Posts by Cumberland

    Hallo Javier,


    ich habe meine Dezember Ausgabe auch erst Anfang Januar bekommen. Die Vermutung liegt nahe das es wegen den Streiks in Frankreich zu der größeren Verspätung gekommen ist.


    Unabhängig vom Streik in Frankreich bestehen seit September 2019 die Versandprobleme mit den Auslandskunden. Die Zeitschrift liegt seitdem immer erst 3 bis 4 Wochen später im Briefkasten. Laut Vertrieb ist denen das Problem bekannt und die arbeiten daran. Mal sehen ob es wieder besser wird.


    Gruß


    Martin

    Hallo Gerold,


    da bist du ja schon weiter wie ich :thumbup:


    Und mit dem 'betterment car' dürftest du auch richtig liegen. Ab 1938 wurden z, B. bei der 'Pullman Calumet plant' in Illinois
    für den 'National Limited' der B&O 19 bzw. 16 cars in Baltimore (Mount Clare Shops) neu aufgearbeitet.
    Alle erhielten den typischen 'Calumet Shops betterment programm style' im Innenraum.
    Das ganze passt zu deinen beiden Heavyweight's.


    Traurige Nachricht von Jerry. (R.I.P.)


    Gruß
    Martin

    Hallo


    Ich wollte am Samstag der Convention einen Besuch abstatten. :ilike:


    Falls vom Forum noch einer eine Mitfahrgelegenheit (PKW, Nichtraucherwagen) sucht. Ich fahre von Hilden (Düsseldorf) über die A3.
    Abfahrt in Hilden gegen 7:00 Uhr; Abfahrt Rodgau gegen 18:00 Uhr.


    Gruß
    Martin

    Cumberland & Northern RR


    Thema: Coal Trains in the Allegheny Mountains.


    Vorbild:
    Freelance. Anhand von topografischen Karten wurde eine fiktive eingleisige Bahnlinie erstellt.


    Region:
    USA, Allegheny Mountains (Maryland, West Virginia, Pennsylvania)


    Streckenabschnitt:
    Cumberland, MD --- Wheeling, WVa, auf der Anlage werden dargestellt Cumberland und der Streckenabschnitt DeerPark JCT. bis Martinsburg.


    Geschichte:
    Die C&N ist seit 1895 eine Tochtergesellschaft der Baltimore & Ohio. Die B&O besteht in meiner Anlagenwelt auch heute noch und bildet mit der C&N (ab 1970) die Allegheny Belt Line (ABL). Ab 1980 Fusion mit der CSX zur Allegheny Rail Link (ARL).


    Baugröße:
    H0 (Analog, DC)


    Zeit:
    Gebäude, Infrastruktur, Sommer 1957 Rollmaterial nach Lust und Laune in 20er Jahresschritten wechselnd (1950 – 2010)


    Betriebsmittelpunkt:
    Cumberland MD; Cheat River Coal Mine WVa.


    Auf der Anlage dargestellte Orte:
    Cumberland Virginia Avenue, Cumberland C&N Shops,Deer Park JCT., Youghiogheny River Bridge, Pendragon Falls, Cranesville Curve, Mountaineer JCT., Claremont, Hudson Coal Mine, Glendale, Monongahela Curve, Rowlesburg JCT., Cheat River Mine, Ohio JCT., Grays Landing, Martinsburg.


    Industrie Anschlüsse:
    Allegany News Printing Co., Queen City Packing Co. Cumberland Brewing Co. Kelly Springfield Tires, Railway Express Agency,
    Union Ice Company. Team Track in Claremont. Monongahela Lumber Co. Brook Hill Farm Dairy, King’s Cannery, Richland Salvage Yard.
    Ohio River Transfer Co. Hudson Coal. Cheat River Coal.


    Fahrbetrieb:
    Mit Freight Waybill und Train-Consist Karten


    Fuhrpark:
    Nordamerika gemischt, Schwerpunkt USA/Nordosten und alle fünf lokale Gesellschaften (B&O; C&N; ARL; ABL; CSX) mit eigenem Rollmaterial.


    Zuglänge:
    Relativ kurz, da der Streckenabschnitt sehr komprimiert aufgebaut wurde. Es geht mehr um den gesamten Zugablauf. Drei kurze Züge sind mir
    persönlich lieber wie ein vorbildgetreuer langer Zug.


    Fahrbetrieb:
    Teilweise Vorbildorientiert, aber in der Auslegung sehr locker.


    Rollmaterial:
    Nach Möglichkeit gealtert und Wagengewicht nach NMRA-Norm,


    Rollmaterial Ausstattung:
    Metallräder und Kadee Kupplungen


    Gleismaterial:
    Roco :rolleyes:


    Anlage:
    Point to Point mit der Möglichkeit im Kreis zu fahren.


    Raumgröße:
    ca. 5,00m x 7,00m


    Motto:
    Alles kann, nichts muss. Die gesamte Anlage ist mit vielen Kompromissen auf meine Vorlieben ausgerichtet.


    Hier mal zwei Übersichtsbilder (hoffe es funzt)







    Gruß
    Martin




    Hallo Ralf,


    den Termin zur 6. US-Modellbahn-Convention in Rodgau solltest du auf jeden Fall im Auge behalten.
    Die Gespräche und Infos der US-Spezialisten vor und hinter den Anlagen --> einfach unbezahlbar.


