Posts by sschaer

    ich wage zu bezweifeln, dass dies sehr viel bringt. wenn die messing-streifen poliert (nicht geschliffen !) werden, dann ist der kontakt für lange zeit einwandfrei. fingernägel-polier-dinger eignen sich hervorragend.


    einzige ausname : loks bei denen der truck direkt am frame kontakt macht. z.b. atlas rs-2



    wie immer : bezieht sich nur auf meine n-scale erfahrungen.

    willkommen im forum. interessanter yard.


    mich stört nur eine kleinigkeit : im normalbetrieb führt die mainline über den abzweigenden teil der weichen. im idealfall führt eine mainline immer gerade über eine weiche. das abbiegen sollte die ausnahme sein. z.b. bei einfahrt in den yard. so kann in den meisten fällen die anzahl entgleisungen reduziert werden.

    weitere infos... heute bekommen.


    - intermountain scheint die mehrzahl der mitarbeiter bereits "entsorgt" zu haben.
    - atlas hat ein paar schwierigkeiten mit den molds die sie von walthers für viel geld übernommen haben. die geldreserven scheinen knapp zu werden. dazu kommen wiedermal schwierigkeiten mit den chinesischen fabriken.

    Sandro, hast du dafür irgendwelche Anhaltspunkte wie du zu der Aussage kommst? In letzter Zeit kommt von denen ja wieder recht viel.


    die meisten loks , die athearn in nscale rausbringt, sind uralte bachmann dinger. daher den heutigen ansprüchen bei weitem nicht mehr genügend. auch scheinen die gussformen in ziemlich unbrauchbarem zustand übernommen worden sein. kurz : der aufwand lokmässig noch was zu machen , lohnt sich für athearn nicht mehr. die verkaufszahlen der n-wagen sind auch nicht so der brüller. alles in allem ist n-scale für athearn ein verlustgeschäft. und sowas kann sich heute kaum noch jemand leisten. athearn wird nicht grundsätzlich vom markt verschwinden. aber die chancen für den n-scale markt sind schlecht bis sehr schlecht.



    ich habe nach einem hersteller für meine sd70acu in n-scale gesucht. hab unter anderem bei fvm, intermountain, athearn angeklopft. ihre aussagen per telefon und email waren alles andere als erfreulich. nicht nur was die sd70acu betrifft. siehe meine aussagen weiter unten.
    drum habe ich dann entschieden, nur ein shell-kit ohne drive auf den markt zu bringen.

    intermountain :
    - massive geldprobleme, hohe schulden bei der chinesischen fabrik. die produzieren nichts mehr, bevor kohle fliesst.


    fox valley :
    - der sohn des besitzers (matt gaudinski) ist schwer krank und hat natürlich sämtliche aufmerksamkeit. in näherer zukunft dürfte von fvm nichts neues kommen. die weitere zukunft ist offen


    centralia shops :
    - der vater von fox-valley-matt. ebenfalls schwer krank. vermutlich das aus für die firma




    zum trost :
    - atlas, microtrains, narc, kato, digitrax, rapido, bli, scale trains gehts gut bis sehr gut.

    dayton pheonix...sind das nicht die, die auf kato loks drauf sind ? z.b. f40ph ?


    ich hab noch eine atlas b23-7 in up farben, die ich loshaben möchte. nr. 121 und pre-installed digitrax dn146ax. melde dich einfach per pn falls du interesse hast.

    problem gefunden. War der decoder. Hab vom Trainmaster den Decoder N14A0 eingebaut und sie läuft jetzt sauber beavis .
    Jetzt muss ich nur noch des kreischen in den griff bekommen. Hab mir das faller öl bestellt, aber dauert noch ein paar tage bis es kommt.
    Danke nochmals für eure unterstützung.


    das kreischen kriegst du mit der von mir beschriebenen optimierung des drives hin. entferne die beiden inneren viereckigen gleitlager. du wirst deine lok nicht mehr erkennen.