The Next Game Changer

  • External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Go to Best Answer
  • Nur so ein Gedanke zu dieser Blunami Sache. Hat das nicht sogar Lego schon als App? Also für Kinderspielzeug...... . Ich denke das es da bereits bei den Lego-Spielzeugtrain mit Smartphon+App Anwendung findet. Also was stellt hier Soundtraxx so gigantisches vor :geil:

  • Hallo,


    das wurde bislang immer wieder geflissentlich übersehen:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Das Video ist von 2015.

    Jetzt, 2022, wird ein mit Blutooth erweiterterter Tsunami2 vorgestellt.

    Für mich das faszinierenste ist, man kann mit der App, welche Klartext anzeigt, einfach den Decoder programmieren und so konfigurieren wie man es haben möchte. Natural born smartphone User sollten damit keine Schweirigkeiten haben.

    Und bei Onboard Power kann man das auch in der Schachtel vor dem Auspacken der Lok machen.

  • Das negative an der Nutzung von Smartphone oder Tablet ist nur definitiv mal wieder die Haptik!

    Ohne Blick aufs Display kann man nichts steuern, mit Digitrax UT4 und UT6 geht das über lange Zeit, fahren nur mit Tastsinn.


    Irgendwie erinnert mich das an die MRC RC-Funk Decoder.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Ulrich, da gebe ich dir definitiv Recht. Zum Thema Programmierung würde ich es als vorteilhaft empfinden. Mit der entsprechenden App ist es bestimmt einfacher und übersichtlicher. Bspl.: Oft gesehen, selbst erlebt.. Handregler in der einen und gleichzeitig das Handy, als neuzeitliches Körperteil, in der anderen Hand. Wetten das es "gewohnte Praxis" ist :holy:

  • Da ich seit über 10 Jahren eh mit SPROG und JMRI programmiere, und einen Labtop mit Touchscreen ;) nutze will ich es garnicht anders.

    Ich trenne programmieren und fahren. Beim fahren reicht mir links der UT und rechts der Schaschlikspiess.


    Blunami ist IMHO die logische Weiterentwicklung von MRCs RC-Spielerchen.

    Ich hab auf paar Ausstellungen einen meiner Athearn Bigboy mit der MRC mal vorgeführt. Das ging haptisch einigermaßen weil die Tastenlage ja definiert ist. Ansonsten war das eine Spielerei weil der Dekoder den Bigboy zur einzig fahrbaren Lok machte, mehrere MRC Loks ging nicht, es gab genau eine Frequenz.

    Das ist bei Blunami besser, aber wenn ich es richtig lese ist es auch bei Blunami entweder oder. Mischbetrieb is nicht.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Hallo,


    nachdem sich der Staub der Aufregung im Wiley etwas gelegt hat, sind wohl immer noch einige Unklarheiten.


    Kurz einmal für die in Elektronik und DCC nicht so bewanderten den Verlauf der Steuerbefehle(-signale) aufgezählt.

    "_____" = Kabelverbindung oder sonst. konkrete el. Verbindungen

    "........" = Drahtlos (Funk)


    Traditionell analog:

    Trafo_________Schienen_________Lok

    Wobei es hier keine Steuerbefehle gibt, sondern einfach nur die Schienen mit varierenden Spannungen und wechselnden Polaritäten beaufschlagt werden.


    DCC:

    Zentrale mit eingebauten Fahrregler________Schienen_________Decoder_Lok


    Erweitertes DCC:

    Handregler________Zentrale________Schienen__________Decoder_Lok


    Erweitertes drahtloses DCC:

    Funkhandregler..........Empfänger__Zentrale________Schienen________Decoder_Lok


    Bluenami:

    Smartphone.............Decoder_Lok (mehr ist nicht)

  • Überleg deine Schemen nochmal:

    Gerade wegen des Bluenami ist der Fahrstrom nicht zu übersehen. Normal werden die Steuerbefehle der Zentrale und der Fahrstrom in der Zentrale "übereinander gelegt" über die Gleise an die Lok übertragen.

    Wenn da was mit Funk oder Bluetooth ist, ist das immer die Verbindung zwischen separatem Handregler und Zentrale.

    Bei großen Layouts mit zusätzlichen Empfängern, die aber trotzdem über einen Bus immer via Kabel mit der Zentrale kommunizieren.


    Und jetzt kommt der Blaue Tsunami ;), das ist das "Revolutionäre" ?( :rolleyes: :/ : Man kann über einen ganz normalen DC Trafo DCC fahren. Eine Zentrale wird, so lese ich es, nicht benötigt.


    Nicht im bekannten DCC Umfang, da dürfte die Leistung der Trafos zu gering sein, aber es geht.


    Du stellst die Lok aufs Gleis und gibst die volle Fahrspannung auf das Gleis. Die Befehle wie er damit umzugehen hat bekommt der Bluenami dann über Bluetooth aus dem Mobile. Das Mobile wird zur Zentrale.


    Es ist wie damals bei MRC: Lok aufs Gleis, Trafo auf 100% und dann via Funksender gefahren, gebremst, geläutet, gepfiffen, da wart der Sender die Zentrale...

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Steht ja nun ausdrücklich Verlauf der Steuerbefehle (-signale).


    Stromversorgung der Lok ist eine andere Kiste.


    Da muß nur irgendwie Spannung am Gleis anliegen.

    Egal ob alter Analogtrafo voll aufgedreht.

    Oder Traktor Starterbatterie *

    Oder Digitalzentrale wobei deren Steuerbefehle (digitale Datenpakete) vom Bluenami ignoriert werden wenn er über Bluetooth vom Smartphone direkt angesteuert wird. Und das ist woran viele beim Verständnis im Moment noch so ihre Schwierigkeiten haben.


    Eine weitere Möglichkeit ist Onboard Power mittels Akkus in der Lok selber.

    Das ist dann nun wirklich ein autarkes System beyond DCC.



    Ein weiteres Kapitel ist ANGST daß DCC jetzt überflüssig wird.

    Nun Bluenami ist ein propertiäres System von Soundtraxx, das sich jedoch in die bestehende DCC Infrastruktur bei Bedarf integrieren lässt. Ein Bluenami Decoder agiert dann im DCC Umfeld voll kompatibel genau so wie ein herkömmlicher Tsunami2 DCC Decoder.






    * :gruebel: Öh, 1000A bringen zwar Leistung, aber nicht abgesichert ist doch nicht so gut. Aber die Achsen des Bösen werden zuverlässig und sofort identifiziert :hogri:

  • Ich kopier hier mal rein, was ich anderswo dazu schon geschrieben habe:


    Damit sich sowas großflächig (ansatzweise vergleichbar mit DCC) durchsetzt, wird es aber noch mindestens vier Dinge brauchen:

    1. Kleinere Decoder (der Blunami ist 42x19x7 mm^3, das dürfte selbst für H0 schon zu groß sein)
    2. Einen Standard, damit Soundtraxx da nicht alleine dran herum entwickelt (oder einen Modellbahnhersteller mit Marktmacht wie das Märklin für Motorola/mfx ist - das trotzdem nicht über H0 Puko hinaus gekommen ist)
    3. Android-Unterstützung (derzeit nur iOS)
    4. „Echte“ Handregler

    Der Preis ($170) ist auch sportlich, aber das ist am Anfang ja immer so (bei Lego gab es vor zwei oder drei Jahren für den Preis - allerdings Straßenpreis, nicht UVP - ein ganzes Zugset mit Gleisen, Lok, zwei Wagen, Kran, Batteriekasten, Bluetooth-Handsender und -Empfänger - aber natürlich ohne Sound, ohne Funktionen und mit deutlich weniger Motorregelung)

    Vermutlich vergleichbar mit digitaler Mehrzeugsteuerung in den 1980ern, vielleicht den frühen 1990ern. Da gab es ja durchaus mehrere Systeme, von denen heute so zweieinhalb oder zwei plus zwei halbe übrig geblieben sind.


    MfG, Heiko

  • Also ich weiß nicht,


    die Reaktionen sind irgendwie wie Räder aufs Dach.

    Man stelle die Forderungen nach Offenlegung der Protokolle mal in Neu-Ulm oder in Wien. Die werden einem was Husten und auf ihren propertiären Protokollen weiterhin beharren.

    Wenn man sich über Bluetooth informiert, kann man 2. abhaken.


    Und wenn man die Videos zu Ende schaut, dann sind 1. und 3. beantwortet. Es wird kommen.


    Der "Beamtendreisatz" der Bedenkenträger hilft hier wirklich nicht weiter. Auch mit Äpfel und Birnen miteinander zu vergleichen hilft niemanden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!