Posts by Bushman

    BLI hat geschrieben:


    "Today, August 13, 2019, the USTR (Office of the United States Trade Representative) announced that toys, including model trains, are on List 4B. This means that Broadway Limited Imports' products will not be tariffed on September 1, as originally announced. Since we will not be incurring immediate additional costs of import, products will revert to their original pricing.
    Items on list 4B are to be tariffed effective December 15, 2019, according to USTR. As this date draws closer, we will be in contact regarding any products that may incur the tariff at that time.
    We at Broadway Limited Imports apologize for the confusion and inconvenience caused by these evolving measures. We know it is frustrating. Thank you for your continued support!"

    Na ja, bei der Schifffahrt regt sich etwas. Der Treibstoff darf ab 2020 global nur noch 0,5% SOx (bisher 3,5%) betragen. In Nord- und Ostsee (ECAs) sind es seit einigen Jahren 0,1%. Das Ist zuviel, aber ein Anfang. Die 2016 geltenden NOx werte liegen zwischen 3,4 und 1,96 g/kWh je nach Motordrehzahl. Die EPA Regeln erlauben 1,3 g/hp-h (1,77 g/kWh) für Diesellokomotiven. Das Dumme ist, die IMO Abgasvorschriften gelten nur für Neubauten, aber das ist bei US-Loks nicht anders. Feinstaubgrenzwerte für Schiffe gibt es leider garnicht.


    Auch für Flugzeuge gibt es bereits Grenzwerte. Die ICAO hat Werte je kg Treibstoff für CO2, H2O, NOx, SOx, CO und Feinstaub festgelegt. Dadurch sind sie kaum mit Schiene und Straße zu vergleichen. Hier ist vermutlich die einfachste Maßnahme, wenn wir die Anzahl unserer Flüge reduzieren oder die Flüge unattraktiv machen.


    Wie schon geschrieben, ich habe in meiner Jugend genug Dampfloks im Regelbetrieb erlebt, dass sie mich nicht faszinieren. Aber es ja eh eher eine rethorische Frage.
    Gruß, Volker


    In meinen Augen ist es weniger der Ausstoß, sondern die Masse. Wenn man sich vorstellt, dass in Bergen/NO tagsüber 4 Kreuzfahrtschiffe ankommen, da kann man sich denken, was da für ein Dreck rausgeblasen wird (ohne den Müll, den 6.000 bis 10.000 Passagiere verursachen, wenn sie mit ihren geschmierten Stullen von Bord gehen und die Stadt überrollen). Ich warte nur darauf, wann das erste Kreuzfahrtschiff den Anleger am Markusplatz platt macht. Warum müssen die Maschinen eines Schiffes im Hafen laufen, kann man nicht extern mit Strom versorgen?

    Noch ein Tip zu Modeltrainstuff. Sie machen ja keine Vorbestellung, aber es gibt die Möglichkeit der Pre-Notification, da wird mitgeteilt, wenn die Artikel verfügbar sind. Als guter Kunde hat man dann oftmals auch Vorkaufsrecht, d. h. bevor die Ware im Webshop ist, kann man kaufen.

    Was haben eBay- und Online-Börsen Verkäufe und deren geplante staatliche Überwachung mit echter Schwarzarbeit zu tun?
    Mit welcher Berechtigung versucht der Staat mir 2x Mehrwertsteuer abzuknöpfen? Mit welcher Berechtigung wird mir Handelstätigkeit unterstellt, nur weil ich ein Hobby aufgebe und in 300 Auktionen Loks, Wagen, Gleise, Weichen, Gebäude, Straßenfahrzeuge und elektr(on)isches Zubehör verkaufe, weil ich so mehr für mein bezahltes und versteuertes(!) Eigentum bekomme - aber weit weniger als ich einst dafür aufwendete - statt ich das in eine Auktion packe oder mir vom Gebrauchthändler mein Material für einen schmalen Obulus abnehmen lasse?
    Warum wird mir die Umwandlung von Eigentum in Zahlungsmittel als Einkommen angerechnet?


    Dann bist Du ja ein genauso Betroffener wie ich, nur in einer anderen Ausprägung. Andere bescheißen und wir müssen es ausbaden. Aus diesem Grund arbeite ich aktiv gegen die Schattenwirtschaft.

    Hallo,


    hat schon mal jemand versucht, mit Red River Models Kontakt aufzunehmen? Ich habe denen schon mehrmals Mails geschrieben, bekomme aber keine Antwort. Vielleicht wollen die auch nicht nach Europa verkaufen.


    Okay, Markus, kleine Schludrigkeit, es ist der §90a, nicht der §90, der auf die "Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole" eingeht. Und das mit dem rechten Rand vergesse ich nicht ganz schnell. Es ist eben so, dass eine bestimmte Art des Rumgrölens und Unterstellens (siehe unten: "der Staat finanziert Statsfeinde und importiert Terroristen") aus einer bestimmten politischen Ecke kommt, eben die, die im Plenarsaal auch ganz rechts ist. Das ist kein Totschlagsargument, das ist überhaupt kein Argument, sondern lediglich eine Einordnung in das Meinungsspektrum. Und dass ich ein Thema abwürgen will, verstehe ich auch nicht. Erstens war der Beitrag von "Der Kutscher" ja schon off-topic, zweitens ist er in sich völlig unlogisch. Durch eine Dokumentationspflicht findet nun mal keine Kriminalisierung statt, es soll damit ein ungesetzliches Handeln leichter verfolgt werden können.Ob das vom Gesetzgeber hier sinnvoll oder erfolgversprechend ist, steht auf einem anderen Blatt.


    Dass aber nun derjenige, der ein ungebührliches, verbales Verhalten kritisiert, sich verteidigen muss, finde ich merkwürdig. Weder wollte ich die Diskussion über das eigentliche Thema abwürgen, denn darauf bin ich ja garnicht eingegangen, noch kannst Du mir vorwerfen, keine Argumente zu haben. Aber ich sehe schon, ich stosse hier nur auf Unverständnis.


    Bei mir nicht :thumbsup:


    Ich werde jedes Jahr von Schwarzarbeitern und solche, die Schwarzarbeiter beschäftigen, um geschätzte mindestens 1.000 € betrogen. Macht bei meinen Haushalt 2.000 €. Da sind Beträge aus dem Umsatzsteuerbetrug noch nicht berücksichtigt. Soviel von mir als off-topic.

    Atlas hat auch eine kostenloses Track Planning Software, genannte Atlas RTS, deren Gleis ist auch nicht soo schlecht...


    Die Software wurde aktualisiert und ist nun kostenpflichtig. Es gibt nur eine kostenlose Testversion.