Posts by Phoenix

    wie sich alle immer auf die Verfügbaren Modelle von z.b. Trainworx stürzen.

    Absolut! Ich warte, suche und suche auf die lange angekündigten Peterbild Logging Trucks.

    Die sind doch erst vor 4 Jahren angekündigt worden. Dabei sind doch gerade erst die Dump Trucks ausgeliefert worden, die vor 6 Jahren angekündigt wurden (Von denen ich mir ein paar sichern konnte).


    Dazu meist mit einem exorbitanten Preis, welcher schon sittenwidrig ist. Solchen Schrott hatte ich in Kindheitstagen in tiefsten DDR Zeiten das letzte mal gesehen.

    Aber für die Rolling Stock haben die Leute scheinbar Geld ohne Ende. Da muss es doch auch einen Markt für das Vernünftiges drumherum geben?


    Wobei das mit den Automobilisten und den Linzensen der aktuellen Modelle nicht immer so einfach ist.


    Grüße,

    Markus

    Gerade in Spur N hat man kaum Alternativen, gerade bei Straßenfahrzeugen und Ausstattungsdetails. Ich hoffe, dass es irgendwie weiter geht

    Absolut, da ist nun eine Große Lücke. Irgendwie wird das Thema im N Bereich eh sehr Stiefmütterlich behandelt. Wundert mich immer etwas, wenn ich sehe wie sich alle immer auf die Verfügbaren Modelle von z.b. Trainworx stürzen.


    Grüße,

    Markus

    Scheint nicht so ganz nach Plan zu laufen das Ganze:


    "We apologize for the long delay of the Fox Valley Models™ N Scale ES44 GEVO and/or SD70ACe locomotives as we worked through the chassis changes to accommodate DCC & sound as well as the tooling tests. Through these processes, we've learned several key molds are missing and cannot be located. Unfortunately, the cost to redesign and tool these parts again is about 1/3 of what creating all-new locomotives would cost. Therefore, we have decided to discontinue the development and production of these models.


    Since a definitive ES44 and SD70ACe do not exist in N Scale, we have started the process to create all-new tooling for both locomotives in our Rivet Counter line with all of the railroad, road number, and era specific detail you've come to expect. New ES44 and SD70ACe features will include front AND rear ditch lights that flash where appropriate, separately controlled LED lighted number boards, and more. The ES44 and SD70ACe are being tooled in hardened steel instead of aluminum. Hardened steel will last for decades to come and the crispness of the details will not deteriorate with prolonged use like aluminum does.


    We apologize for the continued delay and look forward to bringing you the best N Scale ES44 and SD70ACe on the market today and into the future."


    Interessant übrigens auch, dass meine über AAT georderte ES44 gecancelt wurde, meine direkt bei Scaletrains georderten SD70ACe noch nicht (andere Kunden scheinen aber auch direkt von Scaletrains kontaktiert worden zu sein).

    Persönlich finde ich das ja gar nicht so schlecht. Mir ist Rivet Counter lieber und zum anderen kann sich mein Budget noch etwas erholen! ;)


    Grüße,

    Markus

    Sieht wirklich sehr gefällig aus. Ich bin auch weiterhin beeindruckt, wie du Fortschritte machst, gerade zu der Jahreszeit! :ilike:

    Ich kenne Leute für die ist die Digitalisierung das wichtigste an der ganzen Modellbahn. Da muss wohl jeder seinen Weg finden und damit glücklich werden.

    In diesem Sinne, weiter so! :thumbup:


    Grüße,

    Markus

    wieauchimmer: die Chancen, dass ich da jemals wieder was bestellen werde, sind recht gering und hängen vom jeweiligen Angebot ab...

    Ich habe ähnlich gedacht, habe da aber heute eine in meinen Augen recht spannende Mail bekommen. Ist wohl vermutlich vor allem für die interessant, die immer mal kleinere Sachen bestellen und von den Versandkosten abgeschreckt werden:

    earMarkus,Our customers outside the contiguous 48 states will soon be able to enjoy the convenience of accumulating multiple orders and shng
    "By popular demand, we're thrilled to announce that our upcoming "Hold & Consolidate" program will be launching with our new website at ModelTrainStuff.com! Our customers outside the contiguous 48 states will soon be able to enjoy the convenience of accumulating multiple orders and shipping them together to save on shipping costs. PackageSparkles


    Here's a sneak peek of how it will work:

    1. Shop Your Favorites: Once our new site goes live, add your desired products to the cart.
    2. Choose 'Hold & Consolidate' at Checkout: It's the $0 shipping option. You'll pay for your products, and we'll hold them for you for up to 6 months.
    3. Let Us Know When You're Ready: When you're ready to receive your orders, we'll consolidate them into one shipment and send you an invoice for consolidated shipping. You will be amazed at how much you will have saved!

    Stay tuned for the launch of our new site and this program, designed to make your shopping experience smoother and more cost-effective. We're always working on new ways to enhance the shopping experience for all our customers, near and far. GlobeTrain


    Get ready to simplify your orders and save on shipping. "Hold & Consolidate" is coming soon with our new website (last minute touches being applied now!). Happy railroading!


    Warm regards,

    "


    Grüße,

    Markus

    Hier

    https://youtu.be/bG5XCfLbP4U?si=FzoRBNZ_4qXDL7Yh


    Habe grad gesehn dass in den Kommentaren gezweifelt wurde dass es 8x12 ist… und es sind 60 achsen und 3 loks. Die 5 Sekunden, es sind eher 7, meint 7 sekunden bis die letzte lok vom zug durch ist und die front lok schon wieder an einem vorbeifährt.

