere Dich über Roco aber dann solltest Du es doch tun...


    ps. Bei einigen wenigen Problemwaggons sind auch gelegentliche Entgleisungen verschwunden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!