Beschriftungen auf Ziegelmauerwerk

  • Auch wenn das Thema schon ein bisschen älter und die gewünschte Werbung (hoffentlich) längst auf der Wand ist:
    Ich baue seit einiger Zeit viele meiner Gebäude aus Karton. Konstruiert wird in OpenOffice Draw, die Mauertexturen etc. stammen aus dem Web und werden mit Photoshop o.ä. bearbeitet.
    Ich fülle die Wandfläche im OpenOffice mit meiner Ziegelwand, lege darüber meine Werbung und experimentiere solange mit dem Transparenzwert, bis der gewünschte "Verblassungsgrad" erreicht ist.

    Die Werbung für den 1949er Nash ist kaum noch zu sehen, Crescent Flour ist offensichtlich neueren Datums.


    Wer noch kein Freund des Kartonmodellbaus ist, kann seine Plastik-Gebäudewand einscannen, auf das Bild die Werbung aufbringen, drucken und das Papier dann mit der von Swissengineer beschriebenen Methode aufkleben.

    Andreas


    aus Grimma/Sachsen


    http:/ /www.modellbahnfreunde-mtl.weebly.com

  • Auch mit Arbeit verbunden X(



    - Werbung suchen
    - mit Fotobearbeitungsprogramm zurechtschneiden
    - auf normales Druckpapier ausdrucken
    - von der Rückseite her hauchdünn schleifen
    - mit mattem Klarlack versiegeln
    - mit Weissleim/Wasser gemisch auftragen
    - nach dem vollständigem trocknen verwittern


    Die ränder sind nicht ganz so perfekt wie mit Abreiber oder Microscale Decals, aber für mich reicht es. Sogar die Fugen der Ziegelsteine schimmern durch.


    Viel Spass


    Stefan


  • Und noch mühsamer:



    Der Schriftzug entstand:
    1. Schriftbereich -hier weiß - spritzen,
    2. Aufreibebuchstaben, egal welche Farbe, aufbringen
    3. Schriftbereich mit Endfarbe - hier schwarz - spritzen
    4. Aufreibebuchstaben - vorsichtig - abrubbeln
    5. Alterung, damit alles verblasst etc.

  • Quote

    Original von jpachl
    In den USA wurden früher auf Ziegelbauwerken Beschriften wie Firmen- und Geschäftsnamen oder auch großflächige Werbung vielfach direkt auf das Ziegelmauerwerk aufgemalt. Nach welcher Methode bringen US-Modellbahner solche Beschriftungen an ihren Gebäudemodellen an? Frei Hand dürfte sowas auf einer unebenen Fläche kaum überzeugend hinzubekommen sein (es sei denn, man ist Künstler). Gibt es dafür vorgefertigte Decals oder etwas Ähnliches?


    Gruß,
    Jörn


    Hallo Jörg,


    dafür werden grundsätzlich zwei Varianten in der Literatur beschrieben, wie der Effekt erreicht werden kann:


    - Der einfache (und etwas weniger "echte") Weg:


    Ein Decal wird knapp ausgeschnitten und draufgeklebt. Durch grosszügiges Verwenden von MicroSol (so einer stinkigen Lösung von MicroScale) wird das Decalpapier langsam aufgelöst und die Ränder sind nur noch marginalst zu sehen. Ein Vorgängiges Anschleifen des Decalrendes auf der Rückseite ist von Vorteil.


    - der aufwendigere (aber vorbildliche) Weg:


    Die Gebäudepartie, auf der der Schriftzug hinmuss, wird sorgfältig abgeklebt und mit der Farbe der Schrift gespritzt. Danach werden die Buchstaben einzeln aufgeklebt, allerdings mit einem temporären Kleber. Nun wird die Farbe des umgebenden Hintergrundes aufgesprüht. Nachdem die Buchstaben wieder entfernt wurden, ist nun die Schrift "echt aufgemalt" zu bewundern....


    Selber verwende ich den einfacheren Weg .....


    Simon

  • In den USA wurden früher auf Ziegelbauwerken Beschriften wie Firmen- und Geschäftsnamen oder auch großflächige Werbung vielfach direkt auf das Ziegelmauerwerk aufgemalt. Nach welcher Methode bringen US-Modellbahner solche Beschriftungen an ihren Gebäudemodellen an? Frei Hand dürfte sowas auf einer unebenen Fläche kaum überzeugend hinzubekommen sein (es sei denn, man ist Künstler). Gibt es dafür vorgefertigte Decals oder etwas Ähnliches?


    Gruß,
    Jörn

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!