Posts by amo111

    Hallo Thomas, danke dir!

    Du bist also losgezogen um die alten MRL Loks nochmal in ihrem natürlichem Umfeld abzulichten? Da beneide ich dich darum, bei mir solls zwar dieses Jahr wieder mal in die Staaten gehen, konnte meine Freundin aber nicht überzeugen dass Monatana besser als Kalifornien ist^^


    Bitte halte uns auf dem laufenden, Fotos der MRL gehen immer!

    Hallo zusammen!


    Wieder mal ein kleines Update von mir. Was großes ist nicht passiert, aber ein paar kleinigkeiten gibts zu zeigen.

    Fangen wir mit dem Tunnelportal an, nachdem mir irgendwie die Ideen ausgegangen sind wie es aussehen soll, hat es lange gedauert bis was weiter gegangen ist...

    Im Original ist das westliche Tunnelportal des Boozeman Tunnel einfach so in den Berg betoniert. Vorbild

    Da sich das ganze aber mit der geplanten Topologie nicht ausgegangen wäre, habe ich mich für eine Stützmauer entschieden. So sieht das ganze noch halb fertig aus. Leider hab ich mich dazu hinreißen lassen, das ganze mit dem Pinsel zu lackieren.

    51897775946_09aa619b9b_k.jpg2n52EGs

    Ich bitte die Fotoqualität zu entschuldigen, zu Weihnachten hat es eine Spiegelreflex gegeben (hauptsächlich für meine Freundin^^) und ich kann damit offensichtlich noch nicht umgehen^^


    Ein paar Meter weiter an der Strecke ist es ebenfalls mit der Landschaftsgestaltung weitergegangen. Ich habe lange überlegt wie ich die ca. 4 Laufmeter Grün dekorieren soll, und hab dann auf Vorbildfotos die Lösung gefunden. In Montana sind quasi überall Stacheldrahtzäune gespannt damit die Rinder nicht davon laufen. Also habe ich aus Kupferdrähte und Kupferlackdraht von einer Spule einen 2 Meter langen Zaun entlang der Strecke gespannt und mit ein paar Büschen verziert.

    51897775266_92d7133a50_k.jpg


    Die Landschaft ist noch um die halbe Kurve gezogen, danach ist mir wieder mal die Idee ausgegangen. Also hab ich mir überlegt wie ich am besten die Ecke ausfüllen kann und hab mich für eine kleine Farm entschieden. In Logan Montana gibt es zwar keine Farm, jedoch gibt es auf der anderen Seite der Gleise eine kleine Siedlung mit etlichen Barracken.

    51898427265_d5e0e2c5be_k.jpg

    Die beiden Gebäude entstammen einem Walthers Bausatz, damit das Ganze allerdings nicht so 0815 aussieht, hab ich mich mal am Gebäudebau versucht.

    Als erstes fallen die beiden offenen Tore auf, die hab ich mir unbedingt eingebildet und wollte auch das Innenleben darstellen auch wenn man es nie wieder sehen wird.

    51897867328_66859bc605_k.jpg

    51898110999_74912c4b34_k.jpg

    Bei der Werkstätteneinrichtung hab ich mich einfach daran gehalten was ich mir in eine Maschinenhalle stellen würde^^

    Auf den Bildern ist mir gerade aufgefallen dass ich die Fassade noch nicht geweathert habe, werd ich noch nachholen bevor das Gebäude seinen endgültigen Platz findet.


    Zusätzlich ist diese Monat noch eine Lieferung von MB Klein eingetroffen. Darin waren eine Dash 9-44CW von Genesis 2 (Geiles Teil!) und zwei Ballast Hopper zur Verstärkung meiner MOW Flotte. Die Wagen sind zwar nicht ident mit denen der MRL, für mich allerdings gut genug, vorallem weil ich sie nur umnummerieren musst weil die Farbe schon passte.

    51897774946_f25ed239f5_k.jpg

    51896813172_522acb984e_k.jpg


    Die Wagen stammen von Bowser und sind für den Preis wirklch in Ordnung. Ab Quartal 3 sind sie bei RD Hobby Lieferbar (wers glaubt...) Dann werde ich mir noch ein paar zulegen.


    Das wars fürs erste wieder. Momentan ist die Lust aufs Basteln wieder relativ groß also werd ich dran bleiben, muss man ausnutzen.

    Das DPU würde in dem Fall für 90 Minuten dem letzten Befehl folgen

    Wow ernsthaft?!

