ATSF 3400 Class 4-6-2

  • Bitte um Hilfe... suche grad online Messingstreifen (um die wegoxidierten Bänder der Kesselverkleidung zu ersetzen) - sollte ungefähr 1,5 mm breit sein, 0,3 -0,5 mm dick . Finde eigentlich nur welche mit 2mm aufwärts, hab auch keine Idee wie man sowas sinnvoll schmäler machen kann, ohne daß es sich verzieht oder einringelt. Bin für jeden Hinweis dankbar.



    ---- erledigt, hab grad einen Rest eines geätzten Bausatzes gefunden der sich verarbeiten lässt... demnächst gibts einen Bericht vom Baufortschritt.

  • zwischendurch in der Vitrine herumgekramt, welcher der herrenlosen Tender passen könnte... zur Auswahl ein unbekannter eher kleiner Santa Fe Tender, ein PFM 2-8-4, und ein Tenshodo? 20.000 Gal Tender - der sich bei näherer Untersuchung als Max Gray entpuppte. Wie es so schön heisst ...OOhh.. ist der gross....
    Stimmt aber... schaut auf zeitgenössischen Photos auch überdimensioniert aus.

  • Ist was Wahres dran. Wenn ich mir die Lok im Detail anschaue, ist man von Mehano oder Life Like (das furchtbare aus der grauen Vorzeit....) nicht weit entfernt. Nehm ich aber hier in Kauf, soll eine low budget Angelegenheit zum Fahren sein, ohne grosse Ansprüche an Vorbildgetreue; wollte weder mühselig ein passendes Messingfahrgestell ($$$) adaptieren noch eine gute ($$$) aktuelle Lok schlachten....

  • - ganz glücklich bin ich noch nicht, sieht aus als ob die Treibräder zu klein oder zu weit vorne wären.... hätte lt Umrechnung eigentlich passen sollen.


    Mal ganz ehrlich gefragt, was erwartest Du von BLI? Und im Besonderen von diesen USRA-Karrikaturen?
    Siehe auch mal: "Mehano reloaded?"

  • In den letzten Tagen den Rahmen in den Kessel eingepasst - ganz glücklich bin ich noch nicht, sieht aus als ob die Treibräder zu klein oder zu weit vorne wären.... hätte lt Umrechnung eigentlich passen sollen.


  • Gleich mal eine Frage... die BLI Pacific hat am Getriebe eine kleine Platine, dort kommen vom Stecker (vom Tender) drei Kabel hin, markiert " Sensor" , "Headlight", "Ground". Auch ist ein kleiner Bauteil montiert, der aussieht wie ein Mini-Reed-Switch. Dann gehen zwei Kabel weiter zur Stirnlampe. Unter der Platine ist ein Loch im Getriebegehäuse, durch das man auf die Schnecke sieht.
    Frage: was bewirkt der Sensor? Hat der Einfluss auf den Sound( Auspufftakte) oder hat er irgendwas mit der Stirnlampe zu tun?


    Update:


    Problem empirisch gelöst - nacktes Fahrgestell mit Tender aufs Gleis gestellt, mit Platine alles ok, wenn man die Platine 90° verdreht so daß der Sensor neben dem Getriebe liegt - Sound aus. Daher muß diese Platine erhalten bleiben.... leider, sie ist im Weg.

  • Hab vor einiger Zeit im Zuge eines Tauschgeschäftes unter anderem den Aufbau einer Max Gray Santa Fe Pacific erhalten . Da das ein für sein Alter recht schön gefertigtes Modell ist, hab ich überlegt wie man es wieder fahrfähig machen könnte... es fehlen ja maximal 70%.
    Broadway hatte zur selben Zeit grad Heavy USRA Pacifics im Abverkauf, die Abmessungen sind sehr ähnlich, allerdings muß man eine Version vor dem Umbau auf Disc Drivers bauen. Ventiltrieb und Crosshead ist falsch... na ja.


    as built: http://www.caboosehobbies.com/…_id=579&products_id=89939


    rebuilt : http://www.caboosehobbies.com/…_id=579&products_id=56814


    so sehn die beiden jetzt aus. Die Max Gray hab ich gestern mit Glasperlen gestrahlt.



Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!