Dachleitungen/Leitungshalter für Personenwagen

  • denn an den Enden müssen sie 1,2 cm und an den Türen 1,8 cm lang sein


    Jetzt versteh ich das Problem nicht.
    Beide Maße sind auf der Lehre.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Acela: Die sieht super aus, ist aber leider in dem Fall nix für mich, da die Längen die ich für diese E7 Griffstangen benötige, von den möglichen Längen dieser Biegelehre abweichen, denn an den Enden müssen sie 1,2 cm und an den Türen 1,8 cm lang sein.


    DL109: Ok dann werde ich es einfach mal mit Zangen probieren. Denke jetzt auch nicht dass ich mich so doof anstellen werde dass es net hinkrieg. Ist vielleicht manchmal etwas Rumgefuchtele aber müsste schon klappen.
    Nimms mir nicht übel aber ich hab die Angewohnheit und Einstellung grundsätzlich überall im Internet nur mit Nutzernamen und nicht mit echten Namen unterwegs zu sein. Ich weiß, dass jetzt die Nennung des Vornamens meine Privatsphäre nicht verletzen wird, da es nur der Vorname und nicht auch noch mit Nachname ist. Ich weiß auch, dass das Manche vielleicht als unpersönlich oder unhöflich empfinden, während es für mich stinknormal ist, im Netz mit dem Nutzernamen angesprochen zu werden. Ich sehe das halt so: Wenn man anfängt überall den echten Namen zu benuzen, wozu brauche ich dann überhaupt extra einen Nutzernamen? Ist halt meine Sicht der Dinge. Nichts für ungut, wollte dir nur mal meinen Standpunkt erklären, das ist alles. PS: Extra für dich: Wenn du den Propheten aus der Löwengrube kennst, dann weißt du meinen Vornamen. ;)

  • Habe noch eine letzte Frage bezüglich der Griffstangen für meine E Units:
    Den Draht um 90 Grad zu biegen ist kein Problem für mich, aber wie mache ich das am besten dass die gebogenen Teile beide gerade zueinander sind und nicht abweichen? Gibt es da ne Methode/nen Trick? Weil momentan weiß ich grad nicht, wie man dies am leichtesten erreicht, da ich sowas noch nie bis jetzt gemacht hab, weil die einzigen Griffstangen die ich bisher angebracht habe schon vorgefertigt waren und ich daher nichts zu biegen brauchte sondern nur "einlochen" musste.


    Habe das mal versucht auf dieser Zeichnung zu verdeutlichen was mich meine (ist halt etwas schwierig so zu erklären).
    https://www.bilder-upload.eu/upload/d73f9b-1548060669.jpg

    Chief, (wie heisst du eigentlich?)


    ich nehme beide Enden mit kleinen Zangen und verdreh sie gegeneinander, bis es passt. Ev ging es mit einem Ende in einem Schraubstock noch besser, für mich genügen die Zangen.

  • Habe noch eine letzte Frage bezüglich der Griffstangen für meine E Units:
    Den Draht um 90 Grad zu biegen ist kein Problem für mich, aber wie mache ich das am besten dass die gebogenen Teile beide gerade zueinander sind und nicht abweichen? Gibt es da ne Methode/nen Trick? Weil momentan weiß ich grad nicht, wie man dies am leichtesten erreicht, da ich sowas noch nie bis jetzt gemacht hab, weil die einzigen Griffstangen die ich bisher angebracht habe schon vorgefertigt waren und ich daher nichts zu biegen brauchte sondern nur "einlochen" musste.


