Landscaping "Squamish Valley" Layout

  • Nabend Thomas,


    jaaaa wie geil ist das denn: Baulicher Unrat :thumbsup: Selten einen so passenden Euphemismus gehört... Ich glaube, ich habe gerade ein paar Tropfen in die Beinkleider gelacht...
    Schade, dass es heute nicht geklappt hat - aber ich kenne die von Dir angesprochene Situation nur zu gut! Wobei - das mit dem "exeln" sollte ich auch irgendwann (möglichst schnell) einmal starten, sonst wächst mir die Sache mit den engines und dem rolling stock noch über den Kopf...
    Ja, ja die gute alte Diplomatie - die schafft keiner! Frauchen zu besänftigen, gehört inzwischen zu meinem zweiten Hobby :love: Die Damenwelt muss ja so einiges aushalten, wenn der Alte wieder einmal nicht aus dem Keller kommt oder gerade eben einmal für ein paar Dollar mehr zum x-ten Mal die scheinbar selbe grau gelbe Lok gekauft hat...
    Hach - man(n) muss sie einfach lieb haben, unsere Damen, oder???


    Auf die Diplomatie Thomas,


    Grüße,


    Volker

  • Nabend Volker :welc:


    Zum großartigen Track Opening ist es garnicht recht gekommen. Unter dem Layout stand hier und da noch "baulicher Unrat" und ich habe erstmal zu tun gehabt alles wieder ordentlich und auffindbar zu verstauen. Mit Verwunderung und Erstaunen mußte ich feststellen, meine Vitrinen sind voll!!! Das lustige Köfferchen aus Chicago war ja noch randvoll. Der Ordnung halber wieder meine Rolling Stock Excel Tabelle vervollständigt und dabei der Reihe nach die Neuzugänge mit Metal Wheels ausgerüstet. Das kostet Zeit. Ein paar Flat Cars mit den zugehörigen Stacks ausgerüstet um die Lumber Loads später problemlos zu verladen. Ein paar 86'er Box Cars von Blueford Shops brauchten ebenfalls noch eine Coupler Kosmetik....naja und Frauchen freut sich :evil: Jetzt muß ich etwas Diplomatie beweisen um die avisierte 2m x 1m Wandvitrine anschaffen zu können..... :awg)
    Ja Volker....leicht gesagt, einfach mal herkommen beavis Ist für dich nicht gerade hinterm Kirchturm, aber für Sentimentalitäten ist in dem falle keine Zeit! Das können wir ja mal in Rodgau beim After-Convention Bierchen besprechen.


    So long


    Thomas

  • Nabend Thomas,


    ich bin auf Deine Bilder gespannt!!!! Hast Du denn eine Fat Lady zum Track-Opening parat :thumbup: ???
    Wenn das Havelland nur nicht so weit weg wäre - irgendwann einmal bestaune ich Dein Werk live!!!!


    Grüße,


    Volker

  • Na 1:160. :woot:
    Weitläufig gibt es etliche Dioramen Produkte, da ist die Skalierung mit angegeben. Muß man sehen bzw. probieren. Da geht die Spanne in beide Richtungen. Doch das Hauptproblem bleibt, die typischen Vertreter der jeweiligen Fauna überhaupt. Kitbashing via "Amputationen" und "Verpflanzungen" und entsprechendes Painting sind wohl die einzige Möglichkeit.


    Gruß Thomas

  • Na klar musst du noch mal herkommen! Dann nehmen wir uns aber mal mehr Zeit.
    In der freien Wildbahn gesammeltes Material birgt immer die Gefahr unliebsame "Trojaner" in die Miniaturlandschaft einzuschleusen. Man findet schon was.
    Heute geht's hier erstmal zur Sache. Track Opening for BC RAIL 8o
    Und dann gibt es auch mal Bilder von Tonnage auf der Steelbridge :awg)


    Gruß Thomas

  • Servus,


    ich merke schon,........ich muß nochmal an die Havel fahren, einfach zum Schauen!
    Ich habe Erlen-Fruchtstände gesammelt, Versuch ! Ob es geht, weiß ich noch nicht !!

  • Moin moin Rainer


    Das ist bislang noch nicht das Ende der Fahnenstange. Es fehlen noch hier und da einige Groundfloors und in Sachen Totholz bin ich so ganz nebenbei hier und da in Mutter Naturs Garten am suchen. Holz kann und sollte man nicht durch Modelplastics ersetzen.....niemals! Problematisch ist der Markt in Nscale realistische geographisch typische Fauna zu erhalten. Also gleich mal in die Runde gefragt, ich bin für jeden Hinweis dankbar!!!
    Die Layoutbeleuchtung ist derzeit mein kleines "Problem", aber mit der richtigen LED auch nicht unlösbar. Sollte in den nächsten Tagen erledigt sein.
    Um das Ganze noch nicht richtigen Eindruck zu vermitteln, arbeite ich auch noch am Hintergrund Sound. Uhlenbrock bietet da entsprechende Grundausstattung. Ziel ist der hallende hintergründige Sound eines herandonnernden Freight Trains und das abschwellende Geräusch in die Ferne. Computersoundboxen, MP3 Material und entsprechende Lichtschranken als Schaltauslöser in entsprechender Kombination wäre die Lösung.
    Es gibt immer was zu tun.........



    Gruß Thomas

  • Nabend zusammen,


    heute war wieder so etwas wie Weihnachten......meine Sonderanfertigungen von ANITADECOR sind eingeflogen 8o8o8o



    Realistisch sind nicht nur die schönen grünen, sondern auch abgestorbene und vertrocknete Bäume



    Insgesamt 178 Stück..."Squamish" wächst weiter. Und das waren noch nicht die letzten. Ich bin selber erstaunt wieviele Bäume eine Anlage verschlingen kann. Die Groundfloors nicht mitgerechnet.


    Gruß Thomas

  • Servus Thomas,
    also das schlägt dem Faß den Boden raus, selten so gelungene Landschaftsgestaltung gesehen. Ich bin Hin und Weg, ein wahrer Augenschmaus.
    Die Tannen von ANITADECOR, eine selten gute "Serienproduktion".

  • Nabend zusammen,


    nachfolgend noch einige neuere Bilder zum Landscaping in "Squamish".



    Dieses Bild hatte ich gestern ewig gesucht und dann heute "doch schon" gefunden. Es sollte eigentlich vorangestellt werden. Sorry...dann eben heute :whistling:





    Unter der gesamten Steel Bridge wurde das halb ausgetrocknete Flussbett mit verschiedenen Gesteinsmaterialien vorbereitet. Dabei habe ich zig mal kontrolliert ob zum Rand und unter den Felsbauten auch wirklich alles, im wahrsten Sinne, wasserdicht ist! Das Modellwasser (Langmesser) fließt/läuft analog wie Wasser. Eine undichte Stelle und der Fussboden ist im Ar... :evil:






    Die Redwoods sind von JTT und H0scale Modelle 3"- 6" Size. In Nscale wären diese zu verspielt klein. Wichtig im Vordergrund ruhig Mut zu scheinbar größeren Bäumen. Zum Background runter scalieren um einen Tiefeneindruck zu gewinnen. Die Redwoods kosteten in Lombard nur 12,-$ im 2Pack...ich frage mich warum ich da nicht mehr mitgenommen habe ?(X( . Der "Grizzly" ist ein N Preiser Braunbär. Da wüßte ich gerne mal einen US Hersteller der anatomisch korrekte Grizzlys herstellt. Preiser ist nur ein Kompromiss...schade.



    Alles ANITADECOR Bäumchen...ich finde diese Teile einfach genial.



    Silhouette Groundfloors und die andere Sorte ANITADECOR "Flaschenbürsten".



    Die "letzte" Ecke hinter der Helix, man sieht das zwar kaum auch wenn man direkt vor'm Layout steht, wird aber trotzdem gestaltet. Besonderen Applaus gab es für meine "Wandmalerei" :pinch: Somit kann ich bei vielen Teenis nun mitreden und sagen"...ja, ich habe auch Wände besprüht. Aber mit 47!" :geil:


    Have fun


    Schönen Abend
    Thomas

  • Vielen Dank für das Kompliment, Thomas!
    Wie gesagt, Du bist 100.000 Schritte im Vorsprung und der Idee, etwas Neues anfangen zu wollen, kann ich echt etwas abgewinnen! Habe mich vor Kurzem auch dabei erwischt, vielleicht etwas Größeres aufzuziehen...
    Die US-Layouts sind ja selbst im privaten Bereich um Welten größer - mal schauen, ob sich da was ergibt...!!
    White Pass klingt vielversprechend - wie wäre es denn mit den Spirals???? Das wäre eine Show!!!
    Ja, ja - unser Hobby - Zeitfresser und Eigentherapeut der Extraklasse... Aber solange die Frauen uns keinen Strick daraus drehen, legen wir eben los!!!
    So we keep on rocking!


    Grüße,


    Volker

  • Hallo Volker


    Du bist doch hier der Felsschnitzguru. Ich bin ehrlich und sage das ich wahrscheinlich heute noch mit den Silikonformen gearbeitet hätte. Man muss nur Mut haben diese wirkliche "Drecksarbeit", denn das ist es wirklich, auch anzufangen. Macht wirklich Spass wenn man dabei ist. Na gut....man muß auch irgendwann mal ein Ende sehen um nicht von der Arbeit zur Arbeit zu gehen. Der Moment wenn es auch was darstellt und man ein Stück Natur im Modell erkennt, ist die Belohnung.
    Ich bin hier noch nicht mal fertig, fertig ist man nie, da schwebt mir schon was in Sachen White Pass & Yukon vor. Verrückt :whistling:


    Gruß Thomas

  • Nabend Thomas,


    Du kommst ja gut voran - und dass Du mich noch dazu in Deinem Thread erwähnst, ist ja schon eine Ehre!!!
    Die Landschaftsgestaltung finde ich genial und das Witzige an der Sache ist ja die Tatsache, dass wir zwei vegetationstechnisch ja fast die selbe Schiene fahren, obwohl Du ja schon beim Pflanzen der Bäumchen bist - toll!
    Wenn ich soweit bin, frage ich Dich um Rat und Tat, versprochen! Und bis dahin wünsche ich Dir jede Menge Spaß beim Weitergestalten Deines Layouts!!!


    Grüße,


    Volker

  • Hallo zusammen,


    mein langwieriger Brückenbau ist nun mittlerweile im eigentlichen Sinne abgeschlossen. Der Zeitraum von 12 Monaten war reichlich mit Vorbildrecherche und Bauerei verbunden. Aber das machen wir hier ja alle 8)
    Mein ganzes Layout ist in seiner Gesamtheit fiktiv an British Columbia geknüpft. So ist insbesondere die Gegend um Squamish/BC in meinem Fokus. Bislang sind ca. 45m Gleis verteilt auf drei miteinander verbundenen Anlagenteilen incl. Helix und ca. 2500 (!)-ja 2500- Bäume verbaut. Nachfolgend nun mal die baulichen Abschnitte der letzten Erweiterung bildlich dokumentiert und kommentiert:



    Auf Styrodur, Styropor und lösemittelfreien Bauschaum ist die Gips-/ Hydrocalmasse aufgetragenund teilweise schon vorgeformt als Felsstruktur. In der angerührten Masse ist der Einfachheit gleich der entsprechende Farbton beigemischt.



    In einigen Abschnitten habe ich noch mit Formenabgüsse gearbeitet. Nach Volkerseinem Thread (UPBNSF Railroader) war lehrreich zu sehen wie es auch anders geht. Nach Mehrwöchiger Gipsschnitzerei, was auch irgendwann echt Spass macht, kam denn sowas bei raus. Das ist übrigens der Background der Steelbridge.



    Nach weiteren Tagen/Wochen, ich weiß es nicht mehr, sah es dann schon so aus. Die Bäume waren ein Mitbringsel aus Chicago :rolleyes:



    Die Kulisse gewinnt langsam an Gestalt und der parallel laufende Brückenbau kann endlich zur Probe gestellt werden.



    Alles wieder abbauen und gut sicher verstauen. Es ging glücklicherweise kein Brückensegment zu Bruch.
    Mittlerweile können schon Details eingearbeitet werden. Verschiedentliche Geröll, Schutt und Schotter wurden geordert. Mehrheitlich selbst gesammelt, aber auch ASOA etc. wurde verwendet. Manches findet man nicht unbedingt um die Ecke, denn etwas arbeiten muß ich ja auch noch und geschweige die Familie....naja kennt ja jeder.



    Diverses Streumaterial von HEKI, WOODLAND und ANITADECOR (Dankeschön an dieser Stelle an Eddi von ANITADEKOR NL) kam genauso zum Einsatz wie simple Schultusche. Effekte erreicht man auf vielfältige Art und Weise.



    Die ersten Kartons von ANITADECOR sind eingeflogen. Zum Anfang erstmal 250 Bäumchen (@Rainer hier sind schonmal "Bammen"). ANITADECOR macht meiner Meinung nach die schärfsten Bäumchen. Besser und zu gleich preislich ungeschlagen geht (evtl.) nicht mehr!





    Büsche von Silhouette und Polak bilden eine sehr realistische Kulisse. Einzeln abgetrennt an verarbeitet bzw. teilweise noch bearbeitet setzen diese schöne Akzente. Die Wassergestaltung ist mit Modellwasser von Langmesser gemacht. Lässt sich sauber und geruchsneutral verarbeiten.


    Bis hierher erstmal und am WE geht`s weiter.


    Have fun 8o



    Gruß Thomas

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!