Posts by Swissengineer

    Quote

    Original von WT fan
    @ Stefan
    wenn du so schön mit deiner Anlage auf Ausstellungen fährst....
    wie wäre es damit: für die Enden ein FREMO - Ãœbergang und dann..... :jump) :jump)


    Hallo Wolfgang,


    da habe ich auch schon dran gedacht. Wird aber schwierig X( Das Gleis ist Code 83 und alles von Hand gebaut. Die Weichen werden motorisch/digital bedient. Da machen, glaube ich, die Bestimmungen der FREMO`s nicht mit. Dann ist da noch die Epoche 1990 - 2000, ist auch nicht FREMO tauglich. Aber wenn ich mal etwas zuviel Zeit habe und gerade nicht weiss was tun, da könnte ich mich ja mal mit einem FREMO Modul versuchen :P


    Stefan

    Quote

    Original von Markus
    Und wo läßt Du den Southwest Chief fahren? Amtrak tut es immer noch über Barstow-Victorville-San Bernadino und da geht es über den Cajon Pass.


    X( Den hatte ich vergessen vor lauter Entäuschung, dass der Desert Wind seit 1997 nicht mehr verkehrt.


    Stefan

    Quote

    Original von Markus
    Da das US-Lichtraumprofil höher ist als das europäische und dadurch auch der Fahrzeugschwerpunkt höher ist, gehe ich davon aus, daß die Ãœberhöhung geringer ist als in Europa.


    Hi,
    das stimmt absolut nicht. Die US Federal Railway Administration limitiert die maximale Kurvenüberhöhung auf 6", das sind immerhin 15,2 cm.


    Quote

    Original von Markus
    Weiterhin dient die Kurvenüberhöhung lediglich dem Fahrkomfort der Reisezüge, wo keine fahren kann man sich die Ãœberhöhung sparen.


    Auch falsch ?( Wieso bitte gibts dann überhöhte Kurven am Cajon Pass? Da fahren erstens keine Reisezüge, besser gesagt nicht mehr, zweitens ist die Höchstgeschwindigkeit der Güterzüge dort auch nicht unbedingt rekordverdächtig.


    Für jene die überhöhte Kurven im Modell nachbauen wollen siehe NEM


    Stefan

    Willi,


    ich kenn die 45er nicht, aber bei den anderen Modellen sind neben den Kupplungen auch noch zwei Schrauben vor und zwei hinter dem Tank zu lösen. Die sind teilweise von der dritten und vierten Achse verdeckt.
    Das mit dem Fuel tank cover musst Du falsch verstanden haben. Die Schrauben darunter sind nur für den Motor und wie Du selber bemerkt hast, für den Ballast.


    Stefan

    Quote

    Original von Michele Wyler
    Hallo,
    hat Amtrak richtige Rangier Loks?


    Hallo Michele,


    herzlich willkommen im Forum. Schön dass es wieder mal ein neues Mitglied gibt, welches in relativer Nähe von mir (Erstfeld) wohnt.


    Stefan

    Hallo Daniel,


    cordialement bienvenu. Hast Du es endlich geschafft mit dem Anmelden ;)


    Quote

    Original von BNSF somewhere west
    Ja es wird mehr Pic's von Lucien's work auf meine somewhere west Homepage geben.


    Wird auch langsam Zeit, du sprichst ja schon länger davon :D Ich freue mich schon darauf. Vergiss nicht die Linkliste mit den richtigen Links zu versehen. Du weisst schon welchen ich meine :love)


    @ Das mit dem How2 kann ich unterstützen. Bei Modelrailroadforums.com haben sie auch damit angefangen. Da hat Joe Fugate eine Landschafts Clinic gestartet.


    Stefan


    Hi Andy,


    ich weiss nicht mehr genau wie das war. Aber wenns mir noch recht in Erinnerung ist, dann war das ein Zug der CSX den sie über die falsche Strecke geleitet haben.


    Stefan

    Quote

    Original von Mathias
    Ich hatte mal weiter unten gefragt, ob man die Weichenstrassen von dem DT400 auch mit dem DCS50 nutzen kann.


    Mathias,


    der DT400 verwaltet keine Weichenstrassen. Das macht der DCS100 vom Chief Set. Chief und DCS50 sind miteinander verträglich.


    Stefan

    Quote

    Original von Burlington
    War überhaupt etwas sehenswertes aus dem Eisenbahn-Bereich da ?(


    Nein :( Etwas wenig europäisch und überhaupt nix US.
    Wie Eugen schon gesagt hat. Dafür waren die Trucks und Baumaschinen eine Reise Wert.


    Stefan

    Hi,


    falls die LED`s der Signale je drei Anschlusskabel haben, dann können sie auch gelb zeigen. Man muss nur gün und rot miteinander schalten. Ein Widerstand zwischen 750 und 1000 Ohm pro LED reicht. Ein Controller benötigt kein DCC System. Ein Besetzmeldesystem ist für einen automatischen Betrieb nötig.
    Zu beachten ist, dass ein Signalsystem mit Besetztmeldern und Zugsbeinflussung teuer zu stehen kommt und auch mit viel (Verdrahtungs) Arbeit verbunden ist. Eine vorläufige Lösung wäre die Signale mit Kippschaltern zu betätigen und später auf Automatik umzubauen. Da braucht man nicht soviel Geld aufs Mal in die Hand zu nehmen.
    Da wäre noch die DCC Lösung. Dank dem Loconet kann man das Signalsystem von Digitrax einrichten und dennoch analog fahren. Allerdings ist da ein Computer oder Laptop nötig und es kostet auch ein, zwei €`s. Ein SE8C Signaldecoder kann bis 32 Signale steuern und der Verdrahtungsaufwand hält sich in Grenzen. Dazu noch ein BDL168 Besetzmelder dann hast Du schon ein fertiges Signalsystem, welches wohl auf Digitalbasis arbeitet, aber die Züge dennoch analog fahren können. Es gibt noch weitere Lösungen, aber diese hier alle aufzuführen würde zu weit führen. Aber vielleicht findest Du hier etwas:
    Logic Rail
    Ataras Engineering
    Customsignals
    Team Digital


    Stefan


    Hi Eugen,


    nicht alles ready, aber auf dem Weg dazu. Weathering macht Spass. Das wird ein Hammer in Sinsheim :P
    Bisch im Chat hüt??


    Stefan

    Hallo,


    ich habe diese Woche die Anlage wieder aufgestellt und noch ein paar "Bugs", welche in Schlanders zum Vorschein gekommen sind, behoben. Vorallem die "arbeitsscheuen" Weichenmotoren sind ausgetauscht worden.
    Bei einigen Loks sind die uralten Zimodecoder rausgeflogen. Freu Dich Eugen, kein Durchstarten mehr :D Die haben in letzter Zeit viel Ärger gemacht. Bei der Gelegenheit habe ich die Vorwiderstände für die Mikrolämpchen und LED`s mit Spannungsreglern ersetzt.
    Da in Schlanders von sogenannten Experten (keiner aus dem Forum) bemängelt wurde, dass nicht alle Fahrzeuge verwittert sind, habe ich auch damit begonnen.


    Stefan