Posts by jan

    Hallo,


    Ich hab keine Erfahrungen mit MTH dcc, meine Fahrzeuge haben alle PS2 dcs Decoder mit Zentrale von MTH.
    Was ich gelesen habe, programmierung auf dem Hauptgleis, POM geht manchmal besser als auf dem Programmgleis, je nachdem
    welches System benutzt wird.
    PFA haben meine Fahrzeuge auch und es ist so wie du es beschreibtst,man drückt so oft den Taster bis die Sequenz zu Ende ist.
    Dann erst kann wieder gefahren werden.

    N'abend,


    Ja mich gibts noch, lese hier regelmäßig mit, nur für mich ist hier nie was dabei.... :(


    Zum Thema, Rayman 4449 hat in seinem Forum eine Spalte für den 4014 seit Dezember 12.
    Da sind jetzt sehr viele Bilder und Videos eingestellt, vielleicht habt ihr das noch nicht alles gesehen.
    Das letzte Video hat sehr viele Anfahrten, man könnte fast glauben die Dampfpfeife verbraucht mehr als durch die Zylinder gehen..geil


    4014

    Hallo,


    ich kann dir auch nicht helfen, habe zwar DCC und DCS, aber kein PS3,sondern nur PS2 Loks in der Spur1.
    Also wer wie ich schon lange Jahre mit DCS Zentrale und Remote Betrieb macht wird eine neue PS3 Lok nicht auf DCC umschalten, wozu auch.
    Ja man kann die Dampfschläge bei DCS einfach per Taste festlegen.
    Die Geschwindigkeit hat immer 128 Fahrstufen, ich kann nur die die Anzahl der Fahrstufen begrenzen, ich fahre max 25 Fahrstufen, das reicht.
    Der RG ist bei MTH ein wichtiger Bestandteil und zumindest bei meinen Loks das größte Bauteil und mit dem größten Stromverbrauch, drei Heizungswiderstände....
    Sicher kann der Decoder gewechselt werden, der Sound wird anders sein, bei der Spur 1 haben das eigentlich alle gemacht, Massoth ist ein Kandidat.
    Dynamischen Rauch gibts bestimmt auch für DCC, ich kann dir nur sagen wie es mit DCS geht, ich kann via Remote den Diesel zB. in 8 Stufen unabhängig von der Geschwindigkeit hochdrehen bis der Turbo pfeift, der RG wird dazu vom Decoder hochgefahren. in den Voreinstellungen kann ich das Rauchvolumen in drei Stufen festlegen. Und ausschalten natürlich auch...
    Die Geschwindigkeitsregelung bei DCS Betrieb übernimmt ein Schwarz-weiß Strichcode auf der Schwungmasse bei einem Motor, so fein anfahren wie mit DCC geht nicht.Es sind auch nicht alle MTH Loks gleich schnell in der gleichen Fahrstufe, das ist ein Märchen.
    Wie die PS3 Lok im DCC Betrieb geregelt wird würde mich auch mal interessieren, eigentlich wie alle anderen mit Generatorspannungsmessung .
    Zur Beleuchtung, PS2 hat noch Glühlampen an Bord, zumindest meine, PS3 Leuchtdioden.
    Aber wie gesagt, ich fahr Spur 1, das kann noch etwas anders sein....

    Hallo,


    Darf ich mal spekulieren warum die Räder schneller schmutzig werden als sonst...
    Ich kenn deine Loks nicht, HO eh nicht, aber wenn die Haftreifen haben könnte der Schmutz dadurch entstehen.
    Es kann sein das die Maschinen nicht gleich schnell sind, Schlupf entsteht, das kann ganz minimal sein, reicht aber aus das sich die
    Haftreifen an den Schienen sauber putzen und die anderen nehmen das mit. In Kurven passiert das immer.


    Ich hatte mal eine SD 40/2 von USAT, also 2 Motoren, die hatte das Problem in der Lok selber, also ein Drehgestell langsamer als das andere und in kürzester
    Zeit waren die Haftreifen zerbröselt...


    Ansonsten interessante Themen hier zu MTH, demnächst kommen die ersten Spur 1 Loks mit Zusatz DCC, bin ich mal gespannt ob das auch so eine Zirkusnummer wird.

