weekly work report......26.03.2006

  • Hier sieht man es sehr deutlich: csx5528
    und hier noch besser :D : csx5519



    Slebst habe ich am WoEnde viel mt meinen 3 neuen QSI Maschinen herumgespielt und herumgeärgert (wofür die
    meiste Zeit drauf ging) Dazu angefangen meinen BS Desgin '78 Ford Bronco zu lackieren und dabei mal das Micromask
    ausprobiert - hoffe nur daß es so gut herauskommt wie ich mir das wünsche.


    Nebenbei wurde meine Atlas NE-6 Cab umgebaut - die kommt ja mit Roofwalks und Leitern da her :=(
    Musste natürlich alles weg. Wenn ich heute bisschen Zeit habe stelle ich noch pic's online.

  • Wenn man die Bilder der einzelnen Loks betrachtet, dann habt ihr alle recht.
    Wolle1972 damit, daß er sich eine spezielle Maschine rausgesucht hat, welche wohl eine Tauschcab ohne gespachtelte Fenster bekommen hat:


    http://www.trainweb.org/csxphotos/photos/B30-7/5572cs.jpg


    Spätere GE Loks nach 1972 hatten durchaus 2-Window Cabs.
    Da die Abmessungen gleich sind könnte es durchaus sein, daß die #5572 eine Tauschcab von einer ausgemusterten GE-Lok bekam. Dazu müßte man aber die History der #5572 kennen.

  • Hallo alle zusammen,
    wie Markus schon festgestellt hatte hängt es mit dem Baujahr zusammen meine Lok
    CSX 5572 ex C&O 8290 hat schon vom Hersteller nur noch ein two Window Cab gekriegt. Zwischen CSX 5560 und 5561 betragt die differenz über 1 Jahr, CSX5560
    ex C&O 8278 Bj. Jan 1980
    http://www.trainweb.org/chessi…otos/B30-7/8278cs-c&o.jpg


    und CSX 5561 ex C&O 8279 Bj. Mar 1981
    http://www.trainweb.org/chessi…otos/B30-7/8279cs-c&o.jpg


    Wolfgang

  • Die Stuttgarter americaN -Kerntruppe hat mal wieder ein Spielwochenende veranstaltet.



    Ein paar Bilder gibt es auch hier.


    @ Daniel: baue ruhig eine Horribly 0versized - Rangieranlage für zuhause, für "unterwegs" kannst Du ja noch ein paar handliche Normal-Module bauen :D

  • 90% sind schnell erreicht, aber bei den letzten 10% dauert es immer länger wie man plant. Aber ich denke sowiet
    bin ich mit meiner Cab nun fertig:



    Noch zwei Ansichten der Seiten gibt es hier:
    http://www.liquidfantasy.de/ra…cs/cab/CR-CAB-23879-A.jpg
    http://www.liquidfantasy.de/ra…cs/cab/CR-CAB-23879-B.jpg


    Das mit dem Bronco wird kniffeliger - der wird wenn dann was für nächstes WoEnd.

  • Quote

    Original von americaN
    Die Stuttgarter americaN -Kerntruppe hat mal wieder ein Spielwochenende veranstaltet.

    Schade dass ich das verpasst habe ;( Ich hoffe dass ich am nächsten dabei sein kann.


    Quote

    @ Daniel: baue ruhig eine Horribly 0versized - Rangieranlage für zuhause, für "unterwegs" kannst Du ja noch ein paar handliche Normal-Module bauen :D

    Das ist eine gute Idee. In diesem Fall, kann ich dann alle meine Wünsche erfüllen. :]

  • Quote

    Original von WT fan
    wenn ich deine Bilder so sehe und mir den Betrieb vorstelle....


    Der große Vorteil an TWC ist, dass kein starres Zeitraster eingehalten werden muss. Der "Fahrplan" gibt eigentlich nur vor, welche Züge im Laufe einer Session gefahren werden sollen. Ist genügend Personal da, werden die Züge eben anders dispatchet als bei einer dünnen Personaldecke. Teilweise waren vier Züge zeitgleich auf dem Arrangement unterwegs (bzw. standen in einer siding :D ) und somit auch sechs oder sieben Personen beschäftigt..... Da macht dann auch das Dispatchen richtig Spass :].

  • Quote

    Original von WT fan
    @ Stefan
    wenn du so schön mit deiner Anlage auf Ausstellungen fährst....
    wie wäre es damit: für die Enden ein FREMO - Ãœbergang und dann..... :jump) :jump)


    Hallo Wolfgang,


    da habe ich auch schon dran gedacht. Wird aber schwierig X( Das Gleis ist Code 83 und alles von Hand gebaut. Die Weichen werden motorisch/digital bedient. Da machen, glaube ich, die Bestimmungen der FREMO`s nicht mit. Dann ist da noch die Epoche 1990 - 2000, ist auch nicht FREMO tauglich. Aber wenn ich mal etwas zuviel Zeit habe und gerade nicht weiss was tun, da könnte ich mich ja mal mit einem FREMO Modul versuchen :P


    Stefan

  • Quote

    Dann ist da noch die Epoche 1990 - 2000, ist auch nicht FREMO tauglich


    Moin, moin


    Kannste nicht so sagen.


