Posts by GMO-Frisco

    Hallo Jan,


    meine Adapterplatinen sind Eigenentwicklung. Ich habe welche für MTC21 und PLUX22. Die MTC21 kann man auch gespiegelt bekommen, dann muss man den Decodet nicht durch die Platine aufstecken. Das hängt vom Decoder ab.
    Am besten du schreibst eine PN, dann sage ich dir auch was das kostet und wenn ich deine Mailadresse habe kann ich dir vorab auch die Beschreibung schicken.


    Das gilt auch für andere Interessierte.

    Hallo,


    ich kenn jetzt die Spezifikation vom Econami nicht. Bei ESU sind AUX3 und 4 unverstärkt, d.h. da liegt der Ausgang vom µC dirket am Pin. Dieser kann dann nur 0 oder 5Volt bringen. In der Regel wird aber 12V über den Verbraucher an den Ausgang gelegt. Das bringt dann entweder 7 oder 12V an den Verbraucher, das sieht man unter Umständen nicht mit einer LED, die leuchtet da immer.
    Einfach mal mit dem Voltmeter am Ausgang messen.

    @ Hardy, schicke Sache, aber etwas kurz :P


    Hallo Dennis,
    ja, stimmt, die langen 86' und mehr gehen damit nicht. Dann bastel ich mal weiter an einer besseren Lösung :sorry:


    Generell achte ich auch darauf dass Gewicht einigermaßen stimmt und duch den Achs-Tausch dass die laufeigenschaften maximal hoch sind.
    Letztes Wochenende sind wir 70 Wagen im Zug gefahren und das war nicht einfach. Bei den engen Radien (85cm) und Steigungen am North East Corridor merkte man sofort, wenn ein Wagen entweder zu leicht war oder die Bremse angezogen hatte...


    70 Wagen und 85cm Radius ist auch fast nicht machbar. Double Stack kipen da nach innen, das habe ich schon erlebt. Was waren das für Wagen?
    Bei vielen Wagen ist es wichtig, dass alle Kupplungen auf richtiger Höhe sind.

    Hallo,


    ich hatte mir mal ein Lineal mit Länge (foot real), (mm 1/87), Gewicht(1/87) gezeichnet.


    Einfach den Anhang 1:1 ausdrucken und Wagen drauflegen. Die Länge kann man dann für Wagenkarten(Fremo) gebrauchen und das Gewicht muss man nicht rechnen, wobei das so schwer ja nicht ist.

    Hi,


    also ich habe ein IB1 und alles was ich brauche. Loconet ist an Board. Doppeltrakton kann man einfach zusammenstellen. Und vor allem, sie geht auch im Fremo Betrieb, ohne Probleme.
    Da hatten wir mit dem Digitrax Chief schon mal einigen Ärger, der erst weg war, nachdem wir den Chief durch meine IB1 ersetzten. Mit Glück bekommt an die schon mal für einen 100er oder noch weniger.

    Hallo Bernd,


    schönes Rangoierspiel. Das einzigste was mich stören würde ist das Z-Gleis zu Spot 7. Ich hasse die Dinger. Aber gut, du willst ja nur "daheim" rangieren.
    Aber vielleicht willst du auch mal bei uns mitmachen, das würde schon passen.


    Lutz, dein Hass gegen ESU wird wohl nie enden :motz:

    Hi,


    es ist irgendwas sin 40°.


    Also 1300g * sin(40) = 1300*0,64278760968653932632264340990726‬ = 835. oh, das passt ja fast
    Dann nehme ich mal die genauen Werte mit 1365*0,6427(mal etwas einkürzen) = 877 das kommt dann schon eher hin.


    Also es funktioniert auch ohne Säge. Das drucken und konstruieren macht da mehr Spass. :ilike:

    Hi,


    der Wagen war doch ein wenig zu hoch. Also habe ich erstmal den Messbalken schräg eingebaut.
    Dazu habe ich zwei neue Halterungen gedruckt. Jetzt muss ich nur nochmal nach skalieren, weil durch die Schräge der Meßwert nicht mehr stimmt.
    1300g werden nun mit 875g angezeigt. Wenn ich die Formel finde rechne ich mal nach ob das passt. Die Schräge ist 40°.


    Hallo Klaus,


    du kannst auch an einem Fremo Treffen teilnehmen bei uns. Da habe ich die Sachen dabei und du kannst dir deine Loks ausmessen und einstellen lassen.
    Nächster Termin 14. bis 18.08. in Ubstadt. Das ist bei Bruchsal, sind nur läppische 450km von dir ungefähr. :resp:

    Hallo,


    ein bisschen tote Hose in letzter Zeit hier, nun denn, vielleicht sind ja auch alle mit irgendwas beschäftigt. Da vergesse ich auch immer Bilder zu machen.


    Mein Messwagenprojekt hat inzwischen einige Loks programmiert und ich habe beschlossen die Software nochmal komplett zu überarbeiten. Das soll übersichlticher werden.
    und
    Es gibt auch noch eine weitere Funktion und zwar habe ich noch einen Zugkraftmesswagen gebaut, um auch diese Information per Wifi zu übertragen. Für uns Amibahner und im speziellen im Fremo ist das ganz hilfreich zu wissen was so ein 12m Zug an Zugkraft benötigt.
    Gebaut aus einem einfachen Kraftmodul, natürlich wieder aus China, das es mitsamt Verstärker (HX711) relativ günstig gibt(ca. 3€).


    Der Verstärker ist ein Instrumentenverstärker mit AD Wandler und 24 Bit Auflösung. Man glaubt es kaum aber meine 1kg Variante hat eine Toleranz von kleiner 1g, und es misst auch bei 1350g noch genau, also völlig ausreichend für den Zweck. Soweit funktionierts auch mit der Übertragung und Aufzeichnung.


    Leider ist der Sensor ein Alu Balken von 13x13 und 80mm Länge, etwas schwierig unterzubringen. Aber solange ich noch durchs Lichtraumprofil Plate F passe ist's ok.



    Die ersten Probefahrten stehen noch an. Das wird wohl beim nächsten Fremo treffen in Ubstadt sein.

    Hallo,


    HO 107 ist die Typ Nummer für welche Maschine und Hersteller das ist.
    F2 ist die Software Version. Also sehr alt. Die letzte ist die 7


    Ganz ehrlich? Bau es aus und wirf es weg. Der Sound ist ja einigermaßen, aber ich habe auch mit der siebener Version, keine vernünftigen Fahreigenschaften hinbekommen und dazu kam noch, dass ab und zu die Adresse vergessen wurde und die dann wieder auf 3 stand.


    Ich habe noch 25€ in Ebay dafür bekommen.

    Hallo Sandro,


    das hatte ich schon, aber und das ist der Vorteil eines Messwagens. Beim Gleisoval musst du eine Runde drehen pro Meßwert. Bei meinem Wagen sind pro Messung nur 3cm (ungefähr) nötig. Das heißt auf 3 Meter Strecke habe ich schon hundert Messungen gemacht. Gut wenn man Zeit hat, und dann fehlt da auch die automatische Fahrstufenprogrammierung und die Magnete musst du auch noch justieren.


    Du siehst, es hat schon was, so einen Wagen. Leider ruht das Projekt gerade etwas, da ich mein Stellpult für die Yardeinfahrt machen muss. Und in 2 1/2 Monaten ist Fremo Treffen, da muss da funktionieren ohne Probleme.

    Hi,


    wegen der Linsen habe ich mir mal 1mm, 1,5mm und 2mm Lichtleiter besorgt. Gibt es bei Ebay in 2m Stücken.
    Meißtens passen die 1,5mm.
    Da schneidet man 10mm ab und hält eine Seite gegen den Lötkolben, aber nicht berühren.
    Nach kurzer Zeit formt sich eine Linse und es bildet auch einen Rand aus, der dann im Modell sozusagen ansteht, damit die Linse nicht durchrutscht.
    Man kann die Linse einfach mit einem kleinen Tropfen Sekundenkleber befestigen.
    Von innen kommt jetzt eine LED mit Käbelchen dran und zur Befestigung ein Schrumpfschlauch.
    Alternativ, wenn man partout nicht mit dem Fön oder Lötkolben drankommt zum Schrumpfen, habe ich auch schon eine Platine mit der(den) LED drauf so eingeklebt, dass die LED genau auf den LL treffen.


    Generell funktionert das sehr gut und kostet auch niocht die Welt.


    Für die großen F3/7 Scheinwerfer mit teilweise 2 Lampen habe ich allerdings auch noch keine Lösung. Zumindest bin ich das noch nicht angegangen.

    Das mit den Rillendübel hört sich schon ganz gut an.
    Muss ich dann nur wo anders bestellen, die aus dem Link sagen ja schon auf der Seite: Wir sind Großhändler und verkaufen nur an Gewerbetreibende, Institutionen und Wiederverkäufer ab einem Warenwert von 100 Euro.


    Die Modulzentrierung von RBS-Modellbau war übrigens das wo ich meinte mindestens 15euro pro Übergang.
    Bei den Rillendübel könnte man 4 pro Übergang nehmen uns wäre immer noch bei ca einem Drittel des Preises


    Hallo,


    da ich in der Nähe wohne, hab ich angerufen und den Geschäftsführer an der Strippe gehabt. Es ist kein Problem auch weniger als die 100€ Bestellwert.
    Wenn also Interesse besteht, kann ich das eventuell wieder machen.Günstiger geht nicht.


    Ich habe noch ein paar im Moment, wenn du nur 4 oder 6 Stück brauchst, melde dich.

    Hi,


    sieht richtig gut aus, nur die Teerfugen gefallen mir nicht. Ich habe den gleichen Fehler bei meinen Teerfugen gemacht.
    In der Regel bricht der Beton nicht wie hier gezeichnet als Baumstruktur sondern eher in parallelen Linien mehr oder weniger gleichmäßig.
    Am besten einmal mit Google Maps auf größten Zoom und eine Landstraße nachverfolgen wie das so aussieht. Ich habe bisher noch keine Modell Straße gesehen die das richtig realistisch ausgesehen hat.


    Wenn ich mal wieder eine Straße mache, dann mache ich Bilder und klebe die auf meine Straße, dann wir es was.


    Entschuldigung, dass ich das so kritisiere Markus(mußte auch Kritik einstecken bei Dixie Springs), aber wie du geschrieben hast, dass du schwarze Stifte für die Teerfugen kaufen musst, dachte ich sofort, ojeh, jetzt macht er die schöne Straße kaputt. Die war ohne die Fugen nähmlich sehr authentisch und ich hätte da nix mehr gemacht. Die Flecken der Ausbesserungen sind dir sehr gut gelungen.
    Also trotzdem 95 Punkte :duel: