Posts by Matthias

    Hallo zusammen
    Wie laeuft es denn mit einem Update? Ich wollte gerade was im Lexikon nachschlagen, aber leider funktioniert es wohl noch nicht.
    Liebe Gruesse
    Matthias

    Ich war kurz vor Weihnachten bei Wolfgang, er hat noch einen kleinen Laden, der aber nur nach Voranmeldung besuchbar ist. Mit Mitte 70 möchte er langsam auch mal kürzer treten, daher der Abverkauf...

    Oha das wusste ich tatsächlich nicht. Mit Mitte 70 soll es wirklich jedem vergönnt sein nichts mehr machen zu müssen. Umso schöner erscheint mir die Tatsache, dass Herr Kettler überhaupt noch so lange für uns da gewesen ist.


    Liebe Gruesse
    Matthias

    Hallo zusammen
    Beim Weihnachtlichen Stöbern war ich auf der Seite von MAB und habe leider festegestellt dass dort steht Lagerräumung wegen Geschäftsaufgabe.
    Bestimmt sehr schade für die Kollegen im Nordosten. Weiß jemand ob er als Online Händler weiter macht? Wenn da steht Lagerräumung klingt das für mich ja erst mal nicht so....
    Naja jedenfalls schade, wieder einer weniger. Ich habe gerne (wenn auch im Nachhinein sicherlich zu selten) dort eingekauft.
    Weihnachtliche Grüße
    Matthias

    Hi zusammen
    Das klingt nach einer spannenden Veranstaltung. Leider war ich beruflich verhindert. Als FEC Fan wuerde mich aber interessieren welche Fremo Abteilung die FEC Anlage organisiert hat? Wuerde mich freuen zu hoeren wo es noch “Mitstreiter” (oder heist es hier: Mitspieler?) gibt.
    Liebe Gruesse
    Matthias

    Hi und schon mal danke fuer eure Antworten.
    Ja mitunter sind die Farben auch komplett eingetrocknet und nur noch "harte Brickets".


    Die Frage ist fuer mich halt einfach auch: Sind Revell Farben prinzipiell "billig" und es lohnt etwas mehr Geld zu investieren fuer Farben die halten als dass man sich staendig neue kauft?


    Liebe Gruesse
    Matthias

    Hallo Leute


    Ich habe mal eine allgemeine Frage: Ich benutze aufgrund der einfachen Verfügbarkeit Revell Aqua Colors. Ich habe das Problem, dass die Farben häufig rasch austrocken.


    Was macht ihr um das zu verhindern? Auf den Kopf stellen? Einfach wieder mit Wasser o.ä. auflösen und verdünnen?


    Welche Farben bevorzugt ihr und wie hebt ihr sie auf?


    Zu meiner Schande muss ich natürlich gestehen dass ich nur mir auch nur zu selten die Zeit nehme um für die Modellbahn zu basteln und auch zu malen. Nicht selten vergehen zwei bis drei Monate bis ich eine Farbe wieder in die Hand nehme um etwas damit zu bemalen. Wenn ich dann geöffnete Farben in die Hand nehme, sind sie häufig eingetrocknet.


    Ich würde mich über aufschlussreiche Antworten freuen. Unter dieser Rubrik habe ich auch noch keine allgemeine Diskussion über Farben gefunden. Oder habe ich nur nicht gut genug gesucht?


    Freundliche Grüße
    Matthias

    Ich denke ich werde mal direkt in der Schweiz mein Glueck versuchen um den Erscheinungstermin. Ich habs ja zum Glueck nicht weit dahin. Das haette auch den Vorteil, dass man das Heft noch durchblaettern kann vor der Kaufentscheidung 8)


    Und ich bekomme einen deutlich besseren Wechselkurs ;)

    Ich würde ja auch gerne ein Exemplar vorbestellen, aber der Barracuda schickt mir immer eine Antwortmail, dass nichts durch geht. Vielleicht hat die Website auch Feiertag? :D

    Hallo und danke schonmal fuer eure Nachrichten


    Es handelt sich um einen SPROG 3, diese Info hatte ich euch leider noch unterschlagen.


    Der SPROG hat zumindest keinen sichtbaren LocoNet Anschluss. Nur Ausgaenge fuer das Netzteil sowie je zwei Klemmen fuer ein Programmiergleis und ein Streckengleis.


    Im Prinzip wuerde denke ich die Power des SPROG fuer meine kleine Anlage reichen, mehr als 2 Loks sind selten am Start. Allerdings waere es eben toll den Zephir als Handregler nutzen zu koennen.


