Posts by JochenF

    Hallo Mike,


    Danke für die Rückmeldung. Das verstehe ich so das er seine Bautechniken nicht beschrieben hat. Schade.


    Ich habe die Schwellen der Branchline gealtert und die Schienen braun (rost) lackiert. Siehe folgende Fotos.
    Was haltet ihr davon? Ich bin recht zufrieden.


    Gruß Jochen


    P1100670.jpg


    P1100673.jpg

    Hallo Peter und Chicagoman,


    vielen Dank für Eure Rückmeldung. Ich nehme Eruen Vorschlag an und dunkele die Schwellen vorsichtig nach, um aus dem weiß mehr ein grau zu bekommen. Ferner werde ich die ersten paar Schienenprofile rostfarben lackieren um den Gesamteindruck zu ermitteln.
    Wie ihr schreibt wird das Gleisbett viel vom Gesamteindruck ausmachen, auf den Fotos ist ein brauner Untergrund zu sehen, der stellt einen hohen Kontrast zu den Schwellen dar. Das spätere Gleisbett besteht entweder aus Kalksteinschotter oder Sand/Erde Gemisch (auf vielen Fotos ist der Boden von Sidings sehr unordentlich) . Also etwas heller als jetzt.
    Hierzu will ich mir noch ein paar Eindrücke in Rodgau holen.
    Danke auch für den Tipp "Mike Confalone". Was ich bisher im Internet gefunden habe sieht super aus. Lohnen sich die Bücher von ihm?


    Gruß Jochen

    Hallo zusammen,


    schade das noch niemand seine Meinung zu meinem Alterungsversuch der Schwellen abgegeben hat.
    Ich will am Wochenende mit den Schwellen der Branchline weiter machen und hatte auf ein paar Rückmeldungen gehofft ob das der richtige Weg ist.
    Wenn ich dann die Schienenprofile drauf habe schottere ich die Gleise ein. Hoffentlich bekomme ich in Rodgau Schotter.


    Gruß Jochen

    Hallo zusammen,


    ich habe meine Schienen von FastTracks bekommen :P
    Nun geht es los mit dem verlegen.


    Auf dem ersten Foto seht ihr die Branchline und die erste Siding zu dem Warenhaus, sowie die Weiche die zum TeamTrack im Vordergrund führt.
    Die Schwellen sind noch im original Zustand. Auf dem zweiten und dritten Foto eine Nahaufnahme der von mir gealterten Schwellen.
    Wie gefallen sie Euch?
    Auf dem vierten Foto ist im Vordergrund die Branchline zu sehen (nur gebeizt) und dahinter die Siding (gealtert).
    Auf den beiden letzen Fotos habe ich die Schienen aufgelegt. Diese sind von Tillig und brüniert. Diese will ich noch rostbraun lackieren.


    P1100641.jpg
    P1100651.jpg
    P1100655.jpg
    P1100658.jpg


    Gruß Jochen

    Hallo Tom,


    ich arbeite parallel zum üben noch an einem Stück Strecke,
    auf dem die Gleise über einen Bach führen. Das kann ich für das erstmalige Schotten verwenden.
    Allerdings muss ich die Brücke noch altern.


    Warum hast Du keinen Hintergund an die Module gebaut?


    Gruß Jochen

    Hallo zusammen,


    vielen Dank für Eure Antworten.
    Die Schienen (Fast Track) sind bestellt und müssten bald eintreffen.
    Fast Track schlägt vor nach dem aufkleben der Schwellen diese einzuschottern und dann die
    Schienen draufzubauen.
    In der Zwischenzeit übertrage ich den Gleisplan auf die Module und säge das Hafenbecken aus.


    Gruß Jochen

    Hallo zusammen,


    Hier nochmal die Frage nach dem einschottern der Gleise (begonnen im Thread von Tom).
    Ich habe mir hierzu die FREMO Norm angesehen, darin sind die zu verwendenden Materialien angegeben.
    Wie macht ihr das?
    Welche Materialien verwendet Ihr?


    Danke + Gruß
    Jochen

    Hallo Tom,


    vielen Dank für die ausführliche Antwort. Nun muss ich mir überlegen wie ich vorgehe.
    Auf alle Fälle sollte ich ein Probestück anfertigen bevor ich die Gleise auf der Anlage einschottere.
    Denn ich vermute wenn die Gleise einmal eingeschottet sind, kann ich daran nicht mehr viel ändern.
    Bzw. wenn ich wasserlöslichen Weißleim verwende, kann ich es schon wieder abbauen, kostet aber natürlich viel Zeit.
    Ich denke das ist ein Thema das ich mir in Rodhau im Original ansehen sollte.


    Gruß Jochen

    Hallo Tom,


    Welchen Gleisschotter hast Du verwendet?
    Und kann ich bei einer Branchline das umliegende Gelände mit dem gleichen Schotter bekleben?
    Da die Schienen oft ja einfach in den "Dreck" gelegt wurden?


