Posts by LiquidFantasy

Zuallererst: Vielen, vielen vielen Dank an Sven (Mr_Sven)!!

Er hat in einer wahren Sisyphos-Arbeit das Lexikon wieder zum laufen gebracht.

Er musste die SQL Datenbank auf das heute von der Lexikon-Software genutzte Format ändern, was alleine eine dreistellige Zahl an Steuerbefehlen benötigte, die Software neu aufgesetzt und dann die beiden erfolgreich verbunden.


Ganz sicher: Das liest sich einfacher wie es ist!

    @ Hardy, schicke Sache, aber etwas kurz :P


    Generell achte ich auch darauf dass Gewicht einigermaßen stimmt und duch den Achs-Tausch dass die laufeigenschaften maximal hoch sind.
    Letztes Wochenende sind wir 70 Wagen im Zug gefahren und das war nicht einfach. Bei den engen Radien (85cm) und Steigungen am North East Corridor merkte man sofort, wenn ein Wagen entweder zu leicht war oder die Bremse angezogen hatte...

    Es gibt noch andere Gründe... Qualität!
    Vor ein paar Jahren konnte man beim Selbstimport noch richtig sparen. Kam ein Modell defekt an, musste man es richten und sich damit zufrieden gaben, war halt "billig".
    Unsere Händler prüfen die Modell und sind für Defekte mit der Garantie verpflichtet, bei Defekten ab Werk nachzubessern oder ggfs. das Modell zu erstatten/ersetzen.
    Ich habe in den letzten 3 Jahren fast immer defekte Modelle erhalten, wenn ich z.B. bei MB Klein bestellt habe (oder Schnäppchen bei eBay).
    Intermountain Gevos: Geländer gebrochen, wurden mit einer Art Gummi-Klebstoff schlampig gefixt
    Genesis SD60E: Teile abgebrochen, das neue LED Board lässt die LEDs extrem schwach leuchten
    Atlas MP15DC: An einem Drehgestell fehlte ein Teil komplett
    Exactrail Bulkhead Flat: Ein Drehgestell war defekt
    Nur um ein Paar zu nennen die mir spontan eingefallen sind... Und der Support von Exactrail, Athearn oder auch Atlas ist echt schlecht geworden. Auf keine Anfrage, bei Exactrail mehrfach, gab es Antworten. Nur Walthers antwortet, allerdings haben die keine Ersatzteile (Warum dann eine Parts-List mit Nummern dem Modell beifügen, wenn man eh keine Ersatzteile auf Lager hält?)

    Ich hatte mir eine Dash-9 der NS mit DCS zugelegt, da die DC Version lange ausverkauft waren und Trainworld irgendwann ein paar DCS-Loks gefunden hatte, die deutlich unter 200€ zu haben waren. Vor X Monaten, bevor die Scaletrains-Ankündigung kam, war das die beste Option um ein relativ vorbildgerechtes Modell der NS-Variante zu gelangen.


    Es war ein größerer Aufwand die komplette Elektronik herauszunehmen und durch eine DCC Sound-Decoder zu ersetzen.


    Vom Aufbau ist die Dash-9 eine Kopie der Kato Varianten, Gehause auf den Rahmen geklipst. Wer das vorab weiß, tut sich einfacher beim Öffnen. Aber an deiner Stelle würde cih wohl auch auf die ScaleTrains warten :thumbup:


    Aber generell, nur um es gesagt zu haben, ist die MTH-Lok ein hochwertiges, fast vorbildgetreues Modell. Ich musste nur das Air-Horn ersetzten, weil das eher für O-Scale passen würde :D

    Roman,
    Ohne eine genau Vorstellung zu haben: Manchmal sind es die kleinsten Dinge an die man nicht denkt.
    Ich weiß dass man darauf achten muss, dass die LEAD-Unit auf dem einen Regler liegt und die Unit zum addieren/löschen auf dem anderen.
    Daran scheitere ich auch hin und wieder, weil ich die Units auf den falschen Reglern habe.
    Evtl. hilft es Dir nochmals ganz genau zu prüfen, dass da nicht einfach eine Verwechslung drin ist.
    Hatte ich die Reihenfolge richtig, gab es noch nie Probleme mit dem DT402 einen Konsist zu erstellen und wieder zu zerlegen.
    Grüße

    Die Ausstellung war gut und hatte vor allem ein sehr gutes Ambiente, was mir den größten Spaß bereitete: Unter Menschen zu sein mit denen man über ein gemeinsames Hobby fachsimpeln kann.


    Ich saß beim Workshop genau gegenüber von Ronalds Cushman-Anlage und muss sagen, dass sie mir äußerst gut gefallen hat.
    Meiner Meinung nach wurde die Situation vor Ort glaubwürdig in Szene gesetzt, und das, obwohl Ronald fast ausschließlich handelsübliche Bausätze verwendet hatte!
    Nicht jeder kann und möchte alles im Selbstbau machen. Das ist vor allem eine Entscheidung der Zeit: Bis wann möchte man ein Projekt abgeschlossen haben?
    Ich weiß wie zeitaufwendig Selbstbau ist und wie schnell man sich in Details verliert, was dazu führen kann, dass man nie fertig wird.


