Abschaltung der Börse

  • Ich bin nicht bei der Datenschleuder FB

    Gruß
    Jürgen
    US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
    Vorbild war die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
    Jetzt DB ex Heimatort ca. 1950 - 1960

  • hi Jürgen .


    e bay ?
    Und was ist mit den vielen FB Gruppen....Verkauf von Modellbahnen von Z bis Gartenbahn in 5 x fachen Varianten ? :thumbsup:


    Ganz ehrlich : Die Börse und E BAY benutz ich schon seit jahren nicht mehr . Verkauf nur noch in den FB Gruppen , was gut geht . Kauf , bezahlen , Foto schicken oder // NEUKAUF// in 2x Tagen !
    Warum E BAY benutzen , wo ich noch 10 x Tage warten muss und Gebühren draufzahle ?? Diese Zeiten sind vorbei und ......e bay merkt das auch , das immer weniger dort verkauft wird.


    gruss Jonny ;)

  • Warum kann ich meinen Beitrag nicht mehr bearbeiten?


    Aber zum Thema
    Muß ich mir jetzt also einen Platz auf Modellbahnbörsen für die nächsten 30 Jahre reservieren? So lange würde es dauern in unserer Gegend US-Material loszuwerden, wenn überhaupt.
    Es bleibt doch eigentlich nur Ebay

    Gruß
    Jürgen
    US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
    Vorbild war die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
    Jetzt DB ex Heimatort ca. 1950 - 1960


  • Spinn das mal weiter: Du hast über die Jahre eine umfangreiche Sammlung dir zugelegt. Sagen wir weiter du hast in den letzten 25 Jahren so etwa 100.000 Euro ausgegeben.
    Davon waren 15.000 Euro Steuer (Mal egal ob Mwst oder Eust und unterschiedliche Steuersätze über die Jahre)
    Die Sammlung verkaufst du jetzt komplett für 80.000 Euro an einen Händler.


    Jetzt wird es komisch: Die 80.000 musst du versteuern obwohl du 20.000 Euro MIESE gemacht hast?


    Wenn es nicht zum heulen wäre. Eine Firma kann Minus von der Steuer absetzen. Ein Privatmann ????

    Gruß
    Jürgen
    US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
    Vorbild war die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
    Jetzt DB ex Heimatort ca. 1950 - 1960

  • mir vom Gebrauchthändler mein Material für einen schmalen Obulus abnehmen lasse?


    Spinn das mal weiter: Du hast über die Jahre eine umfangreiche Sammlung dir zugelegt. Sagen wir weiter du hast in den letzten 25 Jahren so etwa 100.000 Euro ausgegeben.
    Davon waren 15.000 Euro Steuer (Mal egal ob Mwst oder Eust und unterschiedliche Steuersätze über die Jahre)
    Die Sammlung verkaufst du jetzt komplett für 80.000 Euro an einen Händler.


    Jetzt wird es komisch: Die 80.000 musst du versteuern obwohl du 20.000 Euro MIESE gemacht hast?

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Markus.
    Zu 100% deiner Meinung. Ich stoße auch gerade ab. Natürlich zu Preisen weit weniger als bezahlt.
    Diese Bewertung eines Käufers von Heute bei mir sagt doch wohl genug "sehr entgegenkommender (Preis u. Service) Verkäufer, Top Modell, rascher Versand"
    Und für das Minus werde ich noch zur Abgabe vom Staat gebeten ?(

    Gruß
    Jürgen
    US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
    Vorbild war die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
    Jetzt DB ex Heimatort ca. 1950 - 1960


  • Bei mir nicht :thumbsup:


    Ich werde jedes Jahr von Schwarzarbeitern und solche, die Schwarzarbeiter beschäftigen, um geschätzte mindestens 1.000 € betrogen. Macht bei meinen Haushalt 2.000 €. Da sind Beträge aus dem Umsatzsteuerbetrug noch nicht berücksichtigt. Soviel von mir als off-topic.


