Somewhere in the East

  • Hallo Markus,


    das mit der Lustlosigkeit kann ich gut nachvollziehen. Ich hoffe, das gibt sich. Auch wenn wir hier davon nichts sehen werden. Aber es ist ebenfalls Dein Hobby und soll vor allem Dir Spaß machen!


    Viele Grüße Mirko

  • Ende und Aus hier gibts keine Fortsetzung, der Anlagenbau ist aus Gründen der Lustlosigkeit eingestellt. Wenn ich doch mal weiter machen sollte, dann ohne zur Schau Stellung nur für mich alleine. Die Bilder sind weg, weil ich meinen Flickr Account gelöscht habe.

    Gruß Markus


    H0 & Digital & mit Sound


    Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • Die erste Session ist gefahren und es gab auch gleich ein paar Änderungen in Plan der Anschließer:




    Verteilen und einsammeln der Wagen inklusive Fahrt vom und in den Staging Yard dauert ungefähr 2 Stunden. Herausgestellt hat sich allerdings, daß es besser wäre die GP-Tracktion abzustellen und mit einer Yard Engine weiter zu machen bzw. das MoW-Track so einzurichten das dort nur die temporäre Entladung neuer Oberbaumaterialen bzw. die Beladung von altem Oberbaumaterial (Schwellen) erfogt, wenn die Bedienung des Scrap ausfällt.
    Das Rangieren im Untergrund geht eigentlich ganz gut und die vorderen 3 Gleise sind sehr gut einseh und eingreifbar und somit die Wagen auch be- und entladbar.

    Gruß Markus


    H0 & Digital & mit Sound


    Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett


  • Das ist sicher kein falsches Englisch, dennoch klingt es in meinem Ohr irgendwie schräg mit dem "a kind of" ("In der Art von") als Anlagenname. Warum nicht einfach "Massachusetts Northern" oder so? Es ist Deine Anlage und Deine Entscheidung, ich wollte aber dennoch ein kurzes feedback wagen ;-)
    Grüsse, Peter


    Peter du hast recht und mit Blick auf meinen Fahrzeugpark hab ich den Namen nochmal geändert. Ein wirkliches Thema habe ich ja nicht und falls sich Kato wirklich mal entschließen sollte die stainless steel Metra Commuter Bilevel auch in H0 zu bringen, werde ich die haben wollen. Dann kommt MBTA in die Kiste und Metra aufs Gleis und vielleicht leiste ich mir noch mal so einer NJT Dreierset Dostos von Atlas. Da ich die Aberdeen & Rockfish ebenso mag und der Ostküstenstreifen bis an die Grenze zu Florida nicht wirklich massive Unterschiede im Grünzeug und heute bei den Industrie- und Bahnbauten aufweist, bleibt es einfach bei der Bezeichnung "Irgendwo im Osten".

    Gruß Markus


    H0 & Digital & mit Sound


    Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • Sehr schön wie dass Alles Formen annimmt :thumbup:
    Ist die Commuter Strecke unabhängig vom Rest der Anlage?


    Danke ... nein, daß ist die eigentlich geplante 2. Strecke nach unten gewesen. Damit mir der Commuter nicht sinnlos in der Station rum steht und die schon gebaute Strecke nicht sinnfrei endet habe ich mich zu diesem Schritt entschlossen. Allerdings wird die Lok immer unter der Brücke vorgucken wenn ich mit 3 Wagen fahre.

    Gruß Markus


    H0 & Digital & mit Sound


    Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • Ich nenne sie einfach mal A Kind of Northern Massachusetts, das könnte wohl passen vom Fahrzeugeinsatz und den landschaftlichen Gegebenheiten.


    Das ist sicher kein falsches Englisch, dennoch klingt es in meinem Ohr irgendwie schräg mit dem "a kind of" ("In der Art von") als Anlagenname. Warum nicht einfach "Massachusetts Northern" oder so? Es ist Deine Anlage und Deine Entscheidung, ich wollte aber dennoch ein kurzes feedback wagen ;-)
    Grüsse, Peter

  • Seit 22:30 Uhr liegt die Main komplett, fehlt nur noch der elektrische Anschluß und die 3 Nebengleise und die Anlage ist voll betriebsfähig (bis auf das MBTA Abstellgleis, das dauert noch etwas)

    Gruß Markus


    H0 & Digital & mit Sound


    Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • Hallo zusammen,


    die letzten Tage konnte ich die Holzarbeiten zu 80% am Einschub vor dem Fenster abschließen und die ersten Gleise und Weichen verlegen.
    Damit die Trassen sich nicht durchbiegen können mit der Zeit, habe ich 5cm hohe Streifen aus 10mm Sperrholzresten drunter geleimt und verschraubt:




    Gleichzeitig mußten die Spanten für die einzelnen Trassen angefertigt und mit eingebaut werden. Hier das letzte Spantenpaar vor dem Zuschnitt:




    Als die letzte Schraube drin war, konnten auch gleich die 4mm Korkstreifen aufgeklebt werden und der weitere Gleisverlauf abgesteckt werden:





    Dann waren noch die elektrischen Antriebe für die Weichen in den Hauptgleisen einzubauen. Leider sind meine Finger dicker als geplant und auch die Gelenke sollten in beiden Richtungen funktionieren. Da das leider nicht geht, mußte das Brett nochmal komplett ausgebaut und umgedreht werden:





    Dann galt es noch das Abstellgleis für den MBTA Commuter zu bauen, anstelle der zweiten Strecke nach unten. Ich entschied mich eine Wanne anzufertigen und diese dann komplett fertig einzuhängen und am vorderen (unter der zukünftigen Straßenbrücke) Stützbein anzuschrauben. Da dort nur kurz gehalten wird, bleibt die Belastung klein aber ich denke ich hab stabil genug gebaut. Im ersten Bild der hintere Halter, wo das Brett nur lose aufliegt.





    Scheint zu passen:




    Noch Schottern im möglichen Blickfeld und über Nacht trocknen lassen:




    Fertig eingebaut:



    [/url]



    Ich geh jetzt noch ein paar Gleise verlegen :welc:

    Gruß Markus


    H0 & Digital & mit Sound


    Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • Hallo zusammen,
    danke für die netten Worte und ja mal sehen wie sich das so entwickelt, bin selber gespannt. Nächstes Wochenende gibts noch mal einen Bericht und dann sind die Module mal wieder dran . Meinen deutschen Bahnhof Lienewitz muss ich auch mal vollenden, die Packungen mit Bäumen liegen mir im Weg ...

    Gruß Markus


    H0 & Digital & mit Sound


    Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • Eigentlich sollte es mal eine N-Scale US Anlage werden, angefangen hatte ich bereits aber ich wurde damit nicht glücklich. Modulbau ging ja noch in N, weil ich die Kisten drehen und wenden konnte wie ich wollte. Da mir der Platz für eine brauchbare Wendel fehlt, waren ob der geringen Zugkraft der meisten Atlas-Loks in Steigungen sehr lange Steigungen notwendig.


    ...was ich nach wie vor sehr schade finde. Aber die von Dir aufgeführten Gründe kenne ich selbst ja nur zu gut... Wenn man unter 2% Steigung will, muss man schon gigantische Wendel oder extrem lange Steigungen in Kauf nehmen.


    Angesiedelt ist das Ganze nordwestlich bis westlich von Boston, MA so kann ich neben MBTA auch mit Conrail, NS und CSX fahren. Die Ausgestaltung ist bis auf die G-Type Signale von NJ-International neutral geplant, so das ich auch andere Gesellschaften einsetzen kann.


    Schöne Auswahl, finde ich! Das lässt einem viel Spielraum.

  • Hallo Markus, danke für die Bilderreihe :welc:
    Ich finde es immer sehr intressant wie andere mit den wohl immer gleichen Problemen umgehen. (Platz, Radien usw...)


    Dein Unterbau kommt mir sehr bekannt vor.
    35 x35mm Kanteln, Fichtenbretter 19x90mm und 10mm Pappelsperrholz... der Stoff aus dem Träume gemacht sind :thumbsup:

  • Nachdem ich letztes Wochenende (2.Advent 2018 ) über weiter Gleise gelegt und auch gleich verkabelt habe ...



    ... ging es gestern und heute mit den letzten Arbeiten am Trassenbau weiter. Der Einschub vor dem Fenster bekam eine Absturzsicherung nach hinten und die Tragwerke für die obere Etage. Ich entschied mich für diese Bauweise, weil 2 der 3 darüber liegenden Trassen in jeweils unterschiedlicher Höhe verlaufen.





    Heute (15.12.2018 ) noch mal kurz zum Bauhaus und ein 10mm Sperrholzbrett von 1610x450 gekauft und drauf gelegt und Weichen hin und her geschoben und mit Bleisstift drauf rum gekrakelt:




    Nach einer gute Stunden krakelei und hirnerei folgte eine Stichsägenorgie mit folgendem Ergebnis:




    Dann wieder in Position gelegt und sich am Anblick erfreut:





    Dann noch schnell das erste obere Stützenpaar ausgestichelt und bis auf kleine Anpassungen passt es ganz gut, dafür das mit Hilfsmittel und Luftpeilung gemessen wurde:


    Gruß Markus


    H0 & Digital & mit Sound


    Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!