Posts by Gerhard

    Hallo Ronald



    super deine Arbeit - aber ich traue mich nicht an den Selbstbau von Gleis und Weichen.


    Ich hoffe ich bekomme diese Woche noch meine Atlas Schienen und Weichen und kann dann von dem Bau meiner "halb im Freien" Anlage auf der Terrasse und entlang dem Haus berichten.



    Aber egal ich freue mich auf deine nächsten Berichte.


    Wir 0er sind hier eh ziemlich einsam.

    Hallo


    hier mal der grobe Gleisplan für "Greenfield Village Industries"



    Nachdem die Anlage bei mir im Schlafzimmer ist entstehen dadurch die vielen Ecken und Kanten.


    Das Gleismaterial, nicht so ganz vorbildgerecht Lenz - aber noch so viel vorhanden, stört mich nicht so sehr.


    -der linke Teil ist schon ziemlich fertig wie im 1. Bericht zu sehen ist.


    Ich hoffe dass es demnächst weiter gehen wird.


    .

    Hallo zusammen


    "Greenfield Village Industries" soll eine Regelspur Rangieranlage in einem ländlichen Vorort - Industriegebiet werden. Es spielt sich irgendwo in den USA ab. Es wird keinen Personenverkehr geben. Es soll jedoch auch ein bisschen Grün geben und nicht nur Industrie.


    Die Gebäude werden fast alle selbst gebaut oder aus verschiedenen vorhandenen Bausätzen erstellt


    Die kleine Rangieranlage ist bei mir im Schlafzimmer so dass ich alter Herr auch aus dem Bett heraus spielen kann.


    Hier mal ein paar Bilder




    Diese Bilder sind so ganz vom Anfang gewesen.


    Ich bin nun schon ein Stück weiter.


    Meine Fruit Company ist jetzt fertig und eingebaut auch mit Inneneinrichtung.




    Die Inneneinrichtung vom Büro im 1. Stock




    und die Lagerhalle



    Ich werde demnächst weiter berichten.

    Hallo Wolfgang


    warum bist du nur so beratungsresistent.


    Ich habe nun seit ca. 45 Jahren Modellbahn gebaut. Aber das 1. was man mir erklärt hat war:


    Schienen verlegen - Schotter einbringen - und dann mit einem Holzleim (oder was auch immer ) Wassergemisch mit einem Tropfen Spülmittel (erhöht die Fließwirkung) einschwemmen.


    Alles Andere wie du erzählst kann nicht funktionieren.


    Aber mach wie du denkst ..................................

    Hallo Heiko


    vielen Dank für deine Tipps und Videoempfehlungen.


    Ich möchte ja 60er , 70er Jahre machen - kurze Wagen und keine Riesenloks.


    Nachdem es eh nur ein Switching Layout werden soll gibt es nicht so viele Kurven und da werde ich wohl auf die ca. 56 cm Radien gehen.


    Ich habe heute mal im Netz geschaut was es da für H0 so gibt - Wahnsinn!!!!!! - in Spur 0 ist das Meiste Eigenbau.


    Das wird z.B. meine "Bananas Fruit Company"



    hier z.B. das Büro



    es ist aber noch im Bau.


    Die Dächer bleiben abnehmbar.


    Das Hauptproblem in 0 ist nur die G r ö ß e .....sch... oder so. Aber Spass macht`s trotzdem.


    bis bald

    Hallo zusammen




    wenn ich hier so im Forum lese und mir die Anlagen anschaue sehe ich fast nur H0 und N - Spur. In meiner bevorzugten Spur 0 passiert scheinbar mehr oder weniger Nichts,


    Aber jetzt zu meinen Überlegungen:


    Macht es Sinn z.B. 3 Module je ca. 100 cm x 80 cm in H0 als Switching Layout zu bauen mit einem duchgehenden Gleis um dann später vielleicht einen Kreis zusammen zu bekommen und mal längere Züge, einfach nur kreisen zu lassen.


    Hier meine Fragen:


    Welches Gleissystem soll ich verwenden, oder kann ich mein in größeren Mengen vorhandenes, Roco Line Gleis benutzen.


    1. Welche Radien m u ß ich mindestens verwenden bzw. welche Radien sind aus optischen Gründen empfehlenswert.


    2. Wie hoch soll bei USA-H0 der Hintergrund der Module sein?


    3. Welche Hersteller von Loks und Wagen sind empfehlenswert. Ich möchte nur Dieselloks 60er - 70er Jahre digital mit Sound (mit Decoder-Einbau stehe ich auf Kriegsfuß)


    Viele Fragen ich weiß - aber die Antworten können mir vielleicht helfen viel Geld unnötig auszugeben.


    .

    Hallo


    ich bin Gerhard und lebe seit 12 Jahren in der Südsteiermark, geboren bin in Bayern. Eher schon ein Oldtimer mit 63 Jahren.


    Mich faszinieren amerikanische Loks schon seit Jahren. Nach einigen Jahren totaler Modellbahnabstinenz habe ich seit ca. 1 Jahr wieder begonnen.


    Ich sammle hauptsächlich Spur 0 Loks Epoche 3 aus Deutschland.


    Jetzt habe ich mich entschlossen ein kleines US Switching Layout zu bauen auch in Spur 0.


    Der Titel "Greenfield Village Industries" in Epoche 3, so 60er Jahre. Aber zu genau nehme ich es da nicht.


    Die ersten Schritte sind schon gemacht ich werde dann in einem neuen Thread darüber berichten sofern Interesse besteht.


    Hier mal 2 Bilder vom Start.




    Dies ist meine "Ochsner Grain Company" mit Verladung für Hopper Cars und Trucks.


    Soweit für heute mit der Vorstellung.