    Hallo,


    Es geht doch hier eigentlich um analog, regelbarer Trafo mit Ausgang Gleichspannung größer als der LGB Jumbo.
    Es gab mal ein Fahrgerät von Wolfgang Strohschänk 0-25 Volt und 10 A, das ist aber 15 Jahre her und technisch überholt.
    Heute gibts Schaltnetzteile in allen Größen, technisch sehr aufwändig aber in Industriequalität bezahlbar. Fehlt noch ein Drehzahlsteller 10A zB. von Con...
    und ein Umschalter.

    Hallo,


    Ich hoffe das es das DCS noch lange gibt, erst vor wenigen Tagen ist das Betriebssystem verbessert worden. Nicht nur für Spur 0 sondern auch für die 1 , H0 und demnächst S.
    Defekte Decoder hab ich bis jetzt immer ersetzt bekommen, kostenlos.
    Ich bin mit dem System ab Version 4.1 zufrieden.
    Ein Bildchen im Anhang wie das bei mir aussieht.

    Files

    • BILD1525.JPG

      (466.32 kB, downloaded 78 times, last: )

    OK, danke für die Info


    Zur Erklärung oder Aufklärung, ich möchte das nicht kaufen, es geht sich um ein Messemuster von der Spielwarenmesse, habs noch nicht gesehen.
    Es wird so aussehen wie in dem neuen Onlinekatalog für MTH one gauge oder railking.
    Das da optisch schon einiges nicht stimmt ist mir bei der Suche im Netz schon aufgefallen, die Northlander sind länger usw.
    Wird auch nur produziert in einer Auflage von 40 -50 Stück für Deutschland, aber auch nur wenn es genug Kunden gibt...
    Außerdem gibt es immer noch Probleme mit den PS3 Decodern, deshalb verzögern sich die Modelle für die Spur 1 mindestens noch bis zum Jahresende.
    Habe schon seit 3 Jahren nix neues mehr gesehen, irgendwie geht das alles den Bach runter.

    Hallo,


    Die F7 Northlander, zB. die 1987, haben hinten einen Kasten auf dem Dach, Frage wofür ?( , event. Kühlwasser für Dampfgenerator, oder...
    Grund meiner Frage ist die Ankündigung einer Variante von MTH in der Baugröße 1, leider ohne diesen Behälter.

    Hallo,


    Ja das ist ja schon ein Lichtblick, leider gibt es da nichts in 1/32 und lesen kann ich das leider auch nicht.
    Aber ein paar Bilder im Netz gefunden, einige Kürzel tauchen ständig auf.
    Kann mir bitte mal jemand sagen was die Buchstaben auf dem angefügten Bild bedeuten, AB oder LUB NO usw. ????
    Besten Dank für eine Info.

    Hallo zusammen,


    Habe hier eine Gondola im Rohbau und möchte dafür die Decals machen lassen.
    Als Beispiel die hier PSCX 45
    Es gibt sicher eine ganze Reihe von diesen Wagen, aber bis jetzt konnte ich nichts finden wo man die Beschriftung auf den schwarzen Schildern lesen konnte.
    Die unter dem ACI Code rechts unten. Den habe ich zwar an einem meiner Modelle gefunden und auch im Netz, aber für eine gute Vorlage reicht es wohl nicht.
    Viel steht da ja nicht drauf aber was ?
    Habt Ihr eine Idee...

    Files

    • IMAG0217.jpg

      (56.33 kB, downloaded 44 times, last: )

    Moin,


    Verwende bei Holz Ponal wasserfest, bei Holz Metallverbindungen Stabilit 2k, diesen kann man nach Aushärtung mit einer weichen Bürste im Bohrzwerg restlos
    entfernen ohne das Holz zu beschädigen. So ist dieser Wagen entstanden, noch im Aufbau aber schon mehrere Jahre alt hat sich nichts verzogen. Verwende
    Lindenholz, weich aber mit einer sehr feinen Struktur. Die Kabeltrommel ist aus anderen Holzarten gemacht.

    Files

    • bild1026_1.jpg

      (121.21 kB, downloaded 44 times, last: )

    Hallo zusammen,


    Meine Frage bezieht sich auf diese Serie, Grand Canyon,Chief,El Capitan usw. Warum haben die alle verschiedene Namen, hängt das mit den Superzügen zusammen ?
    Ich kann einen davon bekommen aus einer Serie von ca.1990, den Scout, von Samhongsa für Row & Co damals produziert und sehr selten am Markt. Maßstab 1/32 .
    Habt Ihr ein paar Infos, danke. :rolleyes:

    Moin,


    Sieht gut aus, vielleicht kannst du dir hier was abschauen, ein paar Maße stehen auch drin, in Inch natürlich.
    Michael Neidhardt von easygleis baut solche Brücken aus Kunststoff, sind natürlich preiswerter als in die aus dem Link.


