Posts by bf

    Na das ist mir zum Glück noch nicht passiert - alles was ich vorbestellt habe wurde bisher auch geliefert. Und ich mache es natürlich auch wie Bernd und Markus - Haben will wird vorbestellt, alles andere wird gekauft wenns übern Weg läuft. Bei Scaletrains bestelle ich zum Beispiel nix mehr, da sind mir die Versandkosten für meine kleinen N-Sachen zu hoch. Muss mein Edit im letzten Post noch revidieren: Geländebausachen und Grünzeugs kauf ich natürlich hier beim örtlichen Moba-Händler.



    Gruß

    Frank

    Hallo,


    ...

    Ich persöhnlich halte nichts von den Vorbestellungen! Auch wenn ich in der Glücklichen Lage bin, mir ein ein Häuschen inklusive Modellbahn leisten zu können, so hab ich dennoch keinen Geld Scheißer. ...

    Das ist aber ein kompletter Widerspruch. Wie glaubst du animieren die Händler in den USA ihre Kunden zu Vorbestellungen? Das steht in ihren jeweiligen Geschäftsbedingungen und nennt sich ganz profan Rabatt. Bei meinem Stammhändler beträgt dieser satte 30% auf MRSP, natürlich nur wenn du die Bestellfrist einhältst. Dieser Rabatt ist dein Lohn dafür das du für den Hersteller zu einer gewissen Planungssicherheit beiträgst. Wenn 10 Kunden bei einem Händler einen Artikel vorbestellen dann bestellt oft dieser Händler auf eigenes Risiko auch noch 3 oder 5 oder 10 Stück von diesem Artikel um es an Kunden zu verkaufen die nicht vorbestellt haben. Diese Kunden bekommen dann auch fast keinen Rabatt mehr. Außer der Händler hat sich verspekuliert und verramscht die von ihm georderten Artikel nach 2, 3, 4 Jahren weil er wieder Platz in seinen Regalen braucht für neue Ware.

    Wenn alle Händler zur Bestellfrist ihre Bestellungen abgeben (da sind noch Großhändler dazwischen) entscheidet der Hersteller ob der Artikel produziert wird und wenn er fertig ist wird er ausgeliefert. Ja, ich bin auch der Meinung das es manche Hersteller mit der Dauer bis zur Auslieferung übertreiben. Aber inzwischen werden manchmal die Probleme durch den Hersteller an die Kunden kommuniziert. Und dann ist es für mich ok.


    Meinen Kohlezug habe ich 2014 angefangen und habe ihn seit letzten Herbst vollständig. Für meinen Intermodalzug (Vorgabe nur 53' Container und Trailer) habe ich die ersten BLMA-Spine Cars 2009 vorbestellt und 2012 erhalten, für Container war für mich nur Kato-Wagen akzeptabel. Das sah aber irgendwann zu einheitlich aus und wurde nicht mehr gekauft. Dann kam 2017 Atlas mit einer neuen Wagenbauart und 2020 brachte JTC eine weitere Bauart auf den Markt. Da habe ich doch noch ein bisschen zugekauft. Aber jetzt ist fast Schluss mit meinem Intermodalzug:-)



    Gruß

    Frank


    Edit: Ich habe vor ca. 8 Jahren das letzte Mal bei einem deutschen Händler gekauft.

    Ich hab mir schon gedacht das dieser Hinweis der meinem NTRAK-Kollegen geholfen nicht das Problem ist. Mir ist noch eingefallen das ich fürs Aufgleisen jeglichen Rollmaterials einen Aufgleiser benutze, was viele andere Modellbahner nicht tun. Ich habe zufällig bei meiner ersten aktiven ENSC-Teilnahme in der neuen Messe Stuttgart einen Aufgleiser von Tomix (Art.-Nr. 8006) gekauft. Mein erster US-Zug war der Super Chief von Kato und für dessen lange Reisezugwagen eignete sich der Tomix-Aufgleiser wegen seiner Länge und dem flachen Winkel am besten. Und den benutze ich auch zum Aufgleisen der Containerwagen. Der Fünf-Finger-Kran könnte auch eine mögliche Fehlerquelle für die sich lösenden mittleren Drehgestelle sein.

    Kann dir da nur zustimmen. Katastrophal wird es, wenn auf MTL Coupler umgebaut wird. ....

