Posts by bigboy4015

    Naja, wenn man in Rocos DCC nicht drin ist, kommt man vermutlich bei Z21 nicht auf die Wlanmaus.

    Bei mir ist das z B Uhlenbrock, war nie mein Fall.

    Ist wie DCS 240+ oder DB 210. Wer weiß auf Anhieb das das Digitrax ist.

    Mit Pods geht das sogar problemlos. Da ist dann eher die Frage mit wievielen Bluetooth Zielen das Gerät zeitgleich kommunizieren kann oder will.

    Wenn die 3.5mm Buchse noch da ist, geht es auch ohne Bluetooth. Nur ist die ein Auslaufmodell.


    Ich würde zum fahren eh ein ausgemustertes Smartphone / Tablet nutzen.

    Das wäre dann auch für bisherige Anfroid Nutzer günstig. Und das Betriebssystem müsste nicht das aktuelle sein.

    Am SPROG hängt bei mir auch ein eigenes Notebook mit Touchmonitor.

    Zum Glauben gehe ich in die Kirche. Mit Apps habe ich auch beruflich genug zu tun.


    Ob ein Update eines Betriebssystems überhaupt eine Änderung der App bedeutet, egal ob iOS oder Android ist die Frage. Meistens nicht.

    Und selbst wenn es Hersteller eigene Varianten von Android gibt, die Varianten zwingen in den allerwenigsten Fällen zu einer individuellen App Anpassung.


    Ich habe mehrere Apps auf beiden Betriebssystemen im Einsatz die in Versionen laufen die schon Jahre auf dem Buckel haben und problemlos jedes Betriebssystem Update mitgemacht haben.

    Google mehr wie Apple packt in die Updates allerdings auch immer Updates ihrer eigenen Apps.


    Updates von Apps waren und sind eher Erweiterungen oder Schließen von Sicherheitslücken.


    In der Summe gibt es übrigens mehr Android Apps wie iOS.

    Das liegt daran das Apple jede App erst ziemlich kritisch prüft und dann freigibt. Google reagiert erst wenn Beschwerden kommen.

    Kurios aber wahr: Apple Nutzer bezahlen Apps eher wie Android Nutzer. Apple macht da deutlich mehr Umsatz wie Google.


    PS: Bei den Youtube Beispielen frage ich mich ob das Ernst gemeint ist. Da kann man auch den Wagen einfach herausheben. Es geht um öffnen und aus der Kupplung heraus fahren. Nicht um öffnen und auseinander schieben.

    Ich habe einige Zeit gebraucht bis ich den Dreh raus hatte aber heute finde ich das faszinierend so zu fahren.

    Wem es anders reicht, ist ja okay.


    Und der Proto Throttle? Den kann ich haptisch bedienen! Bisserl kompakter wäre der genial.

    Trotzdem könnte ich mir den an den Gürtel hängen und mit Links bedienen.

    So bevorzuge ich den UT4 oder den UT6 oder Fred weil die echte Einhandregler sind.


    Wie geschrieben habe ich Smartphone vor Jahren getestet und es war frustrierend weil ich immer das falsche erwischte. Oder noch nerviger das Smartphone sich gerade mal wieder gesperrt hatte. Das kann man deaktivieren, würde ich aber nur machen wenn ich ein altes Smartphone ohne SIM zum fahren nutze.


    Nach zwei Stunden hatte ich die Nase voll und einen UT4 in der Hand.


    Bei einer Gartenanlage hätte ich Bluetooth mit 99% im Einsatz, nur Fahren, kein oder nur seltenes Rangieren.

    Volker, hast du jemals ein Rangierlayout gefahren?

    Denn dann wüsstest du das du Nonsens schreibst...


    Du kannst also gleichzeitig das Smartphone halten, den virtuellen Schieberegler genau bedienen und den Schaschlikspiess zwischen den Kupplungen halten.

    Und das alles im Blick halten.

    Du musst nämlich die Kupplung offen halten und dann gleichzeitig anfahren. Die Kadee schnappt wenn der Spiess gezogen wird.

    PS: Anders wäre es mit der Sergent Kupplung aber wer nutzt die.


    Wie geschrieben wünsche ich euch viel Spass mit Blunami und den tollen Vorzügen die es mit der App hat.


    PS: Die Behauptung über die Android-App, ich komm ja aus dem Lachen nicht raus. Mich wundert das überhaupt noch jemand für Android programmiert.

    Frag mal jemand der Apps programmiert.

    Wie bei iOS muss bei Android auf Updates reagiert werden. Logisch...

    Das ist so eine Standardantwort von denen die einfach nur iOS wollen.


    Ich warte mal ein Jahr, wieviele den Decoder nutzen. Auf seiner Webseite posten Blue Rail DCC was von insgesamt 700 verkauften Boards. Wohl denn...

    ich will das aber nochmal betonen: Die Idee die Befehle und den Fahrstrom zu trennen ist sicher ein Ansatz, das routerlose dafür Bluetooth sicher auch.

    Auch wenn ich sicher nicht mehr umrüste.

    Wo es für mich ganz klar hapert sind und die KO Kriterien darstellt:

    • Smartphone und Tablet als Endgeräte zur Steuerung.
    • Kein Ansatz bisher DCC und Bluetooth kombiniert zu verwenden.


    Das es aktuell nur mit iOS geht ist kein Thema, lass ich völlig aussen vor.

    Und der Murks der Steuerung via Smartphone oder Tablet bleibt Murks. Einen Zug sich bewegen lassen geht so gerade.

    Aber Switchingoperations mit abkuppeln von Wagen mit Schaschlikspiess? Unmöglich, weil man leider nur zwei Hände und zwei Augen hat und die Augen nicht wie beim Chamäleon sind.


    Das taugt über JMRI schon absolut nichts. Mit links dappert man auf dem Smartphone rum und trifft dabei alles und nichts weil man ja den Spiess in die Kupplung zielen muss und die Augen eben da braucht

    Und schon bei einem kleinen Tablet ist es noch bescheuerter.

    • Linke Hand hält das Tablet.
    • Rechte Finger wischt auf der Oberfläche
    • Augen müssen gucke wo die Finger rumwischen.

    Welche Finger und welche Augen rangieren? Da sind beim Faktor Mensch noch Updates nötig. Die App kann noch so toll beworben werden. Der Faktor Mensch kann sich nicht so anpassen.


    Und der Verweis auf irgendwelche an das Smartphone ansteckbare Spielekonsolen zeigt nur eines: Null Ahnung weil gerade die für Zweihand-Nutzung gedacht sind. Damit kann man Loksimulator fahren aber echte Modellbahn ist so nur eines: frustrierend.

    Ohne brauchbare Regler, ob die ein Smartphone als Schnittstelle nutzen oder wie auch immer, ist da keine Innovation.

    Weil die Reichweite vom Endgerät abhängig ist und bei einem Handy eben nicht das erreicht werden kann was das Video suggeriert. Nur geht der Fakt unter. Selbst Tablets haben oft nur die kleine Leistung, weil sie eben in 99% absolut reicht.

    Volker, das ist genau das was ich die ganze Zeit versuche zu erklären.

    Auch wenn die Werbung etwas erzählt von 30 oder gar 100 Metern, klar gibt es Endgeräte die mit 2,5mW oder auch 100mW in Bluetooth senden und dabei auch 50 oder 100 Meter erreichen können.


    Handy und 2,5 mW ist eher die Ausnahme, die Minileistung von 1mW reicht für ein Handy allemal, die 15 Meter bei unguten Bedingungen sind optimal.

    Und diverse Southern Pacific PA-1 und PB-1 kündigt jetzt auch Walthers an..

    Mit dem City of San Francisco

    City of San Francisco - Name Trains - Shop All Departments
    #html-body [data-pb-style=IISXFMV]{justify-content:flex-start;display:flex;flex-direction:column;background-position:left…
    www.walthers.com


    PS: Interessant dürfte ein PA+PA Set in T&NO Beschriftung sein. 8)


    Noch'n PS: Es gibt scheinbar KEINE DC Versionen mehr. :/


    Drittes PS: Was ich da als Handmuster sehe ist was allein schon die Frontscheiben betrifft aber <X

    Faktisch ist es zuerst einmal so, dass Soundtraxx schlicht das Konzept von Blue Rail DCC genommen hat und den dort separaten Funkempfänger in den Decoder integriert hat.

    Und die grafische Oberfläche der App basiert, wenn ich es richtig sehe, auch auf der von Blue Rail DCC. Ich gehe mal davon aus das es eventuell eine Kompatibilität untereinander gibt.


    Einen via Funk und Festspannung steuerbaren DCC Decoder für H0 hatte schon MRC. War ein Krampf und reiner DC Betrieb, Regelung am Trafo, war unmöglich. Und wurde am Ende in Europa wegen unerlaubter Frequenzen verboten.


    Soweit ist da nichts Neues, mal abgesehen davon das Blue Rail DCC so in H0 passt.

    Naja, die Reaktion auf Bluetooth Reichweite kommt eher aus der Praxis.


    Ich weiß was Bluetooth unter Idealbedingungen kann und ich weiß was im realen Leben, wenn es eben nicht mehr ideal ist, noch geht.

    Neben der Störung durch andere Funkwellen -WLAN und Bluetooth zusammen war lange ein Fiasko, heute unterstützen WLAN Sender Bluetooth- kann schon eine Betonarmierung die Reichweite killen.

    (Wobei ich nichtmal weiß ob ich will das mein Handy mit Bluetooth 40 Meter im freien schafft...)

    Einfach garnicht. Heute zumindest.... ;) :/ :S

    Es gibt nur 2 Lösungen.

    1. Der Blunami kann auch DCC. Also in dem Fall den Blunami wie gewohnt unter DCC über die Zentrale nutzen. Bedeutet Bluetooth wird nicht genutzt.

    2. Soll die Lok unbedingt über Bluetooth laufen ist es natürlich logisch das die einzel geregelt wird. Die weitere Lok über die Zentrale via DCC.


    Denke ist verständlich: Das Handy gibt keine Daten nix an die Zentrale, die Zentrale kann kein Bluetooth...