Posts by raillion

    Moin,

    geiler Tanzssal :) falls nötig: für die Enden der Wandstützen gibt es fertige, aufsteckbare Schutzkappen damit man sich nicht anstösst oder aufratscht.

    raillion

    Hallo.


    Ein Werkzeugwagen ist immer gut. Ich habe mir mein"Helferlein" passend zu meinen Bedürfnissen ( Anlagenhöhe 1,2 m ) aus ganz einfachen Mitrtreln selbst gebaut. Ein Möbelroller, Seitenwände und (teilweise abklappbare ) Tischplatte aus preiswerten Leimholz Regalböden. Ergänzt mit Stromversorgung, kleinen Werkzeugkasten, Lötkolben Lampen etc. Hat mit schon gute Dienste erwiesen.[

    wow ... die Spax durch die Mehrfachsteckdose gejagt?? *Aufkleber "technisch bedenklich" anbringt*

    Die Geschichte von Mrs Haroy ging auf Coney Island weiter. In die USA ging es nach 60 Stationen in Europa. Der deutsche Tieflader wurde auf USA umgerüstet (!!! - Der war angeblich extra für die vor Haroy hapunierte Wal-Lady gebaut worden)


    Der Wal lag längere Zeit in Coney Island bis er im Sommer zur extremen Geruchsbelästigung wurde und letzten Endes entsorgt werden musste.


    PS Mich würde mal der Verbleib des Waggons interessieren....

    Moin,


    soweit ich das sah/ las war das ein Normaler Schwertransportwagen der DB. Ich glaube nicht (aus zulassungsgründen) das ein spezieller Waggon gebaut wurde. Da aber Stahlteile fest angebaut wurden um den Wal in Form zu halten kann es sein das der Wagen einfach angekauft wurde.

    Der Wal fing in Coney Island Feuer und verbrannte teilweise aber lest: https://www.weirdconey.com/mrsharoy.php

    Ich vermute mal der Wagen wurde recycled ...


    raillion

    Moin,


    heute stolperte ich über einen Bericht über Walfischausstellungen Mitte der 50er ... scheint eine große Attraktion gewesen zu sein damals (wir hatten ja nix anderes ...)

    anyway: auf diesem Bild ( https://www.weirdconey.com/mrs…gazine_MrsHaroyPhoto1.jpg ) ist ein Walkadaver zu sehen der zum Ende seiner Tour nach New York verfrachtet wurde. Bemerkenswerterweise befindet der sich immer noch auf dem DB Schwerladewagen SSt auf dem er schon die ganze Zeit seiner Tournee durch Europa verladen blieb. Auf diesem Bild wird er wohl gerade in Brooklyn/ New York aus dem Schiff wieder auf die Schienen gestellt. Ideen für Ladegut? :)


    raillion

    und einfach einen freight forwarder wie shipito.com nutzen? Die sammeln auch Aufträge zwecks Versandkosten sparen. Nachteil: unpersönlich halt.
    Das Hauptproblem dürfte sein dies als Nullsummengeschäft in der Steuererklärung anzugeben ...


    raillion

    Moin,


    ist der WWR ein bisschen aus der Zeit gefallen? Wäre schade.


    Derzeit kommt meine Bastelwut eher selten in kleinen Wellen, daher feier ich mal ein bisschen, man siehe es mir nach.

    die restlichen 16 Wagen meines Erzzuges wurden mit Kadeeachsen und Kupplungen ausgestattet, die Ladungseinsätze so beschliffen das sie ohne klemmen hineinpassen bzw entnommen werden können.
    Wagensammlung inventarisiert (mir fehlen zwei Wagen ...) und 6 Wagenkarten nachgedruckt. Alle Wagen haben nun einen festen Lagerplatz der unter dem Wagen, auf dem Transportbrett und auf der Wagenkarte angeschrieben steht zum schnelleren finden und wegräumen.


    soweit so gut ^^


    raillion

    PZB sendet überhaupt nichts zurück und ist ein reines Triebfahrzeugführer-Informations und Überwachungssystem, welches an die Signalbilder fest gekoppelt ist. Gleisstromkreise und Achszähler stellen nur den Besetzt- oder Frei Zustand eines Gleises oder Streckenabschnittes fest. Ich bin mir nicht einmal sicher ob die LZB einem Fahrdienstleiter die exakte Position eines Zuges übermitteln kann oder ob diese Daten nur intern im Stellwerksrechner verarbeitet werden und der Fdl über die Zugnummernmeldeanlage nur sieht welchen Abschnitt ein Zug belegt.


    das Stellwerk kann die Position eines Zuges auf LZB erkennen. Es verläuft nicht nur in Gleismitte ein Kabel sondern auch an einer Schiene. Diese werden alls $$meter gekreuzt um Erfassungabschnitte zu bilden.


    raillion

    beim Sandstrahlen kommt es zwar auch auf den Druck an, aber eher auf die Stundenliterleistung des Kompressors ... und zum Strahlen braucht man wesentlich mehr Luft! Also nicht wundern wenn der Airbrushkompressor sich als zu schwachbrüstig erweist ...


    (nur 1:1 Erfahrungen hat, dafür an Eisenbahn :) )


    raillion