Posts by wabashvalley

    Hallo Klaus,
    der bayerische Süden ist ja auch etwas dünn besiedelt was die US Szene angeht .....
    Vielleicht ist ja auch München oder besser gesagt etwas westlich davon Mammendorf für dich einen Besuch wert.
    Da gibt es dieses Jahr auch wieder ein Fremo Regional Treffen mit americaN Beteiligung im Zeitraum vom 27. - 31. Oktober 2018
    Letztes Jahr siehe hier:Mammendorf 2017

    Hallo Matthias,


    ich sitze im Nordwesten von München, bin auch gelegentlich im Raum Freising unterwegs - melde dich gerne wenn du Interesse hast zu einem Treffen, auch wenn ich jetzt mit meinem Schwerpunkt mit N nicht ganz"kompatibel" bin :D
    Ich würde dir auch den Fremo Stammtisch empfehlen, der in München am Ostbahnhof jeden letzten Donnerstag im Monat statt findet, der eine oder andere US Bahner verirrt sich auch dahin.
    Wenn dich über den Tellerrand hinaus auch betriebliche Abspekte interessieren kann ich dir das Treffen im Herbst in Mammendorf mit der americaN Gruppe auch empfehlen.

    Hallo Rüdiger,


    das schaut ja interessant aus - ich frage ganz uneigennütz: Was ist der linke Modulübergang für eine Norm? Sieht nach americaN aus ... türilü ....


    Was die Gleise angeht, die Pizzacutter (zumindest von den amerikanischen kann ich das behaupten) laufen auf Peco Code 55 oder Micro Engineering Code 55 auch, und das wäre optisch die bessere Alternative zu Code80 ;-)


    Wie hast du vor die Zusammenfühurng zu bauen?


    Bin auch gerade dabei einen "Staging Loop" zu bauen, allerdings mit Schweineradien ......

    Hallo Axel ;-)


    alternativ kannst du dir ja noch den MTL SW1500 Antrieb ansehen, dafür gibt es von Digitrax und TCS Plugin Decoder und bekanntermaßen ist der ja baugleich zur LL SW1200 ...


    TCS Einbau


    Ich weiß ja nicht was du für ein Projekt vorhast, aber der Kato NW2 Antrieb fällt ja bekanntermaßen auseinander wenn kein Shell drauf sitzt da er nicht verschraubt ist, der LL SW1200 Antrieb funktionert ja auch nur wenn das Sill drauf sitzt mit den kleinen Blechteilen für die Stromabnahme, der NW2 Bachmann Antrieb ist gar nicht mal so schlecht wenn man mal von dem Decoder absieht, den kann man ja noch austauschen - und der fährt auch ohne Shell ;-)
    Wenn interessant für dich kann ich ihn dir auch ausmessen .....

    Hallo Dieter,


    eine Alternative wäre vielleicht sich zwei Mikados des letzten Runs zu organisieren und die Shells oder Radsätze entsprechend nur zu tauschen. Den Aufwand bw. die Kosten muß man für sich selber abwägen .... die Mikados kann man ja wieder mit den hohen Radsätzen verkaufen. Es gibt noch genügend Leute die nicht auf Code 55 angewiesen sind und damit klar kommen.


    Schöne Feiertage noch!

    Hallo Harry,


    warum orientierst du dich nicht am Parallelgleisabstand der sich bei dem Atlas Glesisystem ergibt - 1-1/4" oder eben 31,75mm.
    Wenn du mit dem fixen Gleis 15" Radius arbeiten willst hättest du dann mit dem nächst kleineren 13-3/4" auch gleich den passenden Radius.
    Auch wenn du eine Weichenverbindung zwischen den Parallelgleisen (egal ob #5 oder #7) machst, da hast du dann auch gleich den passenden Gleisabstand mit 31,75mm.


    Was die Brücke angeht kann ich dir im Moment nicht sagen ob der Abstand da auch bei 31,75mm liegt, es würde aber Sinn machen ....
    ... wenn es hilft kann ich das morgen mal nachmessen.


    Grüße


    Oliver

    Hi Bernd,


    ich habe eine LED Testbox mit 5 verschiedenen Farbtemperaturen von 2700 bis 6000 Kelvin, da kannnst du die Farbunterschiede direkt vergleichen, 6000 Kelvin sind auch meiner Meinung nach viel zu bläulich.


    Ich bringe die Box mit nach Lauffen zu unserem Treffen, dann kannst du damit rumspielen - vergiss nicht deine Sonnbrille mitzunehmen ;-)

    Hallo Marc,


    das hört sich ja schon mal nicht verkehrt an :-)


    Kannst du dem FREDI denn jetzt so eine Adresse zuweisen?


    Wenn nicht, kannst du denn ausprobieren ob ein bereits zugewiesener FRED (eine der grünen LED's leuchtet) funktioniert? Also einem FRED über eine andere Zentrale eine Adresse zuweisen und dann an die LOCOBUFFER/Einspeisung Combo anschließen.


    Erscheint dann der FRED im Loconet Monitor?

    Hallo zusammen,


    Micha, eigentich ist es es genau das was du erklärt hast: der Fredi wird nur über den UP4 versorgt, mehr braucht es meiner Meinung nach nicht.


    Aber wie gesagt, ich kann es gerade nicht ausprobieren, muß noch einiges vorbereiten für das Fremo Braunlage Jahrestreffen.


    Soweit ich weiß wirst du ja auch da sein, dann können wir gerne noch mal drüber quatschen, abgesehen davon wären die ganzen DCC Gurus auch da, die können wir ja dann auch mal interviewen.


    @Marc: kommst du auch in Braunlage vorbei?


    Bis dann ....

    Hallo Simon, hallo Marc,


    wenn ich euch richtig verstehe wollt ihr einen Handregler (Fredi oder UT4 z.B.) in den Locobuffer einstecken und ohne Hardware Zentrale betreiben. Die Idee hatte ich auch schon, aber so wird ja der Loconetbus nicht mit Strom versorgt, der Locobuffer liefert ja keine Betriebsspannung an die Loconetanschlüsse und somit haben die Handregler auch keine Versorgungsspannung.


    Meine Idee war jetzt über eine Loconetbox(Fremo) oder einem Digitraxx Panel UP5 (der hat ja die Möglichkeit mit einem Netzteil einzuspeisen) über ein kleines Steckernetzteil den Strom noch zu Verfügung zu stellen.


    Dann sollte das klappen ...... wenn ich dann mal irgendwann wieder Zeit habe zum basteln werde ich das ausprobieren :-(


    Marc, oder willst fu das mal testen ??

    Hallo zusammen,


    für die Statistik der SPROG 3 Ausfälle:


    Ich verwende das gleiche Netzteil wie Stephan, Conrad NPS-45 USB Bestellnummer: 514000 - NA - auf 15 Volt eingestellt


    Bei mir ist der SPROG noch nicht ausgestiegen, habe aber meinen auch updaten lassen als es angeboten wurde.


    @ Stephan, wenn ich mich mit Windoof 8 Installationen herumschlagen muß, sollte ich mir das mit dem Besuch vielleicht doch noch mal überlegen ;)