    Das Problem hatte ich noch nicht. Bei dem Video mit dem Zug in der Sperrholzwüste hat nur der erste und der letzte Kato-Wagen MTL-Kupplungen (von 16 Dreier Sets). Die Single Well Cars von Atlas und JTC kamen erst nach dem Dreh dieses Videos und haben ihr Rollout ebenso noch vor sich wie ein paar auf MTL-Kupplungen umgebaute Kato-Wagen. Bei mir haben übrigens alle unteren Container 10g Gewicht intus und untereinander bleiben die Katokupplungen drin.

    schon mal bei https://www.nscalekits.co.uk/ reingeschaut ?

    Ja. Ich finde sie teuer für einen Haufen Nacharbeit, viel Arbeit mit Lackieren und Decals, die ganzen Zubehörteile musst auch noch kaufen. Container kosten ja auch noch.



    Gruß

    Frank


    Edit hat noch sinnergebende Sätze gebildet.

    Hallo Sandro,


    ich habe zwar nur die 53' 3-Units Sets von Kato, konnte aber vor kurzem einem NTRAK-Kollegen auch bei einem 5-Units Set helfen. Die Wagen haben ja eine gemeinsame Wagennummer und werden durch die Buchstabenkennzeichnung A-B-C und A-B-C-D-E unterschieden. Das Zusammenhängen muss immer mit dem Wagen beginnen der zwei Drehgestelle hat. Zusätzlich muss man wissen das die beiden Endwagen immer A und B sind. Auf dem Verpackungskarton der Kato-Wagensets ist auf der Rückseite die richtige Reihenfolge aufgedruckt. Ich hab dir mal zwei Videos zu diesem Problem rausgesucht.


    https://www.youtube.com/watch?v=FF3BBDcB8Ak

    https://www.youtube.com/watch?v=632K7Gm4BI4


    Und falls sich mal ein Drehgestell vom Wagen löst:


    https://www.youtube.com/watch?v=7ZjkhO1ndpI


    Funktionstests findest du hier:


    https://www.youtube.com/watch?v=2iavJ_OsXso

    https://www.youtube.com/watch?v=rWk8IL7hnKo

    https://www.youtube.com/watch?v=eK-YFE-Bv3k



    Gruß

    Frank

    ...

    Bin ja am hoffen, das JTC irgendwann mal ein NSC 53' three-unit rausbringt.

    ...

    Das hoffe ich auch. Dann wäre mein Intermodal-Zug wohl komplett. Eigentlich ist er es jetzt schon. ;):saint:


    Dein 40' Rebuilt 3-Unit ist ja ein Wahnsinnsaufwand die ganzen Teile rauszusägen. Aber das Ergebnis schaut toll aus. :thumbup:



    Gruß

    Frank

    Mike, ich hoffe es ist ok wenn ich weiter schreibe.


    Bei mir sind gestern die NSC 17-Post Single Well Cars von JTC angekommen. Leider ähnlich beschädigt wie die 7-Post Cars im letzten Jahr. Zwei von fünf sind ohne Mängel, die anderen drei wie voriges Jahr verbogene Griffstangen und Aufstiegsleitern, je einmal gebrochene und beschädigte Kupplung und drei Drehgestelle lose. Wenn wie im letzten Jahr die Ätzteile geschickt werden lassen sich die Wagen natürlich wieder in Ordnung bringen. Aber ärgerlich ist es schon.


    Gruß

    Frank


    Diese Wagen sind ebenfalls sehr schön schmutzig geworden. Bei mir ist es genau umgekehrt - ich habe nur Kato - 3er Sets und erst seit kurzem 2x Deluxeinnovations. Von denen werde ich aber keine mehr kaufen weil sie sehr schlecht rollen und daher für mich ihr Geld nicht wert sind. Dafür rollen die JTC Single Well Cars sogar noch einen Tick besser als die schon sehr guten Kato's. Da kann ich auch über die vergleichsweise groben Handrails bei Kato hinwegsehen. Die Graffiti's lenken ein bißchen davon ab:).


    Gruß

    Frank

    Heiko, vielen Dank für die Info's. Dann kann ich die Widerstände eh nicht verwenden wenn für DCC-Betrieb 1KOhm-Widerstand empfohlen werden. Ich werde mal in den Shops von Reichelt und Conrad suchen.


    Gruß

    Frank


    edit: Schreibfehler beseitigt

    Mr_Sven, vielen Dank für deinen Tip.


