Posts by santafe90

    Hallo,


    ich hatte mir mal was von BriggsModels bestellt und zwar ein Kit um aus einer Atlas Alco C630 (Spur N) eine MLW M630 zu machen.
    Das Gehäuse ist gut. Da war nix verzogen und dergleichen. Mit geliefert wurden noch einige anscheinend geätzte Teile. Die Lüftergitter waren allerdings so fein, dass die Lüfterlamellen einfach abgerissen sind, wenn man etwas degegen kam. Zusätzlich hatte ich mir passend dazu noch zwei Sets zum Umbauen der Drehgestelle mitbestellt um die vorbildrichtigen Dofasco Trucks zu haben. Habe jetzt im Endeffekt nur einen Satz umgebaut, der auch soweit gut funktioniert. Eines der vier Drehgestelle war leider verzogen und ließ sich auch nicht mehr retten.

    Ja ich kenne Alex.
    Ich werde mir aber einen anderen Decoder holen. Der NCE hat ja kaum CVs, die man ändern kann und wie schon mehrfach erwähnt bringt ein Reset ja auch nichts. Höchstwahrscheinlich taugt einfach der Decoder nichts oder er ist kaputt.
    Von daher hab ich, ehrlich gesagt, keine Lust mehr, mich damit rum zu ärgern. Ist ja am Ende mehr Aufwand, als das Teil wert ist.


    Trotzdem danke für Eure Hilfe

    Hast Du die Möglichkeit, die Lok mit einer anderen DCC Zentrale zu testen?

    Nein, hab keine andere Möglichkeit

    Steht die Zentrale für die von dire gewählte Adresse auf 128 Stufen? Ist im NCE Dekoder 14 oder 128 Stufen eingestellt?


    Man kann in der Zentrale auch die Fashrtufenanzahl ändern?
    Allerdings hab ich auch bei allen anderen Loks 128 Fahrstufen. Im NCE Dekoder sind 128 Stufen eingestellt. Das hab ich schon gecheckt. (CV29 steht auf Wert 6)

    Hallo,
    ja Decoder wechseln möchte ich auch erst als letztes Mittel machen. Also es sind defintiv keine Kontaktprobleme und auch der Motor hat nix. Der läuft ja ruckelfrei und geräuschlos. Liegt wohl an der Programmierung oder der Decoder taugt einfach nix. Mich wundert es nur dass ein Reset des Decoder nicht wirklich etwas gebracht hat.


    Werde als nächstes erstmal auf die CV 5 und 6 noch was schreiben. Vlt löst das ja das Problem....

    Hallo,
    schon mal danke für die Antworten. Antrieb hab ich geölt. CV5 und CV 6 stehen auf 0, was laut Anleitung kein Problem is. Das Fahrverhalten is auch gut. Schnurrt wie ein Kätzchen. Hab ja noch zwei Loks diesen Typs aber mit Digitrax Decoder. Die fahren bereits bei viel kleinerer Fahrstufe los.
    Vlt tausch ich mal Decoder zwischen den Loks. Dann weiß ich obs ein Lok- oder Decoderproblem ist

    Hallo,
    ich melde mich auch mal wieder. Meist bin ich ja nur stummer Mitleser.
    Ich habe seit einiger Zeit eine Alco C630 in Spur N von Atlas. Laut Packung ist ein NCE-Decoder eingebaut. Ich habe die Lok um auf Dofasco-Drehgestelle von Briggs Models umgebaut. Allerdings fuhr die Lok nun seit fast zwei Jahren nicht mehr, da ich das Projekt zur Seite gelegt hatte.
    Die Drehgestelle sind nun drin und auch die Stromabnahme funzt ganz gut. Nun stört mich dass ich den Regler viertels aufdrehen muss, bis die Lok überhaupt erstmal sich in Gang setzt. Habe CV2 schon hochgesetzt auf aktuell 40, was aber leider so gut wie nichts gebracht hat. Habe auch schon einen Decoder Reset gemacht. Hat aber leider auch nichts genützt. An den Drehgestellen kanns auch nicht liegen. Die laufen ohne großen Widerstand.
    Hat schon mal jemand solche Probleme mit NCE Decoder gehabt? Ist das eventuell generell so bei diesen Decoder? Habe sonst überwiegend Digitrax Decoder und keinerlei Erfahrung mit NCE :kratz)

    So nachdem das Display gestern wieder ausgesetzt hat, möchte ich mal kurz berichten, falls mal jemand das gleiche Problem haben sollte:


    Habe heute an den Digitrax Support geschrieben, was leider nur mit Erstellung eines Account funktioniert. Nicht mal eine Stunde später kam folgende Antwort:
    "
    It may be as simple as a loose CPU. To check that hold the throttle
    with the keys/display facing away from you and then slap it two or
    so times in your cupped hand to "jar" the CPU into it's socket.
    That works well often so try it. If that does not work you will
    have to send it in for repair.
    For Repairs please go to the Digitrax website, www.digitrax.com and download and fill out the repair form you will find on the
    home page under "Support/No Worries Warranty". For Warranty repairs
    Receipts are required. It is very important a copy of the REPAIR
    FORM be filled out and ENCLOSED INSIDE the package. Please send
    attention Repair Dept. Digitrax, 2443 Transmitter Rd., Panama City,
    FL 32404.Please note that all tickets are Administratively Closed
    after a response is made. If further communication is required,
    please reopen the ticket instead of creating a new one.


    Your The Digitrax Help Desk Team,
    Digitrax
    Tech Support
    2443 Transmitter Rd
    Panama City, FL 32404
    850-872-989
    "
    Kurz zusammengefasst: Sie vermuteten, dass die CPU etwas aus ihrem Sockel gerutscht ist und ich soll den Regler mit der Seite mit den Knöpfen voran in meine Hand schlagen, damit die Cpu wieder an ihren Platz rutscht.


    Habe ich dann so gemacht, erst nur leicht ohne Erfolg und dann nochmal ziemlich fest und oh Wunder, das Display lebt wieder :-)

    Hallo,


    bei meinem Handregeler DT400 von Digitrax ist das Display anscheinened kaputt.
    Nach einem Kurzschluss am Gleis, bemerkte ich das der Regler nur noch Unfug angezeigt hat. Nach dem Aus- und wieder Einstecken des Loconet-Kabels blieb das Display dunkel. Die Züge ließen sich aber noch steuern.


    Hatte schon mal jemand dieses Problem?
    Hat jemand Erfahrung mit dem Reparaturservice von Digitrax?