Posts by Conrail

    Hallo,


    hat jemand Erfahrungen mit Guthers Car Company? Ich hatte über eBay einige Sachen gekauft, die auch prompt ankamen. Wollte aus seinen mitgelieferten Listen noch was haben aber er reagiert weder auf Nachtricht über eBay noch auf die gesendeten eMails ... :gruebel:

    Klaus, das dürfte fast unmöglich sein einen passenden Sound zu finden wenn es kein betriebsfähiges Original mehr gibt.


    Leider ist es mir nicht möglich herauszufinden wer die Bachmann Lok im Original gebaut hat aber vom rein optischen Vergleich würde ich bei ESU folgende Soundprojekte versuchen (download kostet ja nix)


    USA:


    - Heavy Mikado


    Deutsch:


    - BR 98.10

    Ich mag mir wegen 3 Loks keinen Sprog kaufen und mich in JMRI einarbeiten und mir reichen die ESU Sounds auch völlig aus. Wichtig ist mir eine einheitliche Bedienstruktur und nicht jeder Lok einen DIN A 4 Zettel beilegen zu müssen. Allerdings bin ich vom ESU OEM Decoder auch geheilt. Kaufe nur noch analoge Loks, auch wenn Atlas und Athearn einen mit Fräsarbeit bestrafen, weil sie den Non-Sound Ausführungen anderen Gewichtsklötze einschrauben statt alles einheitlich auszurüsten.

    Hallo Jörg,


    davon lese ich das erste mal und würde schon allein aus Neugier die Lok aufmachen. Wenn es wirklch das Zahnrad ist aber das Röhrchen noch gut, dann würde ich eine Laufachse draus machen. Was die Achse betrifft, nimm doch ein komplettes Truck, mit $9.80 nicht wirklich teuer und lieferbar.

    Ich habe es mittlerweile auch auf der Homepage gefunden. Leider bringt es nicht den gewünschten Erfolg, die Lok startet weiterhin automatisch sobald Strom am Gleis anliegt :-( Ich frage mich manchmal echt was in den Köpfen der Programmierer vorgeht und stelle mir besser nicht vor was passiert wenn ich 20 TCS Soundlosk auf der Anlage stehen habe :-(


    UPDATE:


    Danke für's anschubsen. so langsam steige ich dahinter wie TCS ihre Struktur aufgebaut hat. F8 geht jetzt auch wie gewünscht, dazu muß allerdings F12 "Prime Mover" aus sein.



    Update 2:


    Leider läuft die Lok immer noch von allein an wenn die Zentrale (Z21 Roco) eingeschalten wird :-(


    Update 3:


    Jetzt geht mit F8 überhaupt nichts mehr, Sound fährt kurz hoch und automatisch gleich wieder runter, nachdem ich mir ein anderes Horn aktiviert habe.
    Ich geben auf, keine Lust ganze Tage zu verschwenden mit Einstellungen, die ich mit dem ESU Programmer bequem am PC innerhalb von 15min erledige und dann auch noch abspeichern kann.
    Demnächst sind 3 TCS Wow-Sound Decoder mit mtc21 Schnittstelle zu haben, wer will?

    Moin,


    so wirklich blicke ich beim Manual nicht durch und diese Sprachsteuerung ist ein Nightmare.
    Welche CV muß ich auf welchen Wert ändern damit der Sound nicht automatisch anläuft sobald die Lok unter Strom steht, sondern wie bei ESU üblich mit F8? Geht das überhaupt?


    Guten Rutsch nach 2019

    Geht ja mit dem ESU, mußte nur die Gesamtlautstärke wieder hochdrehen und die einzelnen Haupt- und Nebensounds neu anpassen.
    Die Lok macht sowieso Probleme, obwohl alles fest und sauber und geschmiert, dröhnt der Motor seit einiger Zeit und die Getriebe zirpen ...

    Hab mir für 2 ältere Atlas RS1/3 und eine GP38 TCS Soundkits vom Munde abgespart und bin ESU verwöhnt wenig begeistert. Der mitgelieferte Speaker rauscht im Leerlauf und die Dokumentation seitens TCS ist sehr dürftig.
    Die Boards sind echt klasse und ich überlege mir nur noch die Bords zu erwerben wenn geklärt ist ob ESU Decoder mit den Boards klar kommen oder Schaden nehmen (wegen der Speicherbausteine), weil einen nackten ESU V4 Sound mit ESU Programer zu bespielen und einzustellen ist wesentlich einfacher und das Mapping bei TCS ist auch eher "naja" in meinen Augen.

    Hallo Hardy,


    hab jetzt einen ESU Sugar Cube eingebaut aber der ist recht dünn im Gegensatz zum originalen Speaker - warte gespannt auf den Speaker den mir Jörg empfohlen hat und mal sehen was Atlas antwortet.

    Moin,
    bei meiner Atlas MP15 mit ESU Sound hat der Speaker heute sein Leben ausgehaucht. Kann mir jemand einen Ersatz Speaker nennen? Auf der ESU Homepage findet sich kein entsprechender Lautsprecher. Verbaut war ein ovaler LS 24x15x4mm welcher mit einem ovalen (Gummi?) Ring in der Atlas Speaker Halterung verklebt war.


    Danke schon mal im Voraus

    berNd, warum denn Anregung für die nächste Weihnachtsanlage? Das gäbe doch bestimmt ein schönes Modularangement und betrieblich absolut sinnvoll einsetzbar. Züge mit bis zu 40 Wagen sollten möglich sein und der Platzbedarf ist wegen des Ovals nicht sonderlich groß.
    Das im Fremo ein Süd-Däne wieder Schaum vorm Mund hat wenn er das sieht, muß ja niemanden abhalten so eine Verladung zu bauen.
    Mit 4-6 Modulen zu 40cm Breite und 100cm Länge sollte man in americaN auskommen, in H0 wirds wohl mehr werden aber auch nicht unmöglich oder gigantisch.

    Die erste Session ist gefahren und es gab auch gleich ein paar Änderungen in Plan der Anschließer:




    Verteilen und einsammeln der Wagen inklusive Fahrt vom und in den Staging Yard dauert ungefähr 2 Stunden. Herausgestellt hat sich allerdings, daß es besser wäre die GP-Tracktion abzustellen und mit einer Yard Engine weiter zu machen bzw. das MoW-Track so einzurichten das dort nur die temporäre Entladung neuer Oberbaumaterialen bzw. die Beladung von altem Oberbaumaterial (Schwellen) erfogt, wenn die Bedienung des Scrap ausfällt.
    Das Rangieren im Untergrund geht eigentlich ganz gut und die vorderen 3 Gleise sind sehr gut einseh und eingreifbar und somit die Wagen auch be- und entladbar.