    Fällt mir noch gerade der Maik " Box" ein, der baut Brücken, einfach mal anrufen, der hat bestimmt ein paar Tips für deine Brücke.
    Unlimited

    Moin,


    Bernd, auch wenn ich kein Fachmann bin, das sind kleine Meisterwerke die man kaum noch toppen kann.
    Bemerkenswert finde ich auch die Ausdauer für dieses schwierige Projekt mit hohem eigenem Anspruch an die Modelltreue.
    Eigentlich müßte man bei deinen Kenntnissen Modelle in meiner Spurweite bauen, bei den feinen Details würde sich das lohnen, denke ich.
    Weiter so, mal sehen was noch kommt :rolleyes:

    Moin,


    Hab nix selber gebaut, nur ausgepackt, kommt aber nicht ins Regal sondern auf die Anlage.
    Das ist ein Stock Car in 1/32 , gebaut 1998 von Samhongsa für die ehm. " Row & Company.
    Diese Firma hat einige Loks und Wagen bauen lassen und dann selber vertrieben.
    Die Auflagen waren sehr klein, man kann von 100-200 Stück ausgehen.
    Diese Fahrzeuge tauchen schon mal in der US-Bucht auf, die Chancen stehen eigentlich immer gut, 1/32 fahren wenige.
    Die Preise bewegen sich weit unter dem Verkaufspreis von damals, eine Chance für Liebhaber.
    Dieser ist noch flammneu im Karton.



    Zum Modell, Messing komplett, die Türen kann man aufschieben, an der Kupplung eine Liftbar, funktioniert gut.
    Keine Kupplungsbox, geht auch so.
    Gab es auch noch in gelb, ebenfalls UP.


    Moin Rudi,


    1/32 Slotbahn mit 1/29 G für drinnen oder Indoor??
    Meine Meinung, für ein Züglein auf der Standspur kann man alles nehmen was gefällt.
    Bei MTH kann ich vielleicht etwas nachhelfen, alle Diesel haben mehrere Pilots ( Frontschürzen ) in der Packung.
    Serienmäßig ist eine elektrische Kupplung installiert in Verbindung mit einer beweglichen Frontschürze für sehr kleine Radien ( 600 mm )
    Die feste Frontschürze geht ab 1200 mm. Zusätzlich für Standmodelle ist eine Dummykupplung dabei sowie eine normale Klauenkupplung.
    Außerdem sind alle Fahrzeuge vorbereitet für Kadee 820/920 oder neu aus der 1900 er Serie.
    Die Schienenschleifer können abgebaut werden, die Spurkränze sind bei neueren Modellen oder neuer Auflage tauglich für Märklin 1 Gleis oder
    ähnlich.
    Als Beispiel von mir zwei Bilder der V0 1000, serienmäßig mit Spalt und nachher ohne.



    Bernd,


    Vielen Dank für deine Einschätzung, sicher sind die Muttern etwas groß, die Bohrungen sind 1,1mm.
    Bei 1mm Spanneisen mit M1 am Ende wären das 32mm Durchmesser für das Vorbild. Eine Sechskantmutter mit M32 hat ca.50mm Schlüsselweite,
    bei einer Vierkantmutter muß man noch etwas drauflegen, schätze 55-60mm Schlüsselweite. Da lieg ich etwas drüber.
    Für eine Mutter mit M1 Gewinde fehlt mir das Werkzeug, für innen und außen.
    Da muß ich erst mal in mich gehen, das geht schon hart an meine Grenzen.

    Moin,


    Bei mir geht's langsam weiter, die Bohlen sind verlegt, alle einzeln aufgeleimt.In der Mitte zwei Balken für die Abstandhalter der Spanneisen.
    Die riesigen Unterlegplatten mit den Vierkantmuttern sind aus einem Stück gefertigt und dann mit der Laubsäge abgesägt.
    Als nächstes die Rungenhalter oder Stake Pockets, da muß erst eine Lösung gefunden werden wie das mit meinen Mitteln und Fähigkeiten herzustellen ist.




    Schönen Sonntag