    Und von meiner Sitzposition sah man die Spax so oder so nicht :devil:

    Tom, Cristal Clear sieht eben nicht so "schön" aus. Die Details West Linsen, für die man die Öffnung an den Loks eigentlich nochmal ein paar Zehntel vergrößern sollte, sind schon sehr gut.
    Ich habe mir das Letzte Mal 10 Packungen mit je 10 Linsen besorgt, das kostet nicht die Welt und ist eine gute Grundausstattung für die ganzen ATH Loks die ich noch umrüsten muss...

    Der LED-Modus ist aktiviert, ist er standardmäßig bei allen meinen LokSound 4.0 Decoder bis jetzt gewesen.
    Wenn ich LED's mit 1Kohm selbst verbaue, wird man bei Werkseinstellung blind, so hell sind die. Daher reduziere ich die Leuchtkraft absichtlich und weiß deshalb auch, dass die eben ab Werk auf maximale Leuchtkraft gestellt sind.

    Danke Jörg,


    muss aber zugeben, dass mich das Resultat nicht überzeugt. Auch die Fahrspuren sind falsch. Die Reifen hinterlassen keine dunklen Abrieb, sonder bewirken das Gegenteil: Dort ist die Fahrbahn meist säuberer, weil eben durch die Abreibung der Schmutz abgerieben wird und sich so nicht richtig ablagern kann. Die dunkleren Sterifen entstehen hauptsächlich in der Mitte der Fahrbahn, Öltropfen, Staub und sonstiger Schmutz bleibt da eben haften.


    https://goo.gl/images/Vbbz4P


    https://goo.gl/images/J227bQ


    grüße!

    Analog bie 5V relativ schwach, bei ca. 10V etwas besser und bei 15V vom Gefühl her etwas stärker wie mit dem ESU 4.0.
    Aber im Vergleich zu den Veideos (wo die SD60E vorgestellt wird) deutlich schwächer. 8|

    Markus,


    Ich verwende die 0402 Bauform, ab Händler mit angelöteter Microlitze (für 90% aller Einbauarten geeigenet) oder mit Kupferleitlack angelötet, besonders gut wenn man die Kabel im sichtbaren Bereich verlegen muss, die dann aber nach dem Übermalen so gut wie nicht mehr sichtbar sind. Die 0402 passt ganz gut in Löcher bei Athearn, zum Teil aber leicht schräg, da amn die Kabel nciht zu krass im 90° Winkel nach hinten biegen sollte (können sich dann lösen!). Von Details West verwende ich die Linsen und schiebe die LEDs von hinten bis ganz an die Linsen heran. Ein winziger Tropfen Sekundenkleb auf der LED hält diese in Position. Damit erziele ich das Beste Ergebnis, besser wie bei loks mit Lichtleiter, die deutlich schwächer sind wie wenn die LEDs direkt hinter der Linse sitzen.

    Lutz, das Empfinden von Klang ist eine sehr subjektive Angelegenheit und da hat jeder andere Vorstellungen.


    Dazu ist dein Vergleich nicht gerade wissenschaftlich, da Du keine identischen Rahmenbedinguen geschaffen hast.
    Einen 241er mit dem 251er zu vergleichen passt nicht, zusätzlich zwie unterschieldech Loks deren Gehäuse klar einen Einfluss auf das Klangbild hat und wo ist welcher Lautsprecher verbaut?
    Ich kann nicht sagen welche von beiden sich besser anhört, da ich beide nicht überzeugend finde.


    Ich habe meine GP38-2 jetzt kurz gefilmt, trotz mißerabler Sound Qualität meiner Cam klingt die Lok besser (für mein Gehör), wer genau hinhört nimmt sogar dezent den bass wahr: https://youtu.be/Iu5CSqHkxnU
    Und slebst er ist gescheitert beim Vergleich: https://youtu.be/8wlRrqwfOAM zwar finde ich, dass sich der Tsunami 2 vom Klang her erkennbar besser anhört, ber da sind auch 2 im Vergleich zu einem Lautsprecher verbaut und sie ist lauter, daher kann man auch die 2 nicht vergleichen.

    Moin zusammen,
    Habe eine SD60E (ab Werk ohne Sound) und dort einen ESU Loksound 4.0 auf das Genesis LED-Board mit MTC21eingesteckt.
    Alle Lichtausgänge lassen sich problemlos ansteuern (headlights, ditchlights hinten und vorn blinkend, numberborads und Drehgestll Beleuchtung).
    Allerdings sind die LED's bei maximaler Ausgangsstärke (Wert 31) relativ schwach.
    Da das Board für Tsunami 2 entwickelt wurde, der für LEDs eigentlich 1Kohm vorsieht, sollte das super hell sein mit dem ESU, da cih ebenfalls immer 1Kohm verbaue was blind macht ...
    Bei youtube videos z.B. hier https://youtu.be/ALW9TPooGzw mit Tsunami 2 ab werk sind die viel heller ...
    Hat der Tsunami 2 eine höhere Ausgangsspannug wie der Loksound? Jemand eine Idee?