    Mit freundlichen Gruessen
    Matthias

    Hallo miteinander
    Ich habe auch mal eine hoffentlich nicht zu doofe Frage. Bisher habe ich aber in Anleitungen usw. keine Antwort gefunden, daher dachte ich jetzt ich frage mal hier:


    Kann ich meine Zephir Zentrale von Digitrax zusammen mit meinem SPROG betreiben, so dass dieser praktisch eine Verbinung zum PC herstellt? Die Idee war dann anstatt eben zusätzliche Fahrregler von Digitrax oder whatever zu kaufen einfach vorhandene Smartphones zu verwenden über DecoderPro, wie das ja schon funktioniert. Es gibt ja auch von Digitrax dieses Verbindungsgerät aber ich dachte, da ich die Sachen schon habe, will ich eigentlich nichts extra kaufen müssen. Könnte man nicht den SPROPG irgendwie mit dem LocoNet verbinden?


    Liebe Grüße und danke für Rat und Tat
    Matthias

    Nach ewigen Zeichen mal wieder ein Lebenszeichen:
    Meine Regalanlage ist fertig verkabelt. Erste Fahrtests zeigten kleine notwendige Ausbesserungen die hier und da noch vorgenommen werden müssen an meinem selbstgebauten Gleis. Insgesamt funktioniert aber alles ganz hervorragend. Man kann schön im Langsamgang umherfahren und Rangieren, soweit so gut.
    Außerdem habe ich eine SW1200 von Life-Like Proto mit einem Digitaldecoder und neuen LED-Spitzenlichtern ausgestattet. Da ich mir Sounddecoder im Moment nicht leisten kann/will, baue ich Lokpilot-Multiprotokoll-Decoder ein, die im Falle einer Umrüstung auf Sounddecoder ein zweites Leben in meinen Märklinmodellen (ja, erwischt... :-) ) fristen könnten ...
    Leider gibt es davon noch keine Fotos.


    Heute hatte ich etwas frei und habe was gezeichnet: Eine Anlage in drei Ausbaustufen, bisher fertig ist die grüne Umrandung. Falls ich mal mehr Platz haben sollte (genaugenommen 4x2,7m) könnte man zu Ausbaustufe 2 (blaue Umrandung) mit der möglichen gestrichelte Möglichkeit zum Kreisverkehr erweitern.


    Ab 4x3,5m kann die Stufe 3 (rote Umrandung) hinzugefügt werden. Nicht wundern, das Foto ist etwas schief, die Zeichnung ist genauer. Mit noch mehr Platz würde ich versuchen so zu erweitern, dass die Bedienplätze für Personen größer werden.


    Es sieht etwas krumm aus, was daher rührt dass möglichst viele vorhandene Segmentkästen wiederverwendet werden sollen, unter anderem die globige Ecke hinten mit den Kreuzungen.


    Ich würde gerne eure Ideen und Ratschläge hören, was meint ihr zum Spielwert außerdem?




    Liebe Grüße
    Matthias

    Hi Leute
    Ich hab mich fuer 1.11. als Besucher angemeldet. Wenn ihr so wie es aussieht leider erst abends zum Aufbauen in die Halle duerft kann ich leider nicht kommen, wird zu spaet bei mir, weil ich dann am 2.11. wieder arbeiten muss.
    Schade waere sehr schoen gewesen euch in entspannter Atmosphaere wieder zu sehen.
    Liebe Gruesse aus dem Sueden
    Matthias

    Also ich fand die Convention schön, und würde auch sofort wieder kommen in 2 Jahren. Die Auswahl der Anlagen und Workshops war prima.
    Sehr gefallen hat mir, dass diesmal mehr Platz zwischen den Anlagen war, das hatte ich von vor 4 Jahren anders in Erinnerung. Es war dadurch deutlich entspannter und man steht nicht dauernd jemandem im Bild der gerne ein Foto machen möchte (ich selbst kann nicht gut fotografieren, deswegen lasse ich das lieber anderen... :-) ).
    Gewünscht hätte ich mir gerade bei den etwas höheren Anlagen noch mehr Trittstufen für Kinder. Die sehen oft gar nichts und ich hatte ein wenig Muskelkater in den Schultern weil ich meine Nichten häufig auf ebendiesen getragen habe...
    Der Kritik am Essen kann ich mich nicht anschließen. Es war lecker und frisch und preislich fair.


