Posts by schroed2

    Allgemein ist in der Szene der Unmut recht groß. Viele halten die aktuelle ankündigung von Walthers nur als Versuch, "alte Formen" auszulutschen. Was ich gesehen habe, ist keiner der Wagen eine Neuentwicklung und gerade weil Rapido eben erst ihre PA rausgebracht hat, halte ich das wieder mal für eine vertane Chance etwas wirklich neues auf den Markt zu werfen...

    irgendwie sind wir in unterschiedlichen Szenen unterwegs...ausser bei den üblichen Jammerrufen, dass irgendwelche Lieblingszüge nicht gemacht wurden, wird z.B. im Atlas Rescue Forum der COSF eigentlich ganz positiv aufgenommen...


    ach ja, laut Flyer sind es 4 neue Wagen:


    UP 85' ACF Baggage-Mail

    SP 85' Coach (in UP colors)

    UP 85' ACF Club-Lounge

    SP 85' PS 10-6 sleeper w blunt end (in UP colors)


    Ulrich:

    UP 85' Baggage-Dormitory gefällig ? Ist auch auf dem Flyer...

    Vielleicht solltest Du einfach mal den Titel vergessen, hier sollte es um das Produkt gehen. Für Dich ist es kein Game Changer, aber für Leute, die bisher mit DCC gezögert haben, kann es durchaus einer sein.

    Wenn Dein zweiter Satz zutrifft und DIESE Leute das Zielpublikum sind,...wünsche ich viel Erfolg damit.


    Den ersten Satz solltest Du mit dem thread opener ausdiskutieren, und nicht mit denen die diese Ansage/Aussage hinterfragen...


    Ansonsten verweise ich auf meine Beiträge #21 und #24 hier im Thread. Wenn Eure eigenen Erfahrungen vorliegen, kann auch sinnvoll über das Produkt diskutiert werden, davor ist das nicht wirklich sinnvoll. Aber vielleicht gehe ich das Thema auch zu ernsthaft und mit zuviel Wissen an... :sorry:

    welche Fakten gibt es denn zum Blunami ausser den Werbevideos des Herstellers und seiner Leute ? Irgendetwas neutrales/unabhängiges ?

    Irgendwo habe ich schon die Erwartung, dass von den Befürworten etwas eigenes und substantielles zu dem Thema kommt...

    Daraufhin durfte ich lesen, dass Kritiker ja wohl das System nicht verstanden hätten und überhaupt erstmal die ganzen Videos anschauen sollten. Kann ich mit leben, überzeugt mich aber keinen Millimeter.


    MfG, Heiko


    Irgendwo weiter oben im Thread steht doch, dass das gar kein "System" ist :gruebel: ...aber wir sind ja alle unwillig bei dem Thema und schauen uns nicht mal die Werbevideos dazu an.... :evil:

    was genau liest Du eigentlich in den Antworten, dass Du dort " Furcht, Angst und Schrecken" erkennst ? Du darfst gerne zitieren...auch bei mir


    Ich erkenne eher die erfolglose Suche nach den "Next Game Changer" von den "anderen" und ein komplettes Nichteingehen auf die (bzw. Missverstehen der) Antworten bei Dir.


    Mach nur so weiter...

    Hallo Lutz,


    wenn Du das System so toll findest, gibt es genau einen empfehlenswerten, aber anscheinend nicht-deutschen Ansatz:


    - NICHT lange darüber rumlabern und anderen Leuten Sachen in den Mund legen


    sondern


    - Besorgen

    - Selber Testen

    - Hier (und auch gerne im Fremo-Forum, wo eine ähnliche Diskussion läuft) darüber berichten


    DCC hat auch erst Fahrt aufgenommen, weil das Protokoll offen gelegt wurde

    p.s.

    Auf dem Hauptgleis Adresse ändern geht eigentlich nicht so weit ich mich da Auskenne


    prinzipiell geht es schon in Ops Mode (siehe Kapitel 16.4 im DCS 51 manual), aber einige Decoder machen das nicht und bei mehr als einer Lok ist das eher keine gute Idee...

    ich hatte mit meine sprog2v3 auch sehr grosse Probleme mit ESU, auch nur die Nummer richtig zu programmieren...


    Eventuell liefert Dein System nicht genügend Strom ans Gleis im verwendeten Programmiermodus (ja, der DCS51 kann 2,5 A, aber verwendet diese nicht immer).


    Testideen:

    Wie verhält sich die Lok auf dem "normalen" Gleisanschluss statt am dem Programmiergieisanschluss ?

    Wie bei direkter Adressvergabe über die "Tastatur" am DCS51 statt über Decoder Pro und die PTB-100 ?


    Ich haben irgendwann kapituliert und mir zusätzlich das ESU-Teil mit der passenden Software zugelegt (welches auch fleißig im Moba-Bekanntenkreis ausgeliehen wird :gruebel: ).

    Jörg hat sich nochmal gemeldet, keine Verbesserung. Er stellte aber fest, dass die Adresse mit HTTP statt HTTPS beginnt. Kann das ein grund sein?

    also bei mir beginnt die Adresse mit https, aber das http kann (gerade mit Chrome auf älteren Rechnern) ein Problem sein.


    was tut sich, wenn er die Adresse manuell auf https ändert ?

    Ich habe bei den schweizer Loks leider das Wort modern vergessen. Denn um die geht es ja, moderne Streckenloks.

    Gruß, Volker

    und zwar solche mit zumindest anteiliger elektrischer (Oberleitung/3rd rail/Batterie) Energieversorgung...


    Nach dreissig Jahren in der Branche und Projekten in aller Welt sage ich mal so dazu: wenn es für 6achsige Elektroloks in/für Europa (ausserhalb der exSU) einen nennenswerten Markt (aus Sicht der Kunden und Lokhersteller) gegeben hätte, hätte es auch von den anderen Lokhersteller da (ggf. nach einem Griff ins Komponenten-Regal...) die entsprechenden Angeboten (nach den passenden Kundenanfragen) gegeben...ebenso, wenn da sich zukünftig ein nennenswerter Markt entwickeln sollte.


    aber nochmal die Frage: wo und für welche Kunden (und damit meine ich nicht unbedingt Konstrukte wie die ELP mit gleichem Eigentümer wie der Hersteller...) im genannten Markt sind diese Art von Loks in den letzten 20 Jahren im grösseren Mengen gebaut worden ?