Karten der DRGW

  • Ja doch, ne grosse Sperrholzplatte, mit zwei grossen hineingesägten Laufgängen... :D


    Nee Quatsch, ich hatte noch vergessen zu sagen, dass es H0 2L = ist.

  • Hallo Simon,


    du hast ja jetzt gemerkt, dass ich den umgekehrten Weg gegangen bin. Meine Anlage und meine Wünsche waren anfangs maximal. Je mehr ich von grossen und kleinen Bahnen kennengelernt hatte, desto mehr hatte ich meine Konzeptions- und Bauziele heruntergeschraubt. Gerade das Thema Wollen --> Können --> Realisieren habe ich extrem geistig und konkret- dinglich ausgearbeitet und stelle es zur Diskussion.


    LG Jo.

    OK, ist ein guter Start....


    Deshalb wäre es gut, wenn Du den Stand Deines Denkens nochmals etwas klarer darlegen könntest.


    Mich würde vor Allem interessieren, ob Du die angefangene Anlage weiterbauen möchtest und deshalb nur kleinere Änderungen daran vornehmen möchtest, oder ob Du bereit bist, einen grösseren Schritt zu wagen und nochmals von Vorn an zu fangen.


    Es sind für den zweiteren Fall einige ganz wichtige Basisentscheidungen zu treffen:

    - Fokus auf ein spezifisches Thema oder "Von Allem etwas"

    - Zuglängen (zusammen mit Radien und maximalen Neigungen/Steigungen

    - Je nach 1. Punkt Epoche und Region

    - Art des Betriebes oder ist "Fahren" ein erwünschter Selbstzweck?

    - Bauart (monolithisch oder modular)

  • Gerne.


    Das Ganze ist so weit gebaut, dass ich nichts grösseres mehr abreissen will. Es ist sogar so, dass ich eine Zufahrt zu einer Mine vor kurzem angebaut habe, die von der Moffatstrecke abzweigt, ungefähr dort wo das Areal "Eisele" ist, also unterhalb der Big Ten. Alle Gleise (leider Roco und Roco Line) sind sowohl mit gezogenen als auch mit geschobenen Zügen ohne Unfall so wenig wie Entgleisung, befahrbar. Es ist Betrieb geplant, jedoch stören mich Wagenkarten, da muss was anderes her. Es können vier engineers mit den Digitrax Reglern fahren, Kohlenzüge sind voll und leer, fahren gegeneinander, Getreidezüge haben verschiedene Routen, mixed und locals mit Geeps siehst du auch. Epoche ist 1965 bis 1978. Lokos sind reichlich vorhanden, DRGW, CBQ, CRIP, C&S und ATSF sind die Fallen Flags, von Bachmann bis Overland. Bis 3 Loks bedienen die Züge, dann mit einer Adresse, meist aber zwei mot. Loks, manchmal mit einem Dummy zwischendrin. Es existieren der Yampa Valley Mail und der El Chico als Personenzüge. Jeder geplante Zug hat seine Gleise schon gesehen.


    Das letztere ist Zukunftsmusik, derzeit geht es um Verdrahtung, jetzt schon parallel Landschaft, ca. 110 Weichen sind schon angeschlossen, Antriebe sind Fulgurex, Peco, Roco, Tortoise und Cobalt. und die Kippschalter über zwei einfache Gleisbildstellpulte. Vieles ist frei Schnauze gebaut, grosse Radien (bis 110 cm), Züge max. 420 cm lang. Ich besitze genügend US- Bücher, Eisenbahn- und andere, Karten und bin generell vertraut mit dem Amerikanischen.


    Wie ich glaube, sieht alles sehr gut aus, inklus. geklebter Hintergründe, ist genügend oder annähernd funktional mit Luft nach oben. Ich gestehe gerne, dass ich alles mit wenigen Skizzen gebaut habe, deshalb ist auch etliches geändert worden.


    Somit erstmal einige allgemeine Info über meine Anlage. Knüppelharter Betrieb war noch nie. Im Moment habe ich keine spezielle Fragen. Also für heute jedenfalls...


    (SG hat tatsächlich sehr recht mit den Fragen, die er am Schluss seines Beitrags aufgezählt hat, die Antworten sind alle oben) :) .

  • Na so ein Hexenwerk isses nicht.


    > Im Bearbeitungsmodus setzt du den Cursor dahin wo das Bild hin soll.


    > Klickst in der Kopfleiste auf den Button Bild

    Kopfleiste.jpg


    > Gibst in der Zeile "Quelle" den Pfad an wo das Bild online zu finden ist.

    Bild.jpg

    Zum Beispiel https://mein-hoster.de/album1/123abc.jpg 

    Ich hoste meine Bilder auf eigenem Webspace, aber das ist im Endeffekt beim einbinden egal.


    > Kannst dann noch wählen ob der Text um das Bild herumlaufen soll.


    > Kannst auch dem Bild einen Ziellink verpasssen. Verlinkung auf die eigene Seite als Beispiel.


    > Klickst auf "Einfügen".


    Das war es!


    Es gibt auch die Möglichkeit über den Button "Dateianhänge", in der Fußleiste des Fensters zur Texterstellung, Bilder direkt von der Festplatte hochzuladen. Ist aber von der Anzahl begrenzt und eher dazu gedacht mal schnell ein Hinweisfoto zu posten.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Schöne Überraschung ! Also echt... (Thx !)

    Das werde ich versuchen.


    Ich hatte gestern schon probiert, anhand meines anderen Forums "Tamino - Klassik...", was IMO die gleiche Forum- Software nutzt, etwas mehr herauszubekommen. Und hatte dann HIER keine Anweisungen bzw Standards für den Umgang mit Fotos gefunden. Kann das sein ? Dort gibt es reichlich Leute, die bei jenen Anforderungen ans Bilderposten, still aufstöhnen und dann irgendwas zu fabrizieren versuchen, dann offenbar meist bei einer Verlinkung landen....(dafür gibt es dort Regeln für`s Fotoposten, und es werden eher überreichliche Infos dazu aufgezählt oder beschrieben)


    LG Jo.

  • Tamino nutzt eine ältere Version von WoltLab Suite.

    Ich nutze die ganz aktuelle 5.5.3, Tamino läuft auf 3.1.29.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Ist aber eigentlich egal.

    Das hat sich bewusst nie groß verändert. ;) :)

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!