Umbau N-scale Roundhouse Gondola

  • Ich habe noch zwei GN-Gondolas, die ich im Rahmen meines Tieferlegungsprogrammes überarbeiten will und heute habe ich damit angefangen. Nach der Fahrzeugnummer handelt es sich um Wagen der Bauserie 72800 bis 72999. Diese waren 54'6" lang und von Pullmann Standard gebaut, nicht wie Roundhouse behauptet von Thrall und 50' lang, welche es bei GN nicht gab. Um sie verwendbar zu machen, sind folgende Änderungen notwendig:


    a) Tieferlegen des Wagens so, dass die Oberkante 2,2 mm tiefer ist als vorher.
    b) Änderung der Seitenansicht so, dass zwischen den Trucks die Seitenwand zwischen 2. und 4. Versteifung schräg abfällt.
    c) Änderung von Teilen der Beschriftung.
    Außerdem sind übrigens die Wände an den Schmalseiten des Wagens verkehrt, was ich aber unter "nicht so störend" abhake.
    Auf dem ersten Bild sieht man den Vergleich mit einem MTL-Wagen gleicher Bauart (Links im Bild. Dieser wiederum ist zu kurz, was sich aber kaum korrigieren läßt und auf dem Foto auch bereits um 0,6 mm tiefergelegt, was völlig problemlos geht).


    Für den Umbau werden nach meinem Plan
    a) der ganze Fahrzeugboden um 1,2 mm höhergesetzt,
    b) die Bolster der Trucks um 1 mm abgeschliffen,
    c) die Ansichtsflächen auf der Proxxon-Fräse vorbildgerecht gekürzt,
    d) die Tritte an den Ecken neu installiert.
    Auf dem zweiten Bild das Abfräsen der Seitenwände. Richtiges Aufspannen des Werkstücks ist alles!


    Wenn der Wagen fertig ist, zeige ich das Ergebnis.
    Gruss, Peter

  • So, der umgebaute Wagen fährt jetzt wieder. Etwas fummelig war das Einsetzen der neuen Tritte, da dafür 0,5 mm-Löcher mit 2mm Tiefe in die Schmalseiten des Wagenkastens gebohrt werden mußten. Jetzt kommen noch neue dimensional data drauf, sobald der Brief mit den Decals vom Händler da ist, und dann wird "geweathered".
    Einen guten Rutsch wünscht aus Bremen
    Peter

  • ......Tieflegerprogramm.....



    auch nicht schecht , Peter.


    Ob sich die Mühe und Arbeit lohnt , gerade in unser Spur N ....na ja. Roundhouse Wagen sind nicht so dolle , ausser ein paar Boxcars habe ich alle wieder abgegeben / verkauft . Bei den Gondolas wirkt der Aufbau zu breit -- ein Manko , den Atlas oder Athearn Modelle auch haben . Zum Basteln , probieren oder altern sind die güstigen Bausätze aber alle male gut...


    gruss Jonny 8)

    --- Rice Mill Grain , Shortlines Louisiana --- 2018 Grain Elevator Dioramen

  • Übrigens ist der Roundhouse-Wagen umgerechnet 53' lang, was dem Original näher kommt als die auf der Schachtel angegebenen 50' und auch besser als die MTL-Gondola aus der gleichen Serie.


    Und was das Tieferlegen angeht: Mir geht es nicht um absolute Vorbildtreue, weil man die eh nicht erreicht. Aber wenn man einen Zug zusammenstellt, sind die Böden der Boxars z.B. alle auf recht unterschiedlichen Höhen. Die Standard Box Cars von Atlas stimmen ziemlich genau und die von MTL und Intermountain sitzen 0,5-0,6 mm zu hoch, wodurch das Gesamtbild unruhig wirkt. Bei den Flat Cars sind die von Atlas wiederum deutlich zu hoch etc. etc. Eine Vereinheitlichung der optisch doch recht starken Abweichungen hilft einem "stimmigen" Gesamteindruck.


    Wenn ich mit "richtigem" Nietenzählen anfangen würde, könnte ich eine Hälfte der Wagen umbauen und die andere Hälfte wieder verkaufen. So folge ich Tony Koesters Regel des "good enough". Aber mir macht das auch Spass, die Wagen umzubauen.


    Beste Grüsse, Peter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!