Landscaping "Squamish Valley" Layout

  • Kann ich mich in sofern anschliessen. Ich benutze mein Lenz schon 20 jahre und habe es gut gewartet. Es hat alle updates bekommen und ist ganz 2020 :) In al die 20 jahre hat es mir nie im stich gelassen und hat immer einwandfrei funktioniert.


    Zusammen mit ein laptop und fahrprogram ist es ein prima system fur sowohl fahranlagen als auch rangieranlagen. Ich besitze beide und kann das aus erfahrung sagen.


    Schade das du die anlage abreissen musst aber es kann nur wieder etwas schoneres daraus kommen ;)

    Viel erfolg beim neuen bau!

  • Na dann viel Spaß mit dem Bau der neuen Anlage. Bei einem Umzug macht es natürlich manchmal Sinn, nochmal neu zu bauen.


    Auch mit Digitrax bekommt man ein Gleisbild auf den Monitor. Stichworte: MiniPC (IoT) und JMRI.

  • Dank euch! Ich werde mal einen passenden Thread dazu eröffnen. " Abriss" o.ä. .

    Zu dem neuen Projekt folgen dann zu gegebener Zeit die chronologischen Baubilder. Derzeit würde der Begriff "Abriss" an beiden Schauplätzen passen.


    Gruß Thomas

  • ...da musst Du ein paar Sonderschichten auf´m See einlegen :weg: !

    Nee , Spaß beiseite - ´nen Tausender würde ich dafür auch nicht ausgeben. Da ich ja auch großer Brückenfan bin , hab´ich mir schon mal intensiv Gedanken um den Nachbau der doch sehr ähnlichen Canyon Diablo Bridge in Arizona gemacht und bin der Meinung , daß das durchaus mit Selbstbau aus Messingprofilen machbar ist.

    Die truss bridge der CP dürfte problemlos mit Produkten der einschlägigen Hersteller v.a. Hack - Brücken zu erstellen sein , denke ich.

  • Danke Jörgen :awg)


    Es macht definitiv mehr Sinn einen kompletten Neuanfang zu machen, als auf Biegen und Brechen die Anlagenteile retten und transportieren zu wollen. Da geht mehr den Bach runter. Ganz davon abgesehen passt dann eh nichts sinnvoll zusammen, denn es entsteht auf Grund der Räumlichkeit eine völlig neue Gleisgeometrie. Ein paar Baufehler die sich damals eingeschlichen hatten, können somit vermieden werden. Und mal abgesehen davon macht ein neues Projekt auch wieder Spaß. Zwei Sachen machen mir allerdings noch etwas Kopfzerbrechen. Das wäre A) mein Hauptproblem, wenn Fraser dann auf jeden Fall die Cisco Bridge! Zwei Hersteller in Canada hatte ich bereits angeschrieben. Neben dem brutalen Preis von ca. 1000 $ CA, kommt noch eine Wartezeit von einer Elefantenschwangerschaft dazu. Weiterhin der Nachteil, das es kein Referenzobjekt von diesem Hersteller gibt. Von vielen anderen Brücken schon. OK...die sehen geil aus, aber für Tausend (in Worten) Canadian Dollars zzgl. shipping und Einfuhrumsatz-Kirchenzehnten....werde ich von meiner lieben Frau wohl ganz dezent eine auf die Nuss bekommen :joker)

    B) ist meine Überlegung, das ich mich wohl von DIGITRAX trennen werde. Da stehen ESU und Lenz auf meinen Auswahlzettel. Welche es werden wird/werde sollen etc., da gebe ich mich gerne einer Diskussion hin. ESU mit der EcoS hätte den Vorzug vielleicht doch vor Lenz. Der berechtigte Einwand des Preises zum Statement eines kunterbunten Spielzeugdisplays kann ich verstehen. Aber mein Plan ist der, das man mit der EcoS genau dieses Gleisbild auch auf einen TV Bildschirm übertragen kann und genau das ist meine Vorstellung. Die zukünftige Anlage bietet auf grund der geplantemn Dimension keinen Überblick in alle Bereiche. Insbesondere in dem Staging Yard Bereich. Eine Software, bsplw. Traincontroller, ist natürlich auch denkbar. Bietet dazu den absolut einzigartigen Vorteil, das die Loks damit eingemessen werden können und die Software einem das leidige synchronisieren jeder einzelnen Lok erspart. Ein MU wird per Click zusammengestellt und funktioniert.

    Lenz hat nun auch nachgelegt und bietet nun ein absolut zeitgemäßes System. Über die Zuverlässigkeit von Lenz braucht man nicht reden. Das sind so Dinge die ich in Erwägung ziehe.


    Gruß Thomas

  • New home, more space and extension to the Fraser River 8)


    Die jetzige Anlage passt nicht ohne weiteres in den neuen Raum. Ich bekomme den Dachbodenbereich gänzlich zum austoben. Nach der jetzigen Planung nach AnyRail, werden es mind. 94m Gleis. Das neue Konzept ist eigentlich das alte, teils doppelgleisige Hauptstrecke, ohne Switching !!!!!!, entlang des Fraser River/ Thompson River.

    Die alte Anlage wird behutsam "beerntet" und damit viele Details wiederverwendet. Derzeit verpacke ich schon das gesamte rollende Material in die OVP's, was auch schon ein erheblicher Aufwand ist.

    In Kürze poste ich mal den Gleisplan.


    Gruß Thomas 8)

  • Moin Thomas !


    Wie immer - unglaublich :appl: :wow: :cheer: :resp:


    Ich weiß nur noch nicht , ob ich das als Ansporn nehmen soll , oder als Grund , meine Module zu verbrennen... :evil2:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!