    Es hat auch im FREMO jetzt ein paar Leutchen, die US-modern in H0 bauen. USA so ab 2000
    Alsfeld wirds das erste Arrangement geben.


    Ein und mehrgleisige Strecken, Betriebstellen etc. sind vorhanden.
    Ein Schattenbahnhof auch.
    Digitales, Rollmaterial und Funken liegen auch parat.


    Ein Containerterminal ist geplant - det wird aber wohl erst nach Alsfeld fertig.


    Nach Alsfeld kommt noch eine weitere größere Betriebsstelle dazu, die in Alsfeld schon in meinem Besitz sein wird,
    da aber noch bei FREMOclassic im Arrangement ist.


    Die bleibt auch in beiden Epochen einsetzbar.


    Ein weiteres FREMO-Mitglied baut eine neue Betriebsstelle, die durch Einfügen oder Weglassen
    eines kleinen Containerterminals von classic auf modern umrüstbar ist.
    Die wird dann auch irgendwann nach Alsfeld fertig werden.


    Es geht also auch im FREMO-USA mit modernen Zeiten los.


    Also - egal welche Epoche Du fährst - bau man ruhig einen Ãœbergang auf FREMO.
    So falsch liegst Du da bestimmt nicht.


    Gleis Code 83 ist für Mainline auch schon bisher okay


    Motorisch / digital geschaltete Weichen sind auch kein Problem - sofern Du mit separater Stromversorgung
    dafür arbeitest und det nicht mit dem Fahrstrom verbindest.


    Und da 2 Kabel für die Weichen durchzuschlaufen, sollte ja kein Problem sein.



    Tschüß


    Harald

  • Quote

    Original von WT fan
    Holzwagen neben hochmodernen Güterwagen stören aber das allgemeine Empfinden. Das passt nicht.
    Also muß man sich auf Epochen einigen.


    Du kannst nicht im Normalbetrieb eine Dampflok mit BN zusammenbringen.


    Du hast es selbst geschrieben: "einigen" auf "Epochen" - Leider ist das ja bei Fremo nicht möglich wenn es doch schon
    fest vorgeschrieben ist? Ein paar Leute wie HaraldBosch schreibt haben es ja gewagt - ob sie dafür irgendwann
    wegen Blasphemie enthaupted werden ?


    Für mich ist Fremo nichts solange es keinen Platz für Leute mit nicht ganz gleichen Interessen gibt.

  • Du interpretierst falsch. Wir haben uns auf eine Epoche geeinigt, damit es nicht kunterbunt wird. Noch gibt es keine Mehrheit für die aktuelle Epoche. Da fehlen uns dann die Fahrzeuge. Bis 1975 oder so haben wir die meisten fans und Fahrzeuge. Warum sollen wir dann wollen, was nicht gewünscht ist und nicht geh, modern fahren. Das klappt nur mal als Ganzzug so zwischendurch, aber eben nicht im Betrieb.

  • Hallo Denis


    In Sinsheim hast Du bei uns ja Mischmasch sehen können. Für Ausstellungen o.k., aber für reinen FREMO-Betrieb auf einem Treffen nicht praktikabel. Da blutet dann allen (den meisten) das Herz. Es spricht aber nichts dagegen, auch Fahrpläne mit moderner Traktion zu spielen.
    Kann mir das in Braunlage durchaus vorstellen, Micha bringt hoffentlich seine Sachen wieder mit. Werde dann auch meine U23B/B23-7 Kombi einstecken, die ist nämlich in UP-Farben erst ab 1986 möglich gewesen. Für mich ist das fürchterlich modern :D:D
    Wolfgang bringt dann auch noch was mit, Lars auch, dann passt es vieleicht schon. Nur muss ich zugeben, dass ich noch nicht gealtert habe.


    Gruß

  • Quote

    Original von WT fan
    Warum sollen wir dann wollen, was nicht gewünscht ist und nicht geh, modern fahren.


    Sage ich doch - nicht meine Welt :D :lach)



    @ PFE:
    Ich weiß schon was hinter der Fremo steckt, und ich wäre froh würde es so eine Vereinigung geben die sich in der Zeit
    von 75 bis 85 etabliert hätte - ich wäre wohl das erste Mitglied weil ich nichts besser finde wie einen Rahmen der
    alles auf ein Niveau bringt. Die Idee die dahinter steckt ist super, aber wie gesagt: Die Fremo wie sie es momentan gibt
    ist nichts für Mich, nicht modern genug.


    p.s. wir sehen uns morgen -werde nicht vor 18:00Uhr losfahren können!

  • Quote

    Original von LiquidFantasy
    aber wie gesagt: Die Fremo wie sie es momentan gibt
    ist nichts für Mich, nicht modern genug.


    FREMO hat auch was mit (Eigen-) Initiative zu tun. Man kann nicht erwarten, dass andere genau das machen, was man selbst gerne hätte. Also sollte man erst mal selbst in "Vorleistung" gehen. Beispiele dafür sind Haralds Initiative und auch americaN.


    Als ich die Initiative zur americaN-Norm ergriff, kannte ich niemanden, der in dieser Richtung bauen wollte. Erst als ich entsprechende "Hardware" ausstellen konnte, fanden sich auch Interessenten. Durch Jammern und Klagen ist noch keine FREMO-Gruppierung entstanden!!!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!