    Bin auf dem Gebiet der Zug Kommunikation ein absoluter Laie, habe jedoch einige Ausbildungen in der Programmierung und Konzeptionierung von sicheren Automatisierungssystemen hinter mir. Die 90 Minuten wären eine absolute Katastrophe was FailSafe angeht!

    Schön dass es euch gefällt!

    Momentan ist es wieder etwas ruhiger geworden auf meiner Moba, liegt an zwei Dingen: Erstens lässt sich der Raum auf maximal 18°C Heizen und da werkelt die Wärmepumpe schon ziemlich, zweitens will die Lust für den Landschaftsbau nicht so wirklich überspringen... Bin hald doch eher der Techniker


    Die Unterkonstruktion des Mittleren Anlagenteils besteht aus einem ehemaligen Messestand, den hat mein Vater mal günstig erstanden und seither wurde er für drei Anlagen verwendet. Ich kann aber nur ganz deutlich davon abraten!

    Die Alu Konstruktion ist einer der Teile die ich bei einem Neuanfang bestimmt anders machen würde. Die Spanten sind mit einem Meter Abstand viel zu weit auseinander, darum benötigt es hölzenere Zwischenstücke die mit dem Alu verschraubt werden müssen. Die Längsspanten müssen bei jedem Aluprolfil passgenau ausgenschitten und drüber gestülpt werden.


    Bei einem Neuanfang würd ich definitv zu 100% den amerikanischen Weg wählen, und Holzstaffeln vom Boden bis zur Decke montieren und daran dann links uns rechts die Anlage befestigen.

    So wie hier: http://www.michaelbromander.co…rk-continues-2/#gallery-6

    Hallo Lutz,


    es sieht zugegebenermaßen etwas eng aus. Die Breite beträgt aber im Modell 10cm oder 8,7m im Original.

    Ich habe aber schon festgestellt dass ich die Trucks wohl nicht in die Kurve stellen werden, das wirkt nicht richtig...

    Und weiter gehts!


    Aktuell kann ich mich durch das Wetter draußen sehr gut motivieren und komme gut mit der Anlage voran. Die zeitintensivste Arbeit bei dem ganzen Projektchen ist mit Abstand das Gleise altern und schottern, dass habe ich ich vom Zeitaufwand her total unterschätzt.

    Die ca. 10m Gleis auf den folgenden Bildern haben mich sicher gute 15h gekostet, wenn man das auf drei bis vier Stunden Hobby in der Woche umlegt kann man sich ausrechnen dass ich wohl noch bis zur Pension beschäftigt bin...:wacko:

    Scherz beiseite, eine Anlage in der größe ist Zeitaufwendig aber es macht spaß und das Ergebniss macht mir Freude :)


    So genug geschwafelt!

    51632243916_d92764e347_b.jpg

    Hier zu sehen ist meine Variante des westlichen Tunnelportals des Boozeman Tunnel.

    Die Szenerie ist bei weiten noch nicht fertig, es fehlen noch allerlei Sträucher, Gebüsche, Verwitterung, etc... ,auch die Felsen wollen mir nicht zu 100% gefallen. Da die Anlage sonst aber nie fertig wird, hab ich mich dazu entschlossen diese erst mal zu lassen.


    51632470238_fd50f75774_b.jpg

    So sieht die ganze Szene bei betreten des Raumes aus.


    51631419987_b97617f8f3_b.jpg

    Und hier die andere Seite der Kurve.

    Hier zu sehen ist schon die östlich Einfahrt des Bahnhof Logan. Die Graßfasern und der Leim darunter sind auf den Bildern noch ganz frisch, das Ganze sieht nach dem Absaugen noch ein wenig Harmonischer aus.


    51632243561_8b0abca0b4_b.jpg

    Und der Blick in die entgegengesetzte Richtung.


    51632470033_f88e129db5_b.jpg

    Ein paar cm weiter kommt auch schon wieder das Ende der Landschaft. Hier ist gut zu erkennen das ich von meiner Modellers Licence gebrauch gemacht habe und das äußere Mainline Gleis mit "frischem" Schotter verehen habe. Das ist im MRL Gebiet (überall anders wahrscheinlich auch) oft anzutreffen dass Weichenstraßen im CTC Bereich in einem Aufwisch neu gemacht werden und die Yard Gleise dahinter lat bleiben.


    Als Abschluss noch mal ein Bild eines BNSF Eathworms in der neuen Landschaft.

    51631419612_8efd0bba8f_b.jpg


    Auf der anderen Seite von Logan war ich auch nicht ganz untätig und habe den Unterbau der Landschaft aus XPS Platten geschnitzt.

    51632892484_f46c166a6d_b.jpg


    51632892474_6792a81efb_b.jpg

    In echt macht hier zwar die Bahn einen Schlenkerer unter der Straße hindurch, auf meiner Modellbahn muss sich aber die Straße an die Bahn anpassen. Punkt!^^

    Lieber Lutz,

    Bitte die Kirche im Dorf lassen.


    Der Großteil der Grün Wähler sind normale Menschen die in keinster Weise irgendwie auffällig sind. Quer durch alle Bevölkerungsschichten. Jung, Alt, Dick, Dünn, Männlich, Weiblich, Akademiker oder Arbeiter.


    Du wirst wahrscheinlich auch den durchschnittlichen AFD Wähler nicht auf der Straße erkennen. Das sind ebenso nur Mitbürger die gehört und verstanden werden wollen.


    Die grünen Spinner die sich an Bäume ketten und der braune Pöbel der laut randaliert, sind Randerscheinungen unserer Gesellschaft.


    Zum Wahlprogramm sag ich jetzt mal nix, i Österreich war Wahl Tag und ich war mit den Kumpels auf einer zwei tägigen Ruder Ausfahrt. Die Diskussion kann mag ich nimmer hören

    Ich denke nicht dass das Ziel von UP ist die Züge mit lauter Batterie Loks auf die Strecke zu schicken. Das Einsatzgebiet für diese Batterieloks ist momentan und wahrscheinlich auch in naher Zukunft auf wenige Strecken begrenzt. Zumindestens in diesem Design.

    Wenn die Batterien leer sind, dann ist die Lok ja nur mehr totes Gewicht und tote Länge...


    In der aktuellen Konfiguration kann ich mir höchstens vorstellen dass die Loks in der Ebene mitlaufen, bergab Energie gewinnen und gerauf dann ihre Leistung bringen. Vorraussetzung dafür ist allerdings das die Steigung nur 30 Minuten dauert.


    Das der Insel Betrieb von Lok unikaten funktionieren kann hat uns ja schon die Milwaukee Road in den Anfangsjahren bewiesen, ob das heute unter PSR auch noch möglich ist, mag ich aber bezweifeln. Wobei BNSF ja einen Bogen um PSR macht.

    Werde mich hier nicht zu dem Thema äussern, möchte aber dieses Video präsentieren.


    Das Video wurde durch Funk, also öffentlich rechtliches Fernsehen produziert. Da es für den internationalen Markt bestimmt ist, ist es allerdings auf Englisch mit Untertitel.

    Hallo zusammen,

    nach langer Zeit möchte ich auch wieder mal ein Lebenszeichen von mir geben. Andere bauen in der selben Zeit eine komplette Modellbahn fertig, bei mir ist leider sehr viel weniger passiert...


    In den letzen Monaten habe ich viele Arbeiten erledigt um aus meiner Holzwüste wenigstens vorübergehend etwas herzeigbares zu machen.

    Die Bettungen wurden Grau angepinselt (wäre leichter gewesen bevor die Gleise gelegt werden...) Der Landschaftsunterbau aus XPS Platten und Gips wurde weitestgehend fertig gestellt und auch schon braun angepinselt. Die Gleise habe ebenfalls fast alle bereits die erste Behandlung mit der Airbrush bekommen. Ein paar Felsen sind auch entstanden, aber da überlege ich gerade noch ob nir die gefallen wollen.


    51304826829_6c2bc5f12a_b.jpg

    Hier ist die östliche Ausfahrt des Schattenbahnhofes getarnt als Bozemann Tunnel, die erste Schicht Bodenmaterial in form von gesiebten Sand icht auch schon aufgetragen. Diese muss aber noch abgesaugt werden, dann kommt mehr von der braunen Farbe darunter zum vorschein.

    Als nächtes werden hier noch die Gleise fertig gealtert und der Gleisschotter aufgetragen, erst danach werde ich mit der Landschaft fortfahren.


    51304303413_f5543abcfd_b.jpg


    51304107791_5c06f3c1e5_b.jpg

    Hier ist das östliche Ende von Logan zu sehen. Ebenfalls mit Gips, farbe und gealtertern Gleisen. Als nächstes kommt hier der Bodenbelag drauf und anschließend der Gleisschotter.

    Ab nun muss ich wohl oder übel anfangen auch mal Straßenfahrzeuge zu kaufen. Hier sieht man meine komplette Sammlung auf einem Haufen...


    51304107811_26be4c23f9_b.jpg

    Für den Bahnhor Logan muss ich erst noch Ideen sammeln aber bis dahin wird eh noch jede Menge Zeit vergehen.


    Des weiteren hab ich mein Heim Netzwerk erneuert und auch der Z21 eine ordentliche Anbindung spendiert, der Original Z21 Router hat einfach zu viele Probleme mit meiner Fritzbox verursacht also sind beide hochkant rausgeflogen. (Die Fritzbox darf nur noch DHCP Server spielen)


    51304826844_c029538efc_c.jpg


    51304107981_2de37c327e_b.jpg

    Dankeschön, bin auch wirklich Happy mit dem Ergebniss. Ausserdem ist es toll wenn das Bild welches man schon seit Jahren im Kopf hat endlich Formen annimmt.


    @Ulrich

    Im Moment Plane ich an einer Erweiterung um tatsächlich einfach mal die Züge kreisen lassen zu können.

    Rangieren macht Spaß aber nicht immer.

    Heute melde ich mich wieder mal mit einem etwas größerem Update!

    In den letzten Wochen hat mich wieder so richtig die Bastellust erwischt und darum geht es zur Zeit ausnahmweise mal mit größeren Schritten Vorwärts.

    Beinahe die Gesamt Fläche in und um Sappington wurde mittlerweile Geschotter und mit Landschaft verziert. aber alles der Reihe nach.

    Zuerst hab ich den gesamten Bereich eine erste Schicht aus dunklem Sand spendiert damit man zwischen den Graßhalmen nichts mehr vom Unterbau erkennen kann. Das sah dann so aus:

    UYdxx4MeWcHV2M8iOWigWZiQXoNth5tuWuflMGsh31upGW9muv8z5l-h1Ll4GdFaCK29l-RK1k165RzRmht41HG6n3jFI9R_hLt_taPifmrE63rRhkZSZboawniO9KgQVBoP3cEB7w=w1200


    Der Sand ist wieder eine Mischung aus gesiebten Kinder Spielsand und etwas Vulkan Sand aus Teneriffa. Die Schotterwege bestehen nur aus dem herkömlichen Sand. Nachdem alles gut getrocknet ist und abgesaugt wurde, habe ich wieder eine Schicht Wasser Leim gemisch aufgebracht und mit dem Begraßungsgerät ein Wenig Farbe ins Bild gebracht.

    Wie man links unten am vorherigen Foto erkennen kann, verwende ich dazu verschiedenste Faser gemischt in einem großen Behälter.

    kurze güne 2mm, lange hellgrüne 4mm, lange braune 4mm und lange hellbraune 4mm. Damit erreicht man m.M. nach recht gut den Eindruck von Wildgraß, welches ja auch immer wieder frisch nachkommt und später wieder abstirbt.

    Hier nun ein paar Bilder der Szenerie.

    WsRIo9Erm3zuiDAkB7TA-SYDJXwwdyr1Cfgt8jK70cHslvaeAIfN-RJOZ5B4VG4AnuYRVaTOlAR2bpAcAy_cORjUIRt3CVWsOuRvrNiHQk9S-BZ_j6iU8newgT26dkFEhGp70hacmw=w1200


    ox3xsJFUwruqvvNsp0qdfumzCh7YvmekMsXgaFdm1CM6wHqWVZmp6MzP6cwWtfNg0jzSatv4aG5BfA3iLwZgBJgNL4AGO-vFi9sGwZoh7w9XYFIo0CRwMEjAjjuK1422gOzgqVOhZA=w1200


    Ylr9W3gwwgD-8PPsC65YFQe8N3UTw0WDAniKREVN8RsVvRdonsIO-oVE9M3qSO8pyHmwH3tS8Ji66xC-yIItsjJkO2RHKf9AgQiddeD6gk_Jp3PtmmcuatId1bBcw686jEg8Y9wHCg=w1200

    Dieses Bild ist von der anderen Anlagenseite entstanden und gibt sehr gut die Tiefe der Szene wieder. Es sind ca 180cm an der tiefsten Stelle.

    Fürs erste habe ich mal nur ein paar kleine Bäume und Büsche aufgestellt aber ich denke da kann ich ruhig noch ein wenig mehr davon pflanzen.

    Im hintergrund kann man die 6th Subdivision nach Harrison erkennen, der kurze Local hat gerade beim Anfang des "Block Register Territory" gehalten. auch hier wurde schon die Grundvegetation aufgebracht.

    8I3BlJC1kXoGcic26KH4WzpTkMKLSW-rYgtAwpsVO8TJMLrA2hZH1-CE-HDRQ7vLKYEfwe5NZ9kZdoAQ7UOcdoLrKfoTxZigzSD5XQlMKEHP1dRFXhm-XJ-YKