Ungeduld beim Entfernen von Beschriftungen

  • ja, ein paar Linien hatten Heavyweights silber lackiert, damit sie in einem Zug aus modernen Nirostawagen nicht so auffallen.


    z.B. so wie der hier. Darüber, dass der Walthers deutlich vom Vorbild abweicht müssen wir gar nicht diskutieren. In meinen Konsist passt er ganz gut, wirkt einigermaßen glaubhaft und was nicht ist, kann ja auch noch werden :whistling: .


    kannst ja neugierigen betrachtern immernoch erklären, dass die bahngesellschaft graffiti wegputzen und den wagen neu beschriften musste. glaubwürdige erklärung für farbfehler. oder ?


    Meine Zeit ist around 1960, für Graffiti also noch ein wenig zu früh :P .


    Tamyia Aluminium trifft es ganz gut


    Der Farbton passt beinahe exakt, vielen Dank!
    Ich habe die Farbe mit viel Verdünnung mit dem Pinsel in mehreren Lagen über ein komplettes Paneel aufgetragen. Das Ergebnis ist "annehmbar". Den Effekt finde ich aber ganz interessant. Die Oberfläche wirkt dadurch nicht mehr exakt plan. Wenn man das mit Bildern von SSS HWs vergleicht, fällt auf, dass die Außenverkleidung häufig auch sehr uneben wirkt. Jedenfalls nicht ansatzweise so plan, wie im Modell.

  • wieso klebst du nicht einfach die neuen decals drauf ? ein bisschen verwittern und gut ist. sieht man aus 50cm sowieso nicht mehr.


    kannst ja neugierigen betrachtern immernoch erklären, dass die bahngesellschaft graffiti wegputzen und den wagen neu beschriften musste. glaubwürdige erklärung für farbfehler. oder ?



    wenn was nicht perfekt ist, versuche ich mir immer eine glaubwürdige erklärung einfallen zu lassen, wieso es nicht perfekt ist.

  • Ist ein Dining Car, "notdürftig ausgebessert" sollte er also nicht aussehen.

    in der Farbgebung ist MOW (....Bauzug-) Einsatz naheliegend. Zumindest hat Walthers das so vorgehabt, wenn du was anderes vorhast.... ja, ein paar Linien hatten Heavyweights silber lackiert, damit sie in einem Zug aus modernen Nirostawagen nicht so auffallen.

  • Vom Gefühl her würde ich sagen Tamyia Aluminium trifft es ganz gut aber ohne airbrush wird das nix. Oder du klebst es rechteckig ab und pinselst von Hand drüber, solche MoW Wagen (ich vermute das ist einer?) wurden oft nur notdürftig ausgebessert.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Micha



    Americas Resourceful Railroad
    ________________________________________________


  • Servus in die Runde!


    Beim Entfernen der Beschriftungen von einem Walthers Heavyweight mit der Klebeband-Methode ist mir neulich der Geduldsfaden geplatzt. Die Scheuerseite eines Radierers musste dann herhalten.
    Auf Seite eins ist der Lack dadurch leider stark beschädigt worden. Seite zwei ging dank größerer Vorsicht besser, eine kleine Macke hat sich hier aber auch nicht vermeiden lassen.


    Gibt's irgendwelche Tipps, wie ich die Fehlstellen am Besten wieder behebe? Eine Airbrush fehlt mir leider.
    Zum Farbton habe ich auch nichts gefunden. Bei den zukünftigen Decals von Microscale ist als passender Farbton "Badger Accu Flex Santa Fe Silver" angegeben, ob der Wagen allerdings ab Werk von Walthers so lackiert ist habe ich nicht rausfinden können.


    Hier mal ein Bild von dem größeren Schaden:
    20180228_195350_HDR.jpg

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!