    Achja und auf Kataklysm im Matrix in Bochum musst du dann leider mal verzichten. ;)


    Gruß
    Martin

    Hallo,


    hier ein paar Infos zum Thema:.


    Zu den Einrichtungen einer Caboose,
    gebe z. B. bei 'Tante Gurgle:' Caboose Interior 'ein. Da erhälst du dann jede menge Bilder und einige Filme.


    Hier ein Film über eine restaurierte B&O Caboose:
    https://www.youtube.com/watch?v=nq3hZ1bZkgQ



    Zu den 'Caboose Marker lights':


    Hier zwei Seiten für Caboose Marker lamps and lantern_


    http://www.jeffpolston.com/PyleCabooseLamps.htm


    http://www.jeffpolston.com/lantern.htm



    Zur Beleuchtung der rear of train lamps:


    Hier runter scrollen bis Seite 35:


    http://www.jon-n-bevliles.net/…AD/Erie_ROTOD/ebor30.html


    Hier ganz weit nach unten scrollen (ca. Anfang des letzten Drittels):


    http://www.morsetelegraphclub.…iles/html/dodge/dodge.htm



    Gruß
    Martin

    Hallo Rudi,


    September Ausgabe ist bei mir pünktlich (Anfang August) eingetroffen.
    Schreibe den MRR Customer Service an. Die antworten sehr schnell
    und innerhalb von 2-3 Wochen liegt dein neues Exemplar im Briefkasten.


    Gruß
    Martin

    Hallo Chris,


    zum zweiten von dir verlinkten Wagen:


    Walthers Seite:
    http://www.walthers.com/exec/productinfo/920-100117
    lt. Walthers from 1960s to present. Also sollte der schon mal passen


    Hier Original (#25759) in Canada:
    http://freight.railfan.ca/cgi-…age.pl?i=utlx25759&o=utlx
    leider eine Aufnahme von 2011.


    ----


    zum ersten von dir verlinkten Wagen:


    Atlas info für ACF 23,500 Gallon Tank Car:
    http://shop.atlasrr.com/c-473-h33.aspx
    built from 1969


    Walthers Info:
    http://www.walthers.com/exec/productinfo/920-100208
    würde auch passen.


    Hier Orginal (#400158 ) 'Atlas Car Union Carbide' in Canada:
    http://freight.railfan.ca/cgi-…ge.pl?i=ccbx400158&o=ccbx
    Aufnahme 2004 (leider)



    Lackierung/Logos außen vor.


    Gruß
    Martin

    Hallo Jürgen,



    bei mir ist alles gut verlaufen. Abo wurde übernommen und die neuen Hefte kommen jetzt regelmäßig am Anfang des Monats.
    Das neue Design und die Qualität der ersten drei 2015’er Ausgaben finde ich sehr gut.



    Gruß
    Martin

    Hallo Börny


    hier ein paar Infos zu deinem Post Nr. 31 , Absatz 3 mit Bild Pittsburgh.


    Zeit: Mitte der 40er.
    Also am Monongahela River Richtung Ohio River entlang verlief die Main line der P&LE (Pittsburgh & Lake Erie), die Gleise wurden auch von der B&O (Baltimore & Ohio)
    benutzt (Trackage rights). Am heutigen Station Square war die P&LE Freight Station, davor die Passenger Station, beides Kopfbahnhöfe von Westen einfahrbar.
    Links von der Panhandle Bridge waren die Team Tracks, von Osten einfahrbar.
    Die Panhandle Bridge gehörte der PRR (Pennsylvania). Über die Brücke und Tunnel Nr.1 erreichte man die Pennsylvania Staion der PRR. Die Wye verzweigte die Züge auf
    die Panhandle Main line der PRR.
    Gegenüber am anderen Ufer des Monongahela (rechter Bildrand etwa) waren Freight und Passenger Stations der B&O. Alles Kopfbahnhöfe von Osten einfahrbar.
    Am linken Bildrand war die Wabash Bridge der P&WV (Pittsburgh & West Virginia) über den Monongahela. Am rechten Rand, westliches Ufer des Monogahela,
    waren noch Gleise der A&SS (Allegheny & South Side).


    Vielleicht hilft dir das schon mal etwas weiter. Und wie du siehst, da war jede Menge Action. :thumbsup:


    Gruß
    Martin

    Hallo Jörg,


    hier noch einige Infos zum Vorbild:
    Einsetzbare Dampflok-Typen sind z. B: 4-4-0, 4-6-0, 4-4-2 u. 4-6-2.
    Streamlined Steamer: B&O Class P-7 Nr.: 5301-5304
    http://www.northeast.railfan.net/images/bo5301sa.jpg
    http://www.northeast.railfan.net/images/bo5304sa.jpg


    Jetzt kommt es aber darauf an, inwieweit du dich festlegen willst (Z. B. Zeit, Ort etc.). Die Farbschemen der
    Passenger Cars sind zeitgebunden. Die P-7d ist mehr oder minder orts- und zeitgebunden ( Cincinnatian).
    http://www.american-rails.com/cincinnatian.html


    Es gibt viele Infos die man beachten kann oder muss, je nachdem wie orginalgetreu ich die Modellbahn angehe.
    Für einen Zug aus den 20er passt z. B. das Farbschema deiner Passenger Cars nicht.


    Hier noch ein Überblick: Steam Roster der B&O:
    http://www.northeast.railfan.net/bo_steam1.html


    Das jetzt erst einmal zum Einlesen.


    Gruß
    Martin