Posts by Conrail

    Die Hilton würd ich nur von der Bettkannte stoßen, weil auf dem Teppich mehr Platz ist :D
    Obwohl bißchen arg sparsam bestückt ist sie ja, dann lieber mit Spears zusammen die Pfunde purzeln lassen :devil)

    Quote

    Original von ATSF
    Ich weiß ja nicht, warum es immer Elektronik sein muss !
    Versorgt die Gleise innerhalb der Schleife doch einfach über einen zweipoligen Umschalter abhängig von der Weiche. Wenn der Umschalter Springkontakte hat, geht das auch während der Fahrt.



    Das Problem ist nur, daß kaum ein Weichenantrieb ausreichend stark ausgelegte Kontakte hat. Bei 3-4 Loks und 12-14 beleuchteten Wagen kommen leicht 3-4 Ampere zusammen und das verkraften diese Kontakte selten mehrmals wenn es mal kurz schließt.

    Ob der 2. Booster nötig ist oder ob man eine Strecke mit 2 Kehrschleifen auch über einen Booster beschalten kann entzieht sich meiner Kenntnis. Theoretisch müßte es möglich sein, hab den anderen Booster auch mehr aus Verständnisgründen eingezeichnet.


    Von diesen Kurzschlußschaltungen halte ich überhaupt nichts. Die Erfahrung zeigte, daß alle für US mit mehren Loks an unterschiedlichen Stellen im Zug völlig ungeeignet sind.
    Das Lenz Modul schaltete nichtmal ein E-Unit mit 6 beleuchteten Reisezugwagen sauber um. Warum für solchen Müll viel Geld ausgeben wenn man es preiswerter und funktionssicher haben kann?

    Quote

    Original von Shayfan DE
    Danke @ Kermit :)


    @ Conrail:
    Schön, wenn Du weisst, wie die Schaltung funktioniert. Kannst Du mal das Diagramm einstellen? Weil, Zuhause haben alle Buben Klicker. Nur vorweg, ich will nix mit Reedrelais und keine filigranen Schaltkontakte an den Gleisen.



    Ich werde versuchen eine verständliche Zeichnung zu erstellen. Bitte etwas Geduld!

    Hier regnet es auch nicht ... ;)


    Stimmt Micha, war schön Dich mal wieder zu treffen und etwas mehr Zeit zu haben :)


    Die Woche über habe ich nichts weiter gemacht außer mein deutsches N-Bahn Material zu sichten und mal wieder rollen zu lassen. Gestern war ich auf einem EpocheV Fremo-Treffen in Elstal. Hat mir Spaß gemacht und da ich noch einiges an Material habe, wird dies nun sinnvoll genutzt werden können (u.a. auch der Walthers Background der Blechhalle.


    Hier ein US-Containerbahnhof der an eine deutsche Privatbahn (nur beim Treff natürlich) überging. Wenn man die Signale mal außen vor läßt, fällt es erstmal garnicht weiter auf ...




    Würde Dir gern helfen, aber seit mir jemand mal erklärt* hat, wie man sich mittels einer kleinen Gleichstromquelle und 1-2 Relais sowie etwas Gleistrenn- und Lötarbeit sowas fix selber baut, sehe ich bei solchen Sachen nicht mehr hin.


    * Ich hab das dann auf unserer ehemaligen Clubanlage mehrfach selber nachgebaut und die Schaltung hat uns niemals verlassen!!!

    Quote

    Original von Cajon Pass Nachbauer
    ...weis keiner wie ich an brauchbare Maße von aktuellen Betonbrücken kommen ?(


    Rüberfliegen und selber vermessen :devil)


    Was für ein Bauwerk ist es denn genau? Aktuelle Betonbrücke ist etwas sehr allgemein.

    Das Geräusch kenne ich auch, hatte es bei meinen Loks wegbekommen indem ich das Längsspiel der Schnecke und der Kardanwellen verkleinert habe.

    Ich habe eine Ausgabe


    Locomotive Cyclopedia of American Practice
    Ninth Edition - 1930


    Compiled and Edited for the American Railway Association-Mechanical Devision


    Ist sowas wie der Niederstrasser der US-Bahner


    Würde aber etwas dauern das alles durchzulesen...


    Dazu muß sie erstmal voll privatisiert sein.

    Keine Ahnung, das ganze Foto sieht aus als hätte man die Kato Wagen und die Lok auf ein deutsches Diorama gestellt um schnell ein Foto zu machen.