Posts by BoxCarWillie

    Scheinbar darf man auch hier nur Jubelbeiträge übers MiWuLa verfassen, damit einige Jubelperser zufrieden sind ...


    Für 19EUR €12 Eintritt pro Person kann man verlangen, daß das Rollmaterial sauber und in einem vorzeigbaren Zustand ist, ebenso die gesamte Anlage, angeblich sind das dort alles Profis!


    Übrigens steht draußen in goldenen Lettern MODELLEISENBAHN WUNDERLAND angeschrieben!


    Eines möchte ich doch festhalten, dass sind doch Modelle in HO, oder? Also sind das alles Modelbahnanlagen, ob auf dem Teppich oder auf einer Holzplatte, was einige aus ihrer Anlage machen, dass ist Ansichtssache!!! Mir gefällt auch nicht jede US Modelbahnanlage, ob in Adliswil, Rodgau, oder wo sonst noch US Anlagen ausgestellt werden, darf ich blos an die letzte US Moba Sonderschau in Sinsheim erinnern, dass war für mich das Letzte!!! MiWuLa hat jedenfalls viel für die Moba getan, im positiven, sonst wäre der Laden doch nicht so gut besucht.

    hallo


    immer wieder gerne gezeigt, ein modell eines italiensichen kleinserienherstellers, den es leider nicht mehr gibt...in deustschland habe ich sowas noch nie gesehen, das modell fand ich mal auf einer franz. ausstellung


    Nur fliegen ist schöner, oder mit Amtrak durch die Rocky's!!! :thumbsup:

    Es gab von Wiking Cabrio Figuren, z.Zt. aber nicht mehr Lieferbar, aber auf Börsen und Flohmärkten noch zu haben, oder ein Händler hat noch ein paar verstaubte Packungen.
    Die Wikingpackung hat die Nr. 0160523 und es sind 5 weibliche und 5 männliche Figuren, sind biegbar ohne zu zerbrechen und nicht zu gross, gerade richtig.

    Ich habe bei Hermes, GLS und den ganzen Rest nur das Problem, dass sie die Pakete irgendwo auf dem Grundstück verstecken, wenn niemand zuhause ist. So wurde schon eine Festplatte und Speichererweiterungen unter eine Steinplatte am Gartenteich gelegt, den man nur durch Überdenzaunklettern erreichen kann (GLS) oder ein Päckchen mit einem Doodlebug unter die Fußmatte gelegt (Hermes). Macht sich besonders wenn man im Dunkeln nach hause kommt gut.


    Gruß
    Dieter


    Das verstehe ich nicht, da muss doch jemand für den Erhalt der Sendung unterschreiben!

    Hallo,
    Habe nun seid ein paar Tagen einen Nachforschungsauftrag eingereicht .....mal sehen ob was rauskommt .Der Käufer hat sich bereit erklärt noch etwas zu warten .Na ja ,mal sehen.......

    Rudi, ich drücke dir die Daumen! :thumbsup:
    Habe in den letzten 1 1/2 Monaten vieles bei Ebay verkauft und mit DHL versichert verschickt, es ist alles angekommen, es wurde immer vom Käufer akzeptiert.
    Wir reden hier um die Differenz von 2,80 € zwischen Päckchen und Paket!!!
    Bei Käufen von einzelnen HO Auto's habe ich das Risiko übernommen, wenn der Verkäufer es mit DHL Warensendung (1,65 € ) versendet hatte, es kam aber alles an. :D
    Sonst übersteigt das Porto den Preis vom Kaufpreis.

