Welche Steigungen für HO Wendel ?

  • Das mit der Paradestrecke ist ja schön gelöst, auch ist der "zweigleisige" Streckenabschnitt fast schon originell. M.M. stimmt die Kreuzung ganz li. in Blattmitte nicht, wohl ein Flüchtigkeitsfehler (d.blau müsste ÜBER h.blau liegen, oder ?) Beruhigend ist die Zugänglichkeit des Innengleises der re.seitigen Gleiswendel :P


    LG Jo.


    (meinen Thread "Out(side) of Denver" müsste ich jetzt wirklich mal ins Rollen bringen, damit man sieht... ähhh... ahnt...mmmhm....)

    DRGW, CBQ --> BN, MP, CRI&P, C&S

    1970 plus/minus.

    Yards von DRGW und C&S. Interchanges der übrigen

    :thumbup:

  • Ja, mein Fehler - hellblau ist nicht sichtbarer Bereich !!!

    die hellblaue Strecke liegt an dem "Kreuzpunkt" auf -60mm, die sichtbare auf +115mm

    Das mit dem 2gl. Streckenabschnitt widerspricht wahrscheinlich dem US Streckensystem ??

    Aber die aus meiner Sicht ideale Lösung für das "Hundeknochenprinzip"....

    schönen Abend

    Gruß Peter

  • Etwas Offtopic:

    Da ich mittlerweile weeeit über 40 bin, somit die Augen nicht besser werden

    war der Entschluß recht schnell gefaßt diesmal in HO zu bauen.

    Dieses Argument ist ho_shit .

    Wenn man schlecht sehen kann, dann kann man in jeder Baugröße schlecht sehen.

    Wenn es nicht etwas sehr schlimmes ist, gibt es Brillen. Damit sieht man dann in jeder Baugröße wieder die Details.

    Sorry, das mußte jetzt raus.

  • Hallo Peter,


    Hier mal ein Bild meines Gleiswendels und ein paar technische Daten:

    -Durchmesser etwa 190cm

    -Pappelsperrholz doppellagig (zwei Lagen mit je 8mm)

    -Viele gleiche Bretter! Bretterform etwa so: /____\ Maße je Brett: oben 50cm, unten 90cm, tiefe 20cm, beidseitig 45° Winkel

    -Lagen überlappend zusammengeschraubt

    -Abstand ohne Gleis 9cm

    -Verwendetes Gleis im Wendel: Piko A-Gleis Flexgleis (Code 100), da super leicht zu verlegen und verhältnismäßig Günstig.

    -Weichen im Wendel: Peco Streamline Code 100


    Ich denke wenn man die Bretter etwas verkürzt kann man auf deinen benötigten Durchmesser kommen.

    Vorteil an der Variante mit einzelnen Brettern: Wenig Holzverschnitt


    IMG_20210506_112259.jpg

  • Wow, für mich als (ex) N Bahner ein Monsterwendel - Respekt :thumbup: :thumbup:

    Auch der "Rest" der Anlage schaut sehr gut aus, gibt es da zufällig ein paar Bildchen ??

    Gleisabstand im Wendel würde mich noch interessieren - 65 mm ??

    Stromzuführung 1x oder 2x pro Wendel ( vom Bild her würde ich auf 1x tippen - ausreichend? )

    schönes Wochenende

    Gruß Peter

  • Gleisabstand im Wendel würde mich noch interessieren - 65 mm ??

    Stromzuführung 1x oder 2x pro Wendel ( vom Bild her würde ich auf 1x tippen - ausreichend? )

    Hallo Peter, was den Gleisabstand angeht muss ich ehrlich gesagt zugeben, das ich mir da nicht so wirklich gedanken drüber gemacht habe. Hauptsache es berührt sich nichts was überhängt...

    Stromzuführung habe ich 2x pro Wendel. Sieht man auf dem Bild nicht, da zu der Zeit der Aufnahme der Wendel frei gelegt und begonnen wurde umzubauen. Mittlerweile wendelt er sich noch eine Umdrehung weiter nach unten. In dem Zug wurden noch gegenüberliegend Kabel angebracht. Eine Umdrehung besteht aus ca. 6 Flexgleisen, also an die 5,5 bis 6 meter. Daher zwei einspeisungen.

    __________________________
    Gruß: Michael


    Southern California in H0

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!