    Ich komme immer wieder gern vorbei bewundere Deinen Fortschritt und hole mir Anregungen.


    Gruß Jochen

    Hallo zusammen,


    ich habe die Plastik Pellets Fabrik fertig gestellt. Für das zusammenbauen der Silos, lackieren und altern habe ich doch ganz schön lange gebraucht.
    Zum Altern habe ich zunächst ein Gemisch aus Alkohol und schwarzer Tinte verwendet, danach habe ich schwarze Wasserfarbe ausprobiert.
    Ich fand die Wasserfarbe ließ sich besser verarbeiten aber sie ist empfindlich wenn sie mit den Fingern berührt wird.
    Beides habe ich mit dem Pinsel aufgetragen und solange gestrichen bis es trocken geworden ist.


    Es fehlen noch ein paar Details wie z.B. der Firmenname, Lampen, Ladegut und Menschen, die kommen später bei der Ausgestaltung dran.

    P1100477.jpg
    P1100472.jpg
    P1100474.jpg
    P1100475.jpg

    Gruß Jochen

    Hallo Tom,


    auch der nächste Anschluss sieht wieder super aus.


    Wie hast Du die Beton Platten aus Polystyrol nachgebildet.
    Hast Du einzelne Polystyrol Platten mit schräg geschliffenen Kanten erstellt und dann verlegt
    oder die Ritzen zwischen die Betonplatten in die Polystyrolplatte eingeritzt. Dabei wirft sich aber die Schittkante
    nach oben auf. Hast Du diese dann weggeschliffen?


    Gruß Jochen

    Hallo zusammen,


    Danke für die Rückmeldungen, der Artikel stand in der Model Railroader vom Sep. 2009.
    Ich muss noch die Fensterbänder, eine Treppe und die Simse anbauen, dann geht's als lackieren.


    Gruß Jochen

    Hallo zusammen,


    ich habe mit der Bäckerei begonnen.
    Allerdings wird es nun eine Plastik Pellet verarbeitende Fabrik.
    Dazu habe ich den Bausatz Plastic Pellet Transfer von Walters gekauft und baue die Gebäude selbst.
    Ein paar Fenster und Türen konnte ich noch auftreiben, das linke Rolltor ist von Auhagen.
    Hinter die vier Silos kommt auch noch ein Gebäude, etwas höher als das rechte. Bei der Farbe bin ich
    mir noch nicht sicher, vielleicht weiß mit zwei farbigen Streifen passend zum Firmenlogo.
    Es können zwei Convered Hopper und ein Boxcar entladen werden.


    http://www.walthers.com/exec/productinfo/933-3081


    P1090578.jpg
    P1090581.jpg
    P1090584.jpg


    Gruß Jochen

    Hallo zusammen,


    auch Euch Denis und Hardy vielen Dank für die weiteren Details.
    An der Stelle wo die Bäckerei hin soll habe ich ca 70 bis max. 80 cm gerades Gleis zur Verfügung. D.h. Ich bekomme
    3 x 50er Wagen unter. Und somit max. zwei verschiedene Ladestellenarten.


    - Wenn es eine Bäckerei werden soll die komplett selbst backt macht das 1 x Ladestelle Boxcar
    und 2 x Covered Hopper (kleinere Bäckerei nach Angaben von Hardy)
    - Eine Bäckerei die mit Backmischungen arbeitet 2 x Ladestelle Boxcar (Backmischungen)
    1 x Covered Hopper (brauchen die noch zusätzlich Mehl, Öl, Fett, Zucker)
    - Eine Bäckerei die Backmischungen herstellt 1 x Ladestelle Boxcar
    und 2 x Covered Hopper


    - Die fertigen Produkte werden in allen Fällen per Truck verteilt.


    Werde mich auch nochmal auf die Reise mit Google Streetview machen um ein paar Anregungen zu bekommen.


    Gruß Jochen

    Hallo Tom,


    vielen Dank für die Antworten und die Videos / Bilder.
    Ich vergesse immer wieder welche faszinierenden Möglichkeiten Google bietet.
    Man / Ich muss die Orte nur noch finden.


    Es gibt noch weitere tolle Hallen in diesem Ort ; -)


    Gruß Jochen

    Hallo zusammen,


    wie sieht eine Entladestelle für Getreide für eine Bäckerei aus?
    Ich habe den folgenden Bausatz gefunden:


    https://www.walthers.com/exec/productinfo/933-2915



    In der Anleitung ist auf der letzten Seite ganz unten abgebildet das neben den Gleisen
    eine / zwei Rohrleitungen verlaufen die im Gebäude neben den Silos enden.
    D.h. das Getreide wird abgesaugt?
    Kann über die zweite Rohrleitung auch ein anderes Produkt z.b. Zucker oder Öl angeliefert werden?


    Danke Gruß Jochen