Kleine UP Anlage für die Studentenbude!

  • Halli Hallo!


    Da dies mein erster Post in diesem Forum ist, möchte ich mich kurz vorstellen!
    Mein Name ist Lukas, ich bin seit einer Woche 22 Jahre alt und Wohne in Berlin. Oder auch Frankfurt am Main, so ganz weiß ich das noch nicht. Mehr dazu später.
    Beruflich bin ich (wie könnte es anders sein) bei der Deutschen Bahn in der Leit- und Sicherungstechnik (Regionalbereich Mitte - Frankfurt). Dort absolviere ich zurzeit ein Duales Studium (Elektrotechnik, Spezialisierung LST), welches in Berlin stattfindet. Ich bin also immer 3 Monate in Frankfurt und dann wieder 3 Monate in Berlin. Das Modellbahnfieber packte mich, wie so oft, bei meinem Opa. Meine erste Packung hielt ich mit 5 in der Hand (Märklin H0) und dies zog sich dann auch weiter durch. Da ich nun aber meist mehr in Berlin als in Frankfurt bin, habe ich hier nur sehr bedingt Platz. Eine H0 Anlage wäre also nicht realisierbar.
    Ich weiß nicht genau wann mich das USA Fieber gepackt hat, aber als ich irgendwann einen Katalog von Märklin mit dem Big Boy in der Hand hielt, war es um mich geschehen. So kam es, dass dieser irgendwann bei mir stand. Leider kann ich fast nichts davon so richtig genießen, da ich ja wie gesagt mehr in Berlin bin und auch keine aufgebaute Anlage in Frankfurt mehr existiert.


    Dies soll sich nun Ändern!
    Mich hat das Modellbahnfieber wieder gepackt und ich möchte mir eine kleine Spur N Anlage im Stil der USA realisieren.
    Da ich aufgrund meiner Arbeit als Planer im Alltag genug Richtlinien und Vorschriften um die Ohren habe, bin ich mal ganz froh einfach nach meiner Nase zu fahren und auf Bremswegabstände etc. zu sch*****
    ---------------------------------


    Nun gut, legen wir die Fakten auf den Tisch!
    Ich habe sage und schreibe 180cmx80cm Platz. Außerdem soll die komplette Anlage in 8 Segmente geteilt sein, um später leichter umzuziehen etc.
    Als Schienenmaterial will ich das Atlas Code 55 nutzen.
    Ich dachte bei meiner Planung an eine kleine Industrieanlage mit umlaufenden Hauptgleisen.
    Aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte, daher stelle ich euch meine Idee mal vor:


    Der nackte Gleisplan:



    Gut zu sehen sind die 8 Module. 4 Eckmodule mit je 40cmx40cm und 4 Mittelmodule mit je 50cmx40cm


    Kommen wir als nächstes zu meinen Fahrstraßen, um zusehen, was man auf der Anlage überhaupt alles machen kann:



    Nochmal in Groß:
    Eine kleine Erklärung zu den Farben:
    Orange+Grün=Hauptgleise
    Gelb=Einfahrt vom äußeren Hauptgleis in den Industriebereich
    Rot=Ausfahrt aus dem Rangierbereich auf die Stecke (Man kann natürlich kurz vor dem roten Pfeil auch auf das innere Hauptgleis fahren).
    Blau= Wendeschleife



    Bevor ich anfange mir über die Umgebungsgestaltung Gedanken zu machen, möchte ich meinen Gleisplan fertig haben, allerdings kann ich schonmal verraten, was mir so vorschwebt.
    Der auf der linken Seite der Anlage soll ein Hügel entstehen auf dem die Ausläufer einer Kleinstadt entstehen. Die Strecke verläuft dann durch den Berg.
    Die Wendeschleife soll zur Mitte der Anlage Asphaltiert werde siehe: http://www.stillgelegt.de/ottensen/ottind02.jpg
    Der rechte Teil soll dann mit ordentlich Industriekram ausgerüstet werden.
    An die Drehscheibe, welche ich übrigens nicht von Fleischmann nehmen werde (dient nur zur Veranschaulichung), kommt dann natürlich noch ein kleiner Ringlokschuppen auf das Modul oben rechts.


    Was haltet ihr von meinem Plan? :)
    Ich würd mich sehr über Kritik etc. freuen, damit ich Fehler sofort beseitigen kann und später nicht wie der Ochs vorm Berg stehe!


    Euer Lukas

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!