    Es gibt von Wiking in HO, die Chevy Classic Trucks als Wiederauflage, die Packung kostet 31.80 €.
    Dafür, dass die alten Trucks bei Ebay für einen, bis zu 30.- € gesteigert wurden, sind die drei ein Schnäppchen. :lw)






    Mit besten Grüssen
    Willie

    Verstehe ich nicht, bei mir war soweit alles OK, hatte wohl Glück, es war vor 4 Jahren, nun gut, es ist keine Kato Lok, aber das wusste ich ja vorher, mir ging es hauptsächlich um den Lok Typ
    und dann auch noch Bicentennial. Aber von Intermountain hört man auch nichts gutes bei HO, ich für meinen Teil bin mit den Athearn HO Loks sehr zufrieden, die Firma deckt meine Bedürfnisse voll ab.
    Schöne Grüsse
    Willie

    So hat jeder seine Erfahrungen und wenn es die SD45T-2 von Kato gegeben hätte, wäre Kato erste Wahl gewesen, so musste man sich mit Intermountain begnügen. Es gab zwar die Lok auch von Overland, aber preislich waren ja Welten dazwischen. Mit Kato kann in Spur N kein weiterer Hersteller mithalten, bis heute stimmt das Preisleistungsverhältnis bei Kato. :thumbsup:
    Grüsse vom
    Willie

    Moin,
    in den nächsten Tagen wird mich eine SD45T-2 von Intermountain in "Bicentennial"-Lackierung erreichen. Da Vorfreude die schönste Freude ist, sagt mir doch mal bitte was über die Fahreigenschaften. Bis jetzt hab ich nämlich noch keine Lok von Intermountain.


    Eine ähnliche Lok, eine GP40P-2, ebenfalls im Bicentennial"-Look habe ich 1981 in Natura in San Francisco fotografiert. Gehörte der Southern Pacific (Road-Nr. 3197) und bespannte seinerzeit einen Personenzug von San Francisco nach San Jose.


    Viele Grüße
    Jens

    Ich hatte die Intermountain Lok zu meinen N-Zeiten gehabt und nicht nur die Bicentennial auch die normalen SP SD45T-2 Loks und war sehr zufrieden mit den Fahreigenschaften. :thumbsup:
    Ich mag die Sonderlackierungen und bekomme die Lok in HO von Athearn voraussichtliche Auslieferung im Dezember.
    Schöne Grüsse
    Willie


    Ganz richtig, nur, es waren niemals Figuren in den Straßenzügen, von ein paar ganz wenigen abgesehen! Die Foto Serie auf der Seite der Kieler zeigt das auch.
    Und nach fast 15 Jahren oder so, die ich die Anlage kenne stört mich das eben irgendwann.


    Ob der Willis Tower mit seiner Bauzeit ab 1970 zur B&O passt, oder die Züge stimmig sind, da sollen sich B&O Kenner zu Wort melden so ins Detail will ich garnicht gehen, ich sage nur das die ganzen Szenerie mit Figuren noch deutlich besser aussehen würde

    Nicht nur auf der Kieler N Anlage fehlen Figuren, auf vielen Ausstellungsanlagen und Heimanlagen fehlen Figuren, damit gehen die Erbauer leider Sparsam um. Ich für meinen Teil sage mir immer,
    lieber eine Lok weniger kaufen und dafür Figuren. Die Kommentare von Elmar und Martin waren sehr gut und sachlich. :thumbsup:

    Die Kieler Anlage ist wirklich nicht schlecht gewesen damals - was aber stört ist das seit dem die Anlage nicht wirklich weitergebaut wurde.


    Je öfter man die Anlage sieht desto mehr fällt einem auf das die einen Status Quo het und auf dem verharrte. Da fehlt z.B. das Leben auf den Straßen, da fehlne Figuren.

    Ich kenne die Kieler Anlage seit Sinsheim 2000 und ich finde, dass da einiges passiert ist und erweitert wurde. Die Anlage ist nun wirklich gross und eine Menge Arbeit die Anlage aufzubauen und da fallen die Details unter den Tisch und wenn man die Figuren anklebt, da geht vieles verloren und zu Bruch, dass sollte man bei der Kritik nicht vergessen. Bewundernswert finde ich die Hochhäuser und die Menge Arbeit die darin steckt, auch mit der Logistik. Für mich ist die Anlage TOP und ich sehe die Anlage immer wieder sehr gerne. :thumbsup:
    m.f.G.
    Willie