    Habe das mal versucht auf dieser Zeichnung zu verdeutlichen was mich meine (ist halt etwas schwierig so zu erklären).
    https://www.bilder-upload.eu/upload/d73f9b-1548060669.jpg

  • Servus,


    noch einmal nachgeschaut: meine geraden Drähte sind Oberleitungsdrähte von SOMMERFELDT, gibt es in verschiedenen Stärken. Die 90grad Drähte sind auch gelötet und dann gesteckt, Farbe hält sogar die gesteckten Teile, können aber geklebt werden ,.......in N scale versteht sich ! Geht natürlich auch für handrails und Griffstangen ! :D


    Peter, Ich habe auch noch Plastikteile für Tanker von Atlas , konnte ich für meine Gastanker nicht nehmen !


    :thumbsup:

  • DL109: Ja ich finde auch dass kegelförmige Halterung mehr Stabilität verleihen und ich finde auch, dass ein einfaches Aufkleben aufs Dach keine gute Lösung ist. Nicht so sehr wegen des Klebens unterschiedlicher Materialien (konnte schon oft erfolgreich Messing und Plastik mit nem normalen Sekundenkleber verkleben) sondern wegen der leichten Krümmung des Daches, weshalb es ja keine ganz gerade Fläche gibt, die man mit der Kegelunterseite gut verkleben könnte.
    Wegen den E7 Griffstangen: Bohrst du die Löcher dafür mit nem Handbohrer (welche Dicke?)? Und wieviel mm lang machst du die gebogenen Enden? Bzw. wieviel mm reichen deine selbstgemachten Griffstangen in das Gehäuse rein oder wieviel mm "Luft" lässt du zwischen Gehäusewand und dem parallel dazu geraden Stück der Griffstangen?
    Nochmal zum Draht: Heißt der Hersteller/die Marke Rich Eaton oder was? Und Hand aufs Herz: Was würdest du mehr empfehlen? Diesen amerikanischen Rich Eaton Nickel Silber Draht oder 0,5 mm Messingdraht?

    Der Reihe nach: ich bohr die Löcher mit einer kleinen 12V Bohrmaschine, ähnlich Dremel. Bohrer dazu hab ich bis 0,3 mm, die Löcher für die Griffe etc bohr ich mit 0,5 oder 0,6 und kleb sie nachher mit Superkleber ein . Mit der Leselupe geht das ... vor 15 Jahren wars noch einfacher.


    Ja, Der Hersteller ist / war Rich Eaton. Leider gibts seine Webseite nicht mehr. Mir ist der Nickel Silber Draht symphatischer, weil er eben elastisch ist und sich nicht bei jedem mal angreifen verbiegt. Ausserdem kann man ihn unlackiert lassen, sieht aus wie verchromt oder stainless was ja bei vielen Fahrzeugen ok ist - den Messingdraht müsste man in jedem Fall lackiern.


    Messingdraht nehm ich eigentlich fast nur für die Gitter in Gepäckwagen, da ist es wichtig dass er ganz gerade ist, und ich hab nicht die Nerven den NI S Draht geradezurichten.


    Übrigens - die "Dachleitungen" sind m.M. nach Antennen, denke ev für (Mittelwellen) Rundfunkempfang . Daher müssen die nicht die ganze Länge durchgehen, 2/3 der Wagenlänge müsste ok sein.


  • Conrail: Könntest du mir eventuell nen Link geben wo ich dieses 0,5 mm Kunststoff Rundmaterial und diesen 0,5 mm Kunststoffstab (ist der eckig oder rund?) bestellen kann?



    Das Material stammt von Evergreen, ich kaufe es meist bei Modulor: https://www.modulor.de/ allerdings gehe ich ins Geschäft dazu. Evergreen Polystyrol Platten und Profile führt eigentlich jeder gute Architektur- und Bastelladen, auch viele Modellbahnshops:


    Modellbahn Atelier Berlin


    Modellbahnshop Lippe

    Gruß Markus


    H0 & Digital & mit Sound


    Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • Noch etwas:
    Bei den Wagen handelt es sich um 2 IHC Speisewagen und 1 IHC Schlußwagen. Alle 3 Wagen wurden von mir lackiert, mit selbstgemachten Schildern individuell beschriftet, mit teilweise bemalter Inneneinrichtung, Figuren, Metalljalousien und Innenbeleuchtung ausgestattet. Die beiden Speisewagen kommen dem Vorbild erstaunlich nahe, sodass ich dort trotz unterschiedlicher Fensteranordnungen (Unterschied Diner und Coffee Shop) bei beiden Wagen jeweils nur die 3 Küchenfenster abdecken, jeweils 1 zusätzliches Fenster hinzufügen und die Gangfenster vergrößern musste. Jetzt sind diese Wagen perfekt bis auf die fehlenden Dachleitungen. Dort habe ich halt das zusätzliche Problem, dass die Schornsteine mittig verlaufen, sodas sich bei den Modellen eigentlich nur eine Dachleitung anbringen kann, die zu ca. drei Viertel der Wagenlänge verläuft. Beim Vorbild jedoch gingen die Dachleitungen über die gesamte Wagenlänge, da die Schornsteine seitlich der Mitte positioniert waren. Und das ist mein Dilemma: Entferne ich die Schornsteine, klafft unter ihnen ein Loch, das auf jeden Fall ca. doppelt so groß ist wie die Löcher, die ich für die Dachleitungshalterungen bohren müsste. Gut, man könnte die Löcher vielleicht mit dickflüssiger Farbe verdecken, aber irgendwie ist das keine so tolle Lösung finde ich. (PS: Die Wagen habe ich mit Revell Aqua Color Acrylfarbe "Karminrot" handbemalt.)
    Hier eine Collage meines IHC Rock Island Coffee Shops "Golden Goblet" (sehr großes Foto, man kann gut reinzoomen): https://www.bilder-upload.eu/upload/db08bf-1545333861.jpg

  • DL109: Ja ich finde auch dass kegelförmige Halterung mehr Stabilität verleihen und ich finde auch, dass ein einfaches Aufkleben aufs Dach keine gute Lösung ist. Nicht so sehr wegen des Klebens unterschiedlicher Materialien (konnte schon oft erfolgreich Messing und Plastik mit nem normalen Sekundenkleber verkleben) sondern wegen der leichten Krümmung des Daches, weshalb es ja keine ganz gerade Fläche gibt, die man mit der Kegelunterseite gut verkleben könnte.
    Wegen den E7 Griffstangen: Bohrst du die Löcher dafür mit nem Handbohrer (welche Dicke?)? Und wieviel mm lang machst du die gebogenen Enden? Bzw. wieviel mm reichen deine selbstgemachten Griffstangen in das Gehäuse rein oder wieviel mm "Luft" lässt du zwischen Gehäusewand und dem parallel dazu geraden Stück der Griffstangen?
    Nochmal zum Draht: Heißt der Hersteller/die Marke Rich Eaton oder was? Und Hand aufs Herz: Was würdest du mehr empfehlen? Diesen amerikanischen Rich Eaton Nickel Silber Draht oder 0,5 mm Messingdraht?
    Hahaha genau das hat der Bekannte auch gesagt: Auch wenns nur 1 mm ist, bohr kleine Löcher (mit Handbohrer) und kleb die Halter rein weils dann besser hält. Stell ich mir trotzdem sehr aufwändig vor.
    Conrail: Könntest du mir eventuell nen Link geben wo ich dieses 0,5 mm Kunststoff Rundmaterial und diesen 0,5 mm Kunststoffstab (ist der eckig oder rund?) bestellen kann?
    tacomaguy: Hört sich gut an! Dein Link funktioniert leider nicht, aber meinst du den hier? http://www.h0fine.com/shop/product_info.php?products_id=15
    Würdest du den auch für die E7 Griffstangen empfehlen? Weil wenn ja, wären dann quasi 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen!