    Was haben eBay- und Online-Börsen Verkäufe und deren geplante staatliche Überwachung mit echter Schwarzarbeit zu tun?
    Mit welcher Berechtigung versucht der Staat mir 2x Mehrwertsteuer abzuknöpfen? Mit welcher Berechtigung wird mir Handelstätigkeit unterstellt, nur weil ich ein Hobby aufgebe und in 300 Auktionen Loks, Wagen, Gleise, Weichen, Gebäude, Straßenfahrzeuge und elektr(on)isches Zubehör verkaufe, weil ich so mehr für mein bezahltes und versteuertes(!) Eigentum bekomme - aber weit weniger als ich einst dafür aufwendete - statt ich das in eine Auktion packe oder mir vom Gebrauchthändler mein Material für einen schmalen Obulus abnehmen lasse?
    Warum wird mir die Umwandlung von Eigentum in Zahlungsmittel als Einkommen angerechnet?

    Gruß Markus


    H0 & Digital & mit Sound


    Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • Mein Beitrag bedeutet nicht, daß ich dir zustimme, sondern lediglich das ich die Reaktion von Peter darauf etwas überzogen finde.
    Weiterhin ist das hier das falsche Forum um solche Themen zu diskutieren!

    ..so hatte ich es auch nicht aufgefasst - schließlich war das nur meine Meinung und kein Lehrsatz.
    Und ursprünglich hatte ich den Beitrag im "undisziplinierten Gelaber" eingestellt...


  • Okay, Markus, kleine Schludrigkeit, es ist der §90a, nicht der §90, der auf die "Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole" eingeht. Und das mit dem rechten Rand vergesse ich nicht ganz schnell. Es ist eben so, dass eine bestimmte Art des Rumgrölens und Unterstellens (siehe unten: "der Staat finanziert Statsfeinde und importiert Terroristen") aus einer bestimmten politischen Ecke kommt, eben die, die im Plenarsaal auch ganz rechts ist. Das ist kein Totschlagsargument, das ist überhaupt kein Argument, sondern lediglich eine Einordnung in das Meinungsspektrum. Und dass ich ein Thema abwürgen will, verstehe ich auch nicht. Erstens war der Beitrag von "Der Kutscher" ja schon off-topic, zweitens ist er in sich völlig unlogisch. Durch eine Dokumentationspflicht findet nun mal keine Kriminalisierung statt, es soll damit ein ungesetzliches Handeln leichter verfolgt werden können.Ob das vom Gesetzgeber hier sinnvoll oder erfolgversprechend ist, steht auf einem anderen Blatt.


    Dass aber nun derjenige, der ein ungebührliches, verbales Verhalten kritisiert, sich verteidigen muss, finde ich merkwürdig. Weder wollte ich die Diskussion über das eigentliche Thema abwürgen, denn darauf bin ich ja garnicht eingegangen, noch kannst Du mir vorwerfen, keine Argumente zu haben. Aber ich sehe schon, ich stosse hier nur auf Unverständnis.


    Bei mir nicht :thumbsup:


    Ich werde jedes Jahr von Schwarzarbeitern und solche, die Schwarzarbeiter beschäftigen, um geschätzte mindestens 1.000 € betrogen. Macht bei meinen Haushalt 2.000 €. Da sind Beträge aus dem Umsatzsteuerbetrug noch nicht berücksichtigt. Soviel von mir als off-topic.

  • Ob es Umsatz oder Gewinn ist, lassen wir mal dahingestellt.


    Die Unmöglichkeit, weshalb die Börse dicht bleibt, liegt in der Dokumentationspflicht mit Aufbewahrung über 10 Jahre.
    Ich sehe die Angebote aber nicht die Gebote und Abschlüsse. Also kann ich das garnicht, nur interessiert das nicht.


    Und dann kommt hinzu: Vermute ich als Betreiber einen gewerblichen Anbieter habe ich das Finanzamt zu informieren.
    Mache ich das, egal warum, nicht, und der fliegt auf, wer ist schuld? Ich...

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Ich bin weder Steuerberater noch sonst Experte, deshalb das folgende ohne Gewähr:


    Es sind nicht die Einnahmen, sondern der Gewinn zu versteuern. Also Verkaufserlös abzüglich Anschaffungsaufwendung, inklusive Versandkosten, etc. Außerdem gibt es für Privatpersonen noch diesen Zeitraum (10 Jahre?), ab dem es der Gewinn nicht mehr zu versteuern ist.
    Wäre es anders, könnte man sein Auto nur noch in kleinen Portionen verkaufen. :kratz)
    Bei der Umsatzsteuer sieht es etwas anders aus, doch werden die meisten wohl kaum die Grenze des Kleinunternehmers überschreiten. Und falls doch, wäre dann zu klären, ob es sich um eine erwerbsmäßige Tätigkeit handelt (siehe Auto- und Hausverkauf).