    Lutz, auch dir vielen Dank für deine Antwort. Ich habe 4 F7 A-Units und möchte versuchen denen ein Marslight einzubauen. Ich hoffe keine 100 LEDs dafür zu brauchen und möchte am Ende nicht +/- 90 LEDs rumliegen haben die ich wohl nie brauchen werde. Hoffentlich gibts die kOhm-Widerstände in kleineren Mengen.



    Gruß

    Frank

    Moin Harald,


    Betriebsanleitungen liegen den Kato-Lokomotiven nicht bei. In DC sind sie einfach zu simpel aufgebaut so das dafür keine Notwendigkeit besteht. In DCC brauchst du dann die Anleitung des jeweiligen Dekoderherstellers denn die Dekoder in Kato-Loks sind zugekauft (Digitrax oder TCS). Ansonsten kommt man hier im Forum mit der Suchfunktion weiter und falls das nicht hilft direkt einen Faden mit deiner Frage eröffnen. Viele Forumsmitglieder helfen gerne weiter.


    Schönen Sonntag!


    Gruß

    Frank

    Also in meinen Augen macht USPS einen Super-Klasse-Job. Die Bremse ist auch nicht der Zoll sondern DHL. Der Zoll fertigt das ab was DHL ihm auf den Tisch legt. Aktuelles Beispiel bei mir:


    February 9, 2021, 9:56 pm, Departed USPS Regional Facility, EL PASO TX DISTRIBUTION CENTER


    February 14, 2021, 3:00 am, Departed CHICAGO, UNITED STATES


    February 15, 2021, 7:52 am, Processed Through Facility GERMANY


    February 15, 2021, 7:52 am, Held in Customs, FRANKFURT/FLUGHAFEN, GERMANY


    February 16, 2021, 5:07 pm, Departed FRANKFURT, GERMANY


    February 16, 2021, 7:54 pm, Held in Custom, FRANKFURT/FLUGHAFEN, GERMANY

    Your item is being held in Customs at 7:54 pm on February 16, 2021 in FRANKFURT/FLUGHAFEN, GERMANY.



    Übrigens First Class International (R) für $40,50 wäre dann genau so schnell wie Priority Mail International mit $10-15 Mehrpreis. Und deshalb bremst DHL.



    Gruß

    Frank

    Servus Ingo, ich habe beim Lesen deiner Frage an die Ersatzdrehgestelle (#1038 / 00302044) für MTL-Autoracks und Flatcars gedacht. Habe soeben in meiner Ersatzteil-Box nachgeschaut und festgestellt das die Kupplungsbox auf dem Schaft sitzt. Damit passt sie nicht unter den Wagenboden. Zweite Möglichkeit ist das Coupler Conversion Kit #1049 / 00130003, vorgesehen u.a. für Arnold-Rapido. Um das einzubauen musst du aber vermutlich irgendwie das Drehgestell runter bekommen. Die Lösung dieses Problems entzieht sich allerdings mangels Wagenmaterial meiner Kenntnis.


    Gruß

    Frank

    Dankeschön für die schnelle Antwort. An Zurrketten hab ich nicht gedacht weil ich noch gar nicht weiß wie ich beiden Humvees verwende.


    Schönen Sonntag.

    Gruß

    Frank

    Hallo Mike,


    ich hoffe, du hast nichts dagegen wenn ich hier in deinem Thread eine Frage zu den MTL- Humvees stelle. Denen liegt u.a. eine Ätzplatine bei auf der ich die langen Teile in der Mitte nicht zuordnen kann. Wofür sind die gedacht?



    Gruß

    Frank

    Thomas, das ganze System von Brodway Limited nennt sich Rolling Thunder und der Dekoder heißt Paragon3 (3.Generation). Guckst du hier: https://www.broadway-limited.com/


    @Jörgen, deinen Bericht hab ich wohl nicht wahrgenommen als du ihn geschrieben hast. Das Beste an deinem Bericht find ich das Bild mit den leuchtenden Ditchlights. Weil das mit den nicht funktionierenden Ditchlights ärgert mich an meinen ES44 schon sehr. Über die Programmiererei fang ich gar nicht erst zu schreiben weil dann wirds ein Roman. Aber geraucht hat bei mir noch nix.

    Wenn du den Sound von deinen Loks einmal komplett hören willst müssen wir mal ein Treffen vereinbaren. Vielleicht Jam2021?


    Gruß

    Frank