  • Selbst wenn das Dach nur 0,5mm dick wäre, ich vermute eher 1-1,5mm, ist es besser Löcher zu bohren und die Teile dort zu verkleben als sie stumpf auf das Dach kleben zu wollen. Messing und Kunststoff klebt eh nur mit AC oder 2K Kleber und das wird die öfter abgehen als alles andere.
    Ich würde bei den preiswerten Wagen zu 0,5 mm Kunststoff Rundmaterial greifen und mir kleine Stützen schneiden, diese in vorgebohrte Löcher einkleben und oben drauf einen 0,5mm Kunststoffstab verkleben.

    Gruß Markus


    H0 & Digital & mit Sound


    Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • Mir war bewusst dass diese Stützen kegelförmig sein sollten - die beschädigten (aus Holz!) waren es auch, ich hab da einen Kompromiss gemacht, ich finde dass die Lösung mit dem Stecksitz die optischen Nachteile wert ist. Die Gussteile auf dem verlinkten Bild sehen gut aus.


    Ich mache gerade genau das gleiche - eine Proto E7 mit solchen Griffen aus Nickel Silber versehen. Gebraucht gekauft, leider in der Origiunalverpackung schon zusammengebaut verschickt worden, das Gewicht des Antriebs hat dier Aufbau nicht ausgehalkten - die meisten Griffe waren beschädigt. Ich kann dir leider bzgl Bezugsquelle nicht viel weiterhelfen, hab vor 15 Jahren von Rich Eaton in Portland eine Rolle gekauft ( ursprünglich eben als Trolley - Oberleitung), müsste aber online auch in Deutschland zu finden sein. Der Draht ist genial, ich verwend den für viele Sachen.


    Alternativ könnte man auch 0,5 mm Messingdraht nehmen (Conrad?) , hätte den Vorteil dass man den "gerade" bekommt - mein Nickel Silber Draht muss immer erst grad gerichtet werden, da er vom Aufwickeln eine Krümmung hat. Allerdings ist er im Gegensatz zu Messing elastisch, d.h. man verbiegt ihn nicht so leicht durch ungeschicktes Angreifen.


    Nachdem du die Halter kriegen kannst, würd ich das auch ausnutzen, und die Verlängerungen unten halt so kurz wie notwendig abschneiden und dann doch ins Dach Löcher bohren. Auch wenn sie nur 1 mm im Dach stecken, hält das wesentlich besser als nur flach aufgeklebt.

  • Es ist so:
    Es sind drei Streamlinerwagen von IHC, die so eine Dachleitung bekommen sollen.


    Problem: Das Dach besteht aus sehr dünnem Material (höchstens 1 mm) und direkt unterm Dach ist eine LED-Leiste für die Innenbeleuchtung geklebt, die nicht tiefergelegt werden kann, weil die LEDs sonst die recht hohe Inneneinrichtung berühren könnten.
    Deshalb dachte ich zuerst daran, die Halterungen für die Dachleitung nur aufzukleben statt in zuvor gebohrten Löchern zu verankern. Aber das ist halt eine relativ unstabile Lösung.
    Ein Bekannter aus den USA stellt diese Halterungen her (gedacht für SP Daylight Wagen): https://www.bilder-upload.eu/upload/0c3731-1545251626.jpg


    Die sind halt ein bisschen stabilder, da unten dicker und oben dünner (kegelförmig wenn man so will). Man könnte diese Halterungen genau unter ihrer dicksten Stelle abtrennen (um maximale Klebefläche zu haben) und dann aufs Dach kleben. Aber der Bekannte hat davon abgeraten, weil das zu instabil wäre.
    Was sagst du nun dazu?
    PS: Eignet sich der von dir erwähnte 0,5 mm Nickel Silber Draht auch für Handgriffe an E7 Dieselloks? Hab da ein E7 A-B-B Trio von Life-Like mit teilweise abgebrochenen oder fehlenden Griffstangen, weshalb ich gerne auch alle noch erhaltenen Griffstangen mit selbstgemachten ersetzen würde. Kannst mir nen Link/Shop empfehlen wo du diesen Draht her hast?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!