Posts by Indy-City

    Versuch mal hier:


    Highball graphics


    ->Full decal line ->Freight -> Set 166 Bellows Falls Creamery Milk Cars


    Vieleicht ist es das Set, welches du suchst.


    Die Firma nennt sich Spezialist for New England Area Railroads


    Gruß
    Jörg


    P.S. Der Wagen sieht toll aus. :geil: Leider werden die nie bis St.Louis gekommen sein :motz:

    Hallo,
    kennt jemand einen Umbausatz um die Rivarossi E8 Units besser zu motorisieren ? Oder einen gangbaren Weg im Eigenbau ?


    Vielen Dank für eure Hilfe


    Gruß
    Jörg

    Hallo,


    ich suche zum basteln zwei Spur HO Fahrwerke:


    Zum einen die alte Version des Fahrwerks vom Bachmann 44to, d.h. die zweimotorige Ausführung.


    Zum anderen suche ich ein Fahrwerk von P2K von einer motorisierten E-Unit. Es reicht, wenn nur noch ein Drehgestell vorhanden bzw funkoinsfähig ist
    Oder die fehlenden Teile um eine motorlose Einheit einseitig zu motorisieren.


    Gruß
    Jörg


    Das Buch von Jim Ozment hab ich schon zuhause. Das TRRA Buch soll bald folgen. Aber das Buch von John Szwajkart ist mir völlig unbekannt. Taugt das was ?


    Gruß
    Jörg

    Hallo,
    Ich suche Kontakt zu Modellbahnern die wie ich St.Louis zu Thema ihrer Modellbahn gemacht haben.


    Mein Layout "spielt" in den 1950er und 60er Jahren. Ist aber nicht originalgetreu, dazu reicht der Platz nicht :D . Ich übernehme aber Stilelemente aus St Louis.


    Ich suche auch weitere Unterlage wie Karten und Luftbilder von den Eisenbahnanlage in St.Louis und Grossraum East St.Louis. Hauptsächlich aus den 1950ern bis 1970ern. Heute ist ja leider soo viel abgebaut.


    Gruß
    Jörg
    ICQ 275024339

    Ok, das mit der Lieferbarkeit war für mich eben auch ein wichtiger Punkt und auch das die Handbücher in deutsch sind. Nicht das mein englisch so schlecht ist, aber im entscheidenden Moment fehlt vieleicht einmal die Ãœbersetzung. Ich will eh nur die Fahrzeuge damit steuern. Die Weichen haben aufgrund meiner Bauweise (nur 1m Tiefe der Anlage) alle Handbedienung. Und die Signal waren scheinbar zu der Zeit, die ich nachbaue (1950er-60er Jahre), abgeschaltet ?( , wie ich auch aus Videos weiss. Also denke ich mal ich bleib bei meiner Entscheidung für Lenz.


    Trotzdem vielen Dank für deine Hilfe :appl:


    Gruß
    Jörg

    Nun stellt sich die Frage, warum ihr Digitraxx für die bessere Wahl haltet ? Bedienkomfort vieleicht ? oder gar die Qualität ? Wie ist es mit der Lieferbarkeit von Digitraxx hier ? haben die einen Inporteur oder läuft alles über Walthers ? Ich kenn die bisher nur ausm Walthers Katalog.


    Gruß
    Jörg

    Ich denke ich bleibe bei Lenz. Die kenn ich schon ein wenig.


    Ich hab ne große Anlage in Bau und brauche gute Verstärker und die Möglichkeit an verschiedenen Stelle meinen Regler einstecken zu können.
    Obwohl Funkregler natürlich reizvoll wäre, mag ich die nicht so gerne, weil sie eine eigene Stromversorgung brauchen. :( Meine Anlage ist aber nicht ständig am Netz und dann haste dauernd das Problem, das die Akkus vom Funkregler leer sind :motz: .
    Wo wir gerade dabei sind: gibt es irgendwo 10A Verstärker, die zum Lenzsystem passen ? Lenz selber bietet ja nur einen 5A Verstärker an.


    Gruß
    Jörg

    Hi Simon,


    danke für deine Hilfe. Die Entscheidung für Lenz ist mehr aus dem Bauch heraus, da diese Teile, denke ich mal, am besten zu kriegen sind. Und weil ich das System mit dem Tastensteuergerät schon von anderen her kenne. Gäbe es denn eine besere Alternative ?


    Gruß
    Jörg

    Ich brauch mal die Hilfe von euch Experten:


    Ich will meine Modellbahn mit dem Lenzsystem digitalisieren. Auch wegen der Möglichkeit, Mehrfachtraktionen zu steuern.
    Die meisten Lenzdecoder sind dafür ausgelegt. Aber was ist mit den Decodern, meist ja Dualdecoder, die man bei Bachmann, Athearn oder anderen fertig eingebaut bekommt. Sind die genauso einfach auf Mehrfachtraktion umstellbar ? Oder können die das nicht ?


    Danke für eure Hilfe


    Gruß
    Jörg