    Dem, was Peter anfänglich geschrieben hat, kann ich nur zustimmen. Erbost zu sein über irgendwelche gesetzlichen Änderungen, besonders wie hier im Steuerrecht, ist kein Grund, sich an dem Vokabular der Rechtspopulisten zu bedienen.


    Gruß

  • Das erklärt das ganz gut.


    https://taxfix.de/steuertipps/…n-privat-oder-gewerblich/


    PS: Es sind 410 Euro im Jahr nicht 600 ab denen du es bei der Einkommenssteuererklärung angeben musst. Die 600 sind die Einnahmen aus Spekulationsgeschäften die p.a. steuerfrei sind, also heute gekauft und morgen wieder verkauft.


    Du hast eine PN

    Gruß
    Jürgen
    US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
    Vorbild war die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
    Jetzt DB ex Heimatort ca. 1950 - 1960

  • Das erklärt das ganz gut.


    https://taxfix.de/steuertipps/…n-privat-oder-gewerblich/


    PS: Es sind 410 Euro im Jahr nicht 600 ab denen du es bei der Einkommenssteuererklärung angeben musst. Die 600 sind die Einnahmen aus Spekulationsgeschäften die p.a. steuerfrei sind, also heute gekauft und in 4 Wochen wieder verkauft.


    Man sollte da noch dabei erwähnen das Ebay und Co, die großen Plattformen, Daten bereits seit glaube 2013 herausgeben müssen. Das hier ist also nur ein logischer nächster Schritt.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !


  • Siehst du falsch.
    2 Gründe:
    1. Das mit dem Privat hat für den Fiskus Grenzen, sind aktuell 600 Euro im Jahr.
    2. Die, die anscheinend privat verkaufen aber in real ein Laden sind.


    Und warum? Wenn ich jetzt Privat eine teure Spur 1 Kleinserienlok aus meiner Sammlung verkaufe für 1500 Euro. Dann bin ich doch kein Händler.
    oder wenn ich meine komplette Modellbahnsammlung angehäuft in 40 Jahren nach und nach Verkaufe bin ich auch schnell über 600 Euro.
    Darf ich dann im Jahr von meinen z.B. 200 Loks ca. 150 Euro das Stück im Jahr nur 6 verkaufen.? Dann brauchte ich über 30 Jahre für den Verkauf.

    Gruß
    Jürgen
    US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
    Vorbild war die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
    Jetzt DB ex Heimatort ca. 1950 - 1960

  • Ok , unerwartet , aber : Danke, Markus...besser hätte ich´s auch nicht auf den Punkt bringen können...


    Mein Beitrag bedeutet nicht, daß ich dir zustimme, sondern lediglich das ich die Reaktion von Peter darauf etwas überzogen finde.
    Weiterhin ist das hier das falsche Forum um solche Themen zu diskutieren!

    Gruß Markus


    H0 & Digital & mit Sound


    Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • Also betrifft das Privatverkäufe nicht. Oder sehe ich das falsch?


    Siehst du falsch.
    2 Gründe:
    1. Das mit dem Privat hat für den Fiskus Grenzen, sind aktuell 600 Euro im Jahr.
    2. Die, die anscheinend privat verkaufen aber in real ein Laden sind.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Ich lese im Beitrag von DL109:


    Wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind, besteht für die Betreiber eine Aufzeichnungspflicht: Der Verkäufer ist Unternehmer und liefert einen Gegenstand.


    Also betrifft das Privatverkäufe nicht. Oder sehe ich das falsch?

    Gruß
    Jürgen
    US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
    Vorbild war die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
    Jetzt DB ex Heimatort ca. 1950 - 1960

  • Ulrich,
    in der Hinsicht bin ich ganzt Deiner Meinung. Ich hätte es auch sofort abgeschaltet.


    Ich verstehe nur nicht, warum eine Verordnung, die wahrscheinlich wenig hilfreich und schwer umsetzbar ist, automatisch eine Kriminalisierung "des ganzen Volkes" sein soll und was der "Import von Terroristen" mit der Dokumentationspflicht zu tun hat. Tut mir leid.


    Grüsse

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!