New York Central 4-6-6-6 Projekt

  • Gratuliere. Die Lösung mit den zwei Motoren ist auch überzeugend. Es wäre interessant, sie unabhängig zu steuern, so dass das vordere Triebwerk beim Anfahren die Tendenz zum Schleudern hätte. Hab ich in Spur Null schon so gesehen.


    - es gab einen Plan für einen Centipede Tender mit Achsfolge 4'-10-2', d.h mit einer unabhängigen Nachlaufachse.

  • Hallo Gerold


    Gerade habe ich herausgefunden, dass meine NYC Strieamliner Wagen mit Zweitongrau genau dem Schema von 1948 entspricht. 1939 war der 20th Centuri noch hellgrau mit dunklem Fensterband, also genau umgekehrt. So werde ich die Lok in einem dunklen Grau spritzen.


    Besten Dank MHG Martin

  • Gefällt mir von der Linienführung her sehr gut, erinnert mich an die Santa Fe 4-4-6-2 - schlank und langgestreckt. - in irgend einem Kalmbach Heft (MR oder Trains) gabs einen Artikel über Projekte, zu Ende der Dampflokzeit, die nie gebaut wurden - da hätte sie gut dazugepasst.


    Punkto Farbe würde ich grau, ev hellgrau mit dunklem Streifen, empfehlen, das verbindet man mit der Central.

  • Hallo allerseits


    Nun sind die Teile zum weiterfahren eingetroffen! Ich habe mich bemüht sie NYC-gerecht zu montieren..... Gedanken habe ich mir auch schon über die Farbgebung gemacht. Da 1948 so der Zeitpunkt ist, wäre das Dunkelgrau des 20th Century eine Option. Um 1940 herum war die Hudson 4-6-4 hellgrau. Die NYC 2-8-4, die letzte von Baldwin gebaute Dampflok war Olivgrün. Was meint ihr. Vielleicht weiss jemand von euch mehr über die Farbgebung (betrifft auch die Diesels um 1950 herum). :kratz)?(


    http://fluhdesign.ch/?p=7513


    Mit herzlichen Grüssen Bogie Martin

  • Hallo zusammen


    Nun habe ich mir zuerst den Niagara PT Centipede Tender vorgenommen, weil die Schleudergussteile für die Locomotive nioch nicht eingetroffen sind. Den PT habe ich, im Gegensatz zur Lokomotive, soweit wie möglich dem Original angepasst. Das ursprüngliche Nickel Plate Modell des Tenders ist spartanisch ausgerüstet.


    http://fluhdesign.ch/?p=7513


    Herzliche Grüsse Martin Bogie

  • Hallo Lutz


    Dein neu eingebauter Antrieb ist natürlich toll! Ich denke, es sind auch die Achsgetriebe, die Lärm machen. Diese zu ersetzen, mit abziehen der Röder und Neuausrüstung mit passendem Zahnrad ist sehr heikel..... und NWSL macht eben dicht. Werde mal schauen, was sich machen lässt! Danke.


    HG Martin Bogie

  • Hallo Martin,


    das heulende Inferno der hochtourig laufenden Stirnräder des Vorgeleges würde ich mir nicht antun.


    Beispiel:

    So ist der Antriebsstrang ab Werk ausgeführt worden.





    So wollte es der Kunde, der Maxon Motor und A-Line Gelenkwellen zulieferte, zuerst haben. Der Motor erwies sich als zu schwachbrüstig angesichts des Lokgewichts und des vorhandenen Antriebsstrangs.
    Nachdem der Antrieb dann auch noch wie eine alte Märklin Lok aus den 1970ern rasselte, wurde mir dann von Kunden hinsichtlich Antriebsstrang dann doch freie Hand gelassen.






    Zeit alte Zöpfe abschschneiden und einen Neuaufbau nach Art von "Keep It Simple" zu machen. Der neue Faulhaber hat jetzt 8,7W Abgabeleistung, die Zahl der Gelenkwellen wurde auf 2 reduziert, neue achseitende Getriebe von NWSL und Ruhe ist. Der Kunde war jedenfalls zufrieden und ganz angetan von der neuen Geräuschlosigkeit.
    Schade nur, daß NWSL dichtmacht und sich bislang noch kein Nachfolger gefunden hat.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!