    Unabhängig davon ob das 8x12 oder 6x10 oder irgendwas ist, der Effekt den du beschreibst (Zug verschwindet auf der einen Seite und taucht im selben Moment auf der anderen wieder auf) ist hier eindeutig zu sehen. Und der wird auch nicht direkt verschwinden, wenn du noch 50 cm dazu gibst.


    Bei der Gestaltung bin ich bei industryave .


    Grüße,

    Markus

    PS Ein H0 Güterzug mit 2 modernen Dieselloks und 56 Achsen, was ja schon sehr kurz ist, braucht auf einem 8x12 Layout 5 Sekunden vom letzten Wagen bis die Lok einmal rum ist und wieder am gleichen Ort erscheint in einem Oval, wie ich auf yt gesehn habe. Das sieht ziemlich albern aus.

    Na das ist doch schon mal eine gute Erkenntnis! Und das vor dem losbauen! :)


    Einfach mal in Anyrail rumplanen/spielen hilft auf jeden Fall. Ich habe da sehr viel gelernt, gerade was auch die verfügbaren Dimensionen angeht. Viele Ideen/Pläne musste ich da leider direkt beiseite legen.


    Grüße,

    Markus

    Ich war ehrlich gesagt auch dezent verwirrt, als ich die Maße der verschiedenen Varianten gesehen habe.

    - da kann der Unterschied zwischen 8,5mm und 9,5mm entscheidend sein. Und 9,5mm ist ungefähr das Minimum dessen, was mit dem Next18-Verbinder geht.

    Wenn natürlich der 1 mm in der Breite so ein Thema ist, dann könnte das Ganze schon sinnvoll sein. So tief stecke ich in dem Thema nicht drin. Meine bisherigen Loks (außer die 2 SD40-2) ließen sich ohne Probleme mit einem Next18 Decoder digitalisieren.


    Grüße,

    Markus

    Es ist ein schmaler Grat zwischen "ESU und ein Hersteller bauen eine / ein paar Loks mit E24-Dekodern, weil alle genormten Schnittstellen nicht in die Lok passen und ESU keine Lust auf noch mehr individuelle Tauschplatinen hat", "ESU entwickelt eine neue Schnittstelle und ist davon überzeugt, dass sie schon als Standard angenommen werden wird" und "ESU schafft eine neue proprietäre Schnittstelle". Irgendwo dazwischen wird die Wahrheit liegen :)


    Heiko

    Vermutlich richtig... Jedoch erschließt sich mir die die Aussage "ESU und ein Hersteller bauen eine / ein paar Loks mit E24-Dekodern, weil alle genormten Schnittstellen nicht in die Lok passen und ESU keine Lust auf noch mehr individuelle Tauschplatinen hat" nicht so ganz. Ob jetzt ein Hersteller oder mehrere und wie viele Loks ist das eine, jedoch zieht das Größen Argument bei der Betrachtung der Daten nicht recht. Auf der ESU Homepage steht zum Nano Dekoder folgendes:


    Der LokSound 5 Nano DCC mit Next18-Schnittstelle hat eine Baugröße von 15mm x 9.5mm x 3.5mm.

    Der LokSound 5 Nano DCC mit E24-Schnittstelle hat eine Größe von 19.6mm x 8.5mm x 3.2mm.


    Grüße,

    Markus

    Hast ja oben schön beschrieben, was er macht, wenn er das Im- Kreis- fahren satt hat. 8)

    Ob ihr es glaubt oder nicht, manche Leute sehen sich da nie satt. 8) Und manche bevorzugen sogar lange, gerade Gleise. :weg:


    Für hauptsächlich im Kreis fahren wären mir das aber dann zu viele ungenutzte Gleise. Da würde ich zu weniger Gleise und mehr Landschaft tendieren.


    Grüße,

    Markus

    Scale-Trains bietet unter anderem UPS an, das sollte passen.

    Ich persönlich bervorzuge zwar USPS, ist zwar langsamer, meist aber auch günstigr (durch die günstigeren Gebühren vor allem bei kleinen Paketen), aber UPS hat den definitiven Vorteil, dass man da (meistens) die Rechnungen online Bezahlen kann.


    Grüße,

    Markus

    Der ESU-Normvorschlag der E24-Schnittstelle wurde von der RailCommunity mehrfach nicht angenommen: http://normen.railcommunity.de/RCD-124.pdf aber anscheinend haben mindestens Zimo und D&H nun trotzdem auch E24-Decoder im Programm.

    Hmm, interessant. Hier scheint ESU dann einfach mal Fakten ohne Norm zu schaffen (und die Hersteller ziehen mit/müssen mitziehen).

    Ich werde aber wohl eh ESU Dekoder verwenden.


    Grüße,

    Markus

    Hallo Ulrich,


    da würde ich mir absolut keine Sorgen machen. Gerade bei Scaletrains hatte ich bis jetzt bei keinem meiner diversen Pakete in den letzten Jahren irgendwelche Probleme mit dem Zoll (und auch sonst nicht, höchstens das mal das Tracking nicht zu 100% geklappt hat...).


    Grüße,

    Markus

    Das wäre ja dann genau in die Richtung "an der Wand endlang" bzw Außerum wie hier schon vorgeschlagen wurde. Finde ich bei dem Platz definitiv eine gute Lösung.


    Bei ähnlichen Dimensionen zeigen die zwei Beispiele aber auch ganz gut den Unterschied zwischen N und HO. Bei N passt doch einiges mehr hin, ohne dass du gleich die Enge hast, die auch schon industryave beschreibt.


    Mir persönlich ist beides noch zu voll, aber das muss ja jeder selber wissen. ;)


    Grüße,

    Markus