Posts by the wanderer

    Hallo,


    leider musste ich mein Projekt beenden. Die Kellerseite mit den Vertäfelungen war feucht, so dass ich die Wand sarnieren musste. Dabei war das Staging im Weg...


    Danke für Eure Tipps zum Brückenbauwerk, die ich nun leider auch begraben musste.


    Die neue Anlage ist schon angefangen, dazu in einem neuen Beitrag ...



    Dirk

    Hallo Lutz,


    Du siehst das richtig, ein privater Verkauf einer langjährig zusammengetragenen Sammlung bleibt ein privater Verkauf, genauso wir Du Dein Auto, Deinen Fernseher oder sonst was jederzeit wieder verkaufen kannst. Wichtig ist nur, dass Du die Dauer der Sammelleidenschaft nachweisen kannst, für den Fall, dass tatsächlich einer dummer Fragen stellt.


    Nagelt der Fiskus Dich auf eine gewerbliche Veräußerung fest (aus welchen Grund auch immer), ist der Gewinn zu versteuern, machst Du Verlust, kannst Du dann auch das Minus absetzen, aber nur als Gewerblicher, nicht privat. Die Umsatzsteuer (die beim Erwerb der Sammlung bereits gezahlte) und die beim Verkauf an den Fiskus abzuführende wird gegengerechnet. Musst Du weniger USt abführen, weil Du Verlust gemacht hast, erhälst Du sogar noch eine Erstattung...


    Unterm Strich ist das mit Kanonen auf Spatzen geschossen, die wenigsten von uns werden mit Ihrem Hobby Steuerbetrug im mehrstelligen Bereich machen, da zielt man auf andere Machenschaften ab. Und selbst die müssen bei der Personalsituation des öffentlichen Dienstes verpfiffen werden oder Pech haben um aufzufallen.


    Schade ist nur, dass Otto Normalbürger sich wieder gängeln lassen muss, weil andere Schindluder treiben....



    Gruß
    Dirk

    Hallo Janosch,
    Ich erinnere mich z.B. an eine ähnlich intensive Diskussion zum Thema Rodgau 2017, zur ausgestellten Qualität, handwerklich wie auch die Darstellung allgemein (z.B. Zuggarnituren).
    Dort prallten verschiedenste Meinungen aufeinander, wie man mit dem Hobby US-Bahn umgehen soll oder besser umgehen kann.


    Dennoch:
    Jedem wird seine Meinung zugestanden und man darf mit seiner auch mal anecken. Ecken und Kanten sind mir persönlich auch lieber als weichgespültes Gequatsche.


    ABER:
    Der Ton macht die Musik und da kann man getrost sagen: Das war wohl nix!


    Was mich angeht, ich bin auch nach 3 Jahren im US Sektor noch immer ein Greenhorn in diesem Thema. Brauchte ich Hilfe, habe ich hier im Forum zu jeder Zeit Tipps und Vorschläge bekommen, einen Teil habe ich umgesetzt, andere wiederum nicht. Auch habe ich eine tolle Truppe von US Bahnern zum Bauen und Fachsimpeln gefunden, meine Keller-Anlage ist inzwischen knapp über die Holzarbeiten hinaus.


    Du wirst also (wie ich) hier im Forum ALLES bekommen, was Du brauchst, wenn Du Dich mit US-Bahnen beschäftigen möchtest. Egal ob Anlagenbau oder zu Vorbildthemen, hier sind Spezialisten unterwegs, die Dir bei 99,9% der möglichen Probleme weiterhelfen können und wollen. Jeder, der Dir geantwortet hat, hat Zeit investiert, Links herausgesucht und sich Gedanken darüber gemacht, wie Dir ein guter Start in dieses Thema gelingt. Wie BIGBOY schon ausführte hast Du genau die Antworten zu Deinen Fragen bekommen.


    Und dann: BUMMM, ich seid alle sch...e und betreibt Mobbing
    Lauf mal so in einem Verein (den Du ja suchst) auf, viel Spaß dabei!
    Wenn Du die Antworten nicht willst, stell die Frage nicht...



    Dirk

    Da es bei uns in Österreich die letzten Wochen, bis auf ein paar Ausreißer, immer schönes Wetter gab, ist bei der Modellbahn nicht viel passiert. Auch weil meine freundin der Meinung ist, dass im Frühjahr erst einmal das Haus aus dem Winterschlaf geholt werden muss.
    Naja,Mann tut was er tuen muss

    Morgeeen,


    wenn die Frau sagt "wir könnten doch mal" ist mit dem Hobby erstmal Pause, geht mir auch so ;( .
    Es war bis jetzt eine tolle Vorstellung einer tollen Anlage, hoffe es geht bald weiter....


    Gruß DIrk

    Hallo Volker,


    danke für die Info. Dann dürfte das Peco Gleis passen, Schwellenabstand ist 7mm, was umgerechnet 24 inches wären.
    Die Frage kam auf, weil das Betonschwellengleis von MicroEngineering einen Schwellenabstand analog zum Holzschwellengleis hat.
    Optisch gibt das natürlich einen Bruch, da es keine Weichen mit Betonschwellen. Mal sehen, was ich draus mache.


    Gruß Dirk

    Hallo,


    mal ne spezielle Frage zum Peco Code83 Flexgleis mit Betonschwellen. Ist das US-Schwellenlage?
    Der Abstand sieht mit eher europäisch aus, oder hat mit den Betonschwellen auch ein größerer Schwellenabstand Einzug gehalten?


    Danke für eine Antwort
    Gruß Dirk