Posts by Conrail

    Quote

    Original von SD60M
    Servus,
    wie sind die Unteschiede der Qualität bei : Life like, Bachmann, Modelpower, Atlas und Kato ? Plastik-Räder oder Metallräder ?
    Danke



    Ich will es mal mit einem amerikanischen Zitat sagen: You get what you pay for!


    Die besten Güterwagen kommen von Intermountain, Red Caboose, Kato, Atlas und LBF by Huberts. Gefolgt von MicroTrains - da liegen Licht und Schatten eng bei einander - , Athearn, Atlas Trainman und Roundhouse.
    Life-Like, Bachmann und Modelpower sind in meinen Augen Spielzeug um was man als Modellbahner lieber einen großen Bogen macht.
    Bis auf Kato hat m.W. keiner der Hersteller Metallräder - von einzelnen Ausnahmen vielleicht mal abgesehen.
    Ein weiterer Nachteil bei Micro Trains, sie haben oft noch die hohen Spurkränze - Pizzacutters - und laufen somit nicht auf Code55 Gleisen.
    Metallräder sind nicht so sehr teuer und mit der neuen Kupplung von McHenry muß man auch nicht mehr zwangsläufig auf MTL-Coupler umrüsten.


    Ich selber habe Freightcars von Intermountain, LBF by Huberts, Athearn, Atlas, Red Caboose, Roundhouse und MicroTrains. Fast alle Wagen laufen mit Atlas Metallradsätzen und Accumate Coupler, nur wenige Loks und Wagen habe ich mit MTL Coupler ausgerüstet.

    Gefällt mir Sven :appl:


    Machst jetzt doch nur ein Bahnübergang oder fehlt nur der 2. Satz Crossings?


    Ich habe heute Tapete abgekratz und dabei laut Musik gehört. Wenn ich es schaff, dann werde ich nächste Woche noch die Füße für die Module bauen und die bei den Kisten die Schrauben usw verspachteln.

    Felix - oder wie auch immer Dein Name ist - hör auf!
    Es wurde Dir bereits mehrfach gesagt, daß Du die Suchfunktion nutzen sollst, da alles was Du hier fragst bereits durchgekaut wurde.
    Kaum das jemand Dir eine Antwort gibt, erfindest Du ein neues Problem, welches - oh Wunder - ebenfalls durch die Suchfunktion zu lösen ist!
    Angebote an Literatur und Webseiten scheinst Du zu ignorieren, denn Dein Fragenpool rotiert :nunu(


    Ich komme mir langsam reichlich verarscht vor und werde Deine Fragen in Zukunft ignorieren und Dich als Troll betrachten 8o

    Quote

    Original von Felix Leiter
    Ich sehe gerade, daß Athearn diese Lok mit McHenry-Couplern versehen wird.


    Irgendwie mag ich diesen Wildwuchs nicht. :motz:


    (Kato, Accumate, Microtrains und McHenry: Zuviele Möglichkeiten der Inkompatibilität.)


    Welches Problemchen hast Du hier wieder konstruiert?


    Kato muß gegen funktionierende Coupler getauscht werden, die anderen 2 sind voll kompatibel und die noch nicht gelieferte McHenry wird es auch sein, denn es ist ein Knuckle Coupler.


    Tip: Erst mal nachdenken, dann Problem konstruieren!

    Quote

    Original von Kermit


    Oder Northern Pacific - die sind m.W. auch üblicherweise Long Hood Forward gefahren UND zur selben Zeit wie die Great Northern in der BN aufgegangen...


    Nur bei den GP7/9, SD7/9 und GP20 der Great Northern, danach stand das kleine F am short hood.
    Die Northern Pacific und CB&Q fuhren immer short hood Forward.

    Quote

    Original von lonepine
    auf das übelste "warmsaniert" :wech)



    Sicher, man gibt ein altes Gebäude an die Stadt ab, die sanieren es, finden Mieter und dann zündet man es an um die Versicherungssumme zu kassieren.
    Man merkt, Du warst noch nie im Ort Tehachapi. Die leben dort teilweise von den Bahnfreaks!

    Quote

    Original von kropp55
    danke - unter der Lok sind 4 Schrauben - Vor und Hinterlaufachse und jeweils eine vor und hinter dem Schleifer. Muss ich alle vier lösen?


    Peter


    Nimm es bitte nicht persönlich, aber hier ist ein Forum für US-Modellbahner. Du wirst hier wenig Hilfe zum Modell der 01 bekommen, auch wenn der Hersteller PCM aus den USA ist.
    Versuch es doch im schon genannten Stummi-Forum, dort war die Lok sehr oft ausführliches Gesprächsthema.


    http://stummi-foren-city.de


    24° wäre der Winkel ;) Die SL-E193 wäre die passende Peco Code75 Kreuzung


    @F.L.
    nix besonderes, nur Papier was jedem Peco-Flexgleis beiliegt (warum auch immer)

    Ich würde nun noch die Weiche zum neuen Anschlußgleis ein Gleis weiter nach links schieben und eine 30°/45° Kreuzung einbauen.
    Hat den Vorteil, daß Du am Gleis neben dem Elevator Wagen abstellen kannst und das mittlere Gleis von den 5 oberen Gleisen als Ziehgleis/Yardswitcherabstellgleis frei hast.
    Für den Fall der Fälle könnte man dieses Gleis neben den beiden linken (Strecken)Gleisen verlängern.


    Warum? Mit der gleichen Argumentation könnte man jedes Fremo-Treffen als zuviel des Guten abwatschen.
    Ne kleine Heimanlage im Kreis mit 2 Abstellgleisen reicht doch auch :evil:


    PS: ich hatte auf unserer ehemaligen Clubanlage den Walthers Rotarydumper funktionsfähig geplant um Woodchipcars zu entleeren.

    Quote

    Original von Charlie Barret
    Witziges Teilchen, das muss man echt anerkennen...


    Ich ganz persönlich finde es aber dennoch übertrieben...


    Was findest Du übertrieben? Der Aufwand im Original oder das sich jemand die Arbeit gemacht hat dies im Modell funktionsfähig nachzubilden?


    Ich ziehe meinen Hut vor dem Mann :wow)


    Und warum sollte das nicht möglich sein?