Netzteil digitrax Zephyr

  • Wenn das Netzteil nämlich keine 3A liefern kann, sondern nur z.B. 2A, werden bei einem Kurzschluss permanent 2A fließen - weil das für den Zephyr ja OK ist. Der Zephyr wird nie einen Kurzschluss erkennen können und das Netzteil ggf. längere Zeit lang an der Leistungsgrenze belastet.

    Verdammt, das habe ich falsch gemacht. Ich habe bei Conrad ein Notebook-Netzteil gekauft und mich für das schwächere entschieden... Vielleicht tauschen sie das noch um..
    Grüße
    Stefan

  • Habe kurz die Handbücher konsultiert:


    Der Zephyr (DCS50) benötigt 15V Wechselstrom mit mind. 2.5 A oder das PS315
    Der Zephyr Xtra (DCS51) benötigt 13.8 V Gleichstrom mit mind. 3.5 A oder das PS314


    blöderweise verkauft Digitrax das PS314 nicht einzeln...


    http://www.digitrax.com/products/power-supplies/ps314/


    sonst ware das meine Empfehlung gewesen für Anwender, die nicht täglich mit Elektrotechnik zu tun haben (mal so als vEFK und SiBe geschrieben)

  • Hab jetzt auch nochmal gelesen, laut manual 16,5 Volt maximal. Die Leistung des Netzteils ist an sich irrelevant weil sich der Zephyr nur das nimmt was er braucht...


    Für Versuche auf jeden Fall. Im Dauerbetrieb sollte das Netzteil mindestens den Strom liefern können, bei dem der Zephyr bei einem Kurzschluss abschaltet (laut Digitrax 3A).


    Wenn das Netzteil nämlich keine 3A liefern kann, sondern nur z.B. 2A, werden bei einem Kurzschluss permanent 2A fließen - weil das für den Zephyr ja OK ist. Der Zephyr wird nie einen Kurzschluss erkennen können und das Netzteil ggf. längere Zeit lang an der Leistungsgrenze belastet.


    MfG, Heiko

  • Passt hier besser....

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Hab jetzt auch nochmal gelesen, laut manual 16,5 Volt maximal. Die Leistung des Netzteils ist an sich irrelevant weil sich der Zephyr nur das nimmt was er braucht...



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Micha



    Americas Resourceful Railroad
    ________________________________________________


  • Hallo,
    vielen Dank nochmal für Eure Antworten.
    Meine DCS51 möchte gerne Gleichstrom (DC) haben. Auf der Rückseite steht nochmal, dass man 16V nicht überschreiten soll und dass das originale Netzteil eine Leistung von 48,3 VA (W) Leistung hat. Ich werde also mal einem einfachen Gleichstromnetzteil mit 15V eine Chance geben, weil das leicht zu besorgen ist.
    Digitrax anzuschreiben scheint mir zu langwierig zu sein.
    Grüße
    Stefan

  • Fast alle Geräte, die Wechselspannung brauchen (bei Kleinspannung) kann man auch mit Gleichspannung versorgen - den Zephyr (DCS50) offenbar auch :)


    Umgekehrt ist nicht so gut. Geräte wie der Zephyr Xtra (DCS51), die Gleichspannung brauchen, geben beim Anschluss an Wechselspannung oft Rauchzeichen von sich.


    Übrigens verlässt der DCS51 sich auf die Spannungsstabilisierung des Netzteils. Wenn da 1V mehr rein geht, kommt auch 1V mehr raus. Das vielleicht als Tipp, wenn (wie bei mir...) die zu Hause eingestellten Loks auf Fremo-Treffen plötzlich viel zu schnell laufen...


    MfG, Heiko

  • Habe kurz die Handbücher konsultiert:


    Der Zephyr (DCS50) benötigt 15V Wechselstrom mit mind. 2.5 A oder das PS315
    Der Zephyr Xtra (DCS51) benötigt 13.8 V Gleichstrom mit mind. 3.5 A oder das PS314

  • Mein Zephyr hat wenn mich nicht alles täuscht ein Hama 2,5 A Stecker-Netzteil mit 15V aus dem Elektro Markt und läuft einwandfrei.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Hallo,
    danke für die Antwort. Auf die Idee im Handbuch nachzuschauen bin ich nicht gekommen... Ich hatte einfach auf das Netzteil geschaut. Der Stecker ist übrigens ein ganz normaler Stecker.
    Grüße
    Stefan

  • Laut Bedienungsanleitung des Zephyr ist der maximale Input: 16,8 V, 3 A, 42 W Dauerleistung. Komischerweise heißt es dann noch, 16,5 V sollten nicht überschritten werden.


    Im Bereich 15 V, 3 A sollte es Auswahl geben. Ob das Digitrax Netzteil einen besonderen Stecker hat, weiß ich allerdings nicht. Evt. musst Du den alten Stecker mit Drossel an das neue Gerät anschließen. Das Digitrax Netzteil zeigt, wo am Stecker Plus- und Minuspol sind. Am neuen ist es ähnlich. Aber ein Meßgerät wirst Du brauchen.
    Gruß, Volker

  • Hallo,
    ich habe ein Problem mit dem Netzteil meiner Zephyr. Das Netzteil scheint ein Problem zu haben und zumindest der Stecker hat einen Wackelkontakt. Leider habe ich bisher kein Netzteil im Netz gefunden, dass zu den WErten passt. (13,8V; 3,6A; DC) hat jemand einen Tipp für mich?
    Danke
    Gruß
    Stefan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!