    Vielen Dank daher an die Veranstalter für eine meiner Meinung nach gelungene Convention und ich hoffe ihr macht euch in 2 Jahren wieder diese Mühe! Danke.
    Nur meine 2cents.
    Matthias

    Hallo
    Zur Ueberschrift gibt es eigentlich nicht viel hinzuzufuegen: Hat jemand Erfahrung mit den ESU Lokpilot v4.0 Multiprotokoll Decodern? Funktionieren sie zuverlaessig und tun in unterschiedlichen Systemen ihre Pflicht so wie die Werbung das verspricht?


    Hintergrund: Ich wuerde gerne mehrere meiner US-Loks auf DCC umruesten und ich benutze einen Digitrax Zephyr als DCC Zentrale. Ich wuerde lieber Sounddecoder nehmen, aber die sind einfach unerfreulich teuer. Daher hatte ich ueberlegt nun die Lokpilot Multiprotokoll zu verwenden, und nach und nach die eine oder andere Lok auf Sound umzuruesten. Die "ueberzaeligen" Lokpilot Decoder koennte ich entwender zunaechst in weitere US-Loks einbauen oder spaeter in meine Deutschbahn-3-Leiter-Modelle die mit Maerklin-Digital gesteuert werden (die darin vor ueber 10 Jahren eingebauten tams-Decoder geben langsam einer nach dem anderen den Geist auf, ausserdem habe ich vereinzelt Modelle dazu gekauft, die auch noch digital umgeruestet werden muessen). Ich koennte diese Decoder also, wenn sie halten was die Verpackung verspricht ggf. mehrfach recyclen.


    Stimmen und Meinungen?
    Vielen Dank und freundliche Gruesse aus dem sonnigen aber arbeitsreichen Sueden
    Matthias

    Hey Lutz und vielen Dank. Ich hatte schon sowas vermutet :-) Heute morgen habe ich ausprobiert, ob die letzten Schotterstueckchen, die man teilweise schwer von den Schwellen abbekommt eingentlich auffallen, wenn man das Gleis neu schottert. Antwort: Kaum. Ausserdem habe ich verschiede Farben ausprobiert: Asoa Kalkschotter H0, Vogelsand mit und ohne Kalkschotter, Baustellensand in Gelbton, von der Farbe her identisch mit dem Basisgrund von H0Fine (stammt eventuell beides aus der schwaebischen Alb? :D )
    Alles drei habe ich noch teilweise als Uebergang zusammengemischt, ich bin aber noch nicht sicher was mir am besten gefaellt, wahrscheinlich Vogelsand mit mehr oder weniger Asoa-Schotter (je nach Hauptgleis oder Nebengleis). Insgesamt dunkelt das beim kleben sehr nach, aber seht selbst:



    Ausserdem hatte ich dabei noch eine Idee fuer die Gestaltung des angesetzten Moduls. Ich habe mal ein paar Stellproben gemacht und mich dann sofort an die Gleisverlegung gemacht, ich gebe zu da konnte ich nicht warten...



    Ich habe das vorne liegende Teamtrack gekuerzt, da hier jetzt eine Strasse zu liegen kommt. die leicht schraeg quer ueber die Anlage fuehrt. Die Pappen am Teamtrack sollen eine Laderampe darstellen.
    Die Umruehrstaebchen stellen den Bahnuebergang dar. Auch das Anschlussgleis im Hintergrund wird von der Strasse gekreuzt und somit ist an dem Gleis nur noch fuer zwei Betriebe Platz.
    Ich lasse aber lieber noch etwas mehr Platz, dann koennen an der Strasse noch die Autos der Angestellten parken und alles sieht nicht so gedraengt aus. Rechts liegt eine Cannery oder Cold-Storage mal sehen was es letztendlich wird (die Pappendeckel). Der linke Betrieb mit dem Holzbau wird nach "Amerikanisierung" eine Kistenfabrik. Das Anschlussgleis fuehrt in einem sanften Bogen Richtung Hintergrund (die beiden Pappen muesst ihr euch blau vorstellen, sie stehen da, damit die Wohnung im Hintergrund nicht so sehr das Bild stoert), die Kistenfabrik ist somit nur schraeg angeschnitten.




    Am Ende der Kaffestaebchen soll uebrigens noch eine Strasse parallel zum Anschlussgleis vor der Kistenfabrik vorbei fuehren, das wird etwas eng, vielleicht wird das auch ein kurzes Stueck Streetrunning, es wird die Zufahrtstrasse um Packinghouse auf dem Segment das ueber dem Schreibtisch steht.


    Ich denke so langsam fuegt sich alles zusammen. In der Zwischenzeit liegen auch schon die Gleise auf dem hinteren Anschlussgleis.
    Zum Abschluss noch ein verzogenes Panoramafoto aus meinem Samsung S2 (hab mich wohl zu schnell bewegt)



    Gruesse
    Matthias