    So nun ist er da, bei uns noch nicht auf der Strasse, aber bei mir auf der US Anlage, trotzdem er ja nicht dahin gehört. :P
    Wiking verlangt aber leider 18.90 Eurolein, dass sind immer noch für mich 37.80 DM, dass wäre vor 10 Jahren undenkbar gewesen. :nunu:
    Aber trotzdem gefällt er mir, die Freude überwiegt und der Preisschock ist schon vergessen. :thumbsup:
    Den Wikingkatalog 2010 gab es aber umsonst, die Chevrolet Corvette gibt es auch wieder, Klassiker-Modelpflege, der kostet nur 11.65 Euro. :D




    ...weder fun noch in meinem Sinne, weil aus dem Zusammenhang gerissen ist, Jürgen. In dem entsprechenden Abschnitt habe ich ausführlich erklärt, was die Grundlage für den Fun ist, den die Schöpfer des bekannten Ausspruchs meinten. Nämlich das Vorbild zum Vorbild zu nehmen. Ich verweise auf meinen anderen Artikel im selben Heft: "What the railroad is and what it does". Was Du jetzt anführst, war nicht mein Anliegen, sondern das Gegenteil. Warum soll man dem Jonny nicht sagen, dass zwar das Basteln des gezeigten Geräts Spaß gemacht haben wird, aber die Sinnhaftigkeit eines solchen Fahrzeugs doch den meisten verschlossen bleibt, die hier schreiben. Dass es ihm Spaß gemacht hat, bezweifelt keiner.


    Entschuldige Martin, dass ich deine Äusserung aus den Zusammenhang gerissen habe. Wie schon gesagt, ich war mal Lokführer, da hätte ich bei jeder DB Model Anlage rumkritisieren können, habe ich nie gemacht, da wäre ich meines Lebens nicht mehr froh gewesen. Ich wurde mal kritisiert, dass ich z. B. auf meinen Anlagen verschiedenen Schotter benutzt hatte, ich hatte das aber fast jeden Tag so gesehen, wenn z. B. nachgeschottert wurde, dass nur ein Beispiel was Modelbahner so von sich geben.
    Nichts für ungut, Willie :awg)


    Jonny, dann sind alle zufrieden, blos das rummosern von einigen bestimmten Leuten geht mir auf den Keks, wenn ich von den Superbahnern die Module oder Anlagen sehe, dann denke ich mir mein Teil das von denen auch nicht alles Perfekt ist, dass muss ich doch nicht hier im Forum ausbreiten, man findet immer ein Haar in der Suppe. Ausserdem nehme ich das Hobby nie zu ernst,
    und ich habe gewusst, dass ich wieder kritisiert werde von meiner Kritik, ob ich nun daneben liege oder sonst etwas, ich äusser nur meine Meinung. Ich war mal der King von the German Rail als Engineer und hatte auch den ICE gefahren, dass war das Sahnehäuptchen in meinen Berufsleben, ich war lange genug in diesen Beruf, ein Glück noch bei der Beamtenbahn, dass hatte noch alles funktioniert.Heute fahre ich lieber mit dem Auto oder fliege mit dem Flugzeug, da kann ich wenigstens sitzen. :lw) :joker)
    Keep cool Willie

    Wenn es dem Jonny gefällt, bitte sehr, immer diese Meckerei und die Fragerei nach dem Vorbild. :kratz)
    Erlaubt ist was einen selbst gefällt, ist doch nur ein Hobby, Was schrieb der Martin im EK Spezial 9. Zitat: Why Model Railroading is Fun! Das Hobby muss Spass machen! So heisst es auf der Titelseite des Modelrailroader! Zitat Ende. Das sollte beachtet werden, es kann ja nicht jeder 1000prozentiger US Modelbahner sein, wie Conrail. Keep Cool! :thumbup: :awg)
    Ich will Spass, ich will Spass, darum sage ich das! :thumbsup:
    Box Car Willie is the King of the Railroad. :lw) :joker)


    Ich schlage das Treffen am Tehachapi Loop vor, Treffpunkt Loop Ranch am 31.Februar 2011, da komme ich auch. :lw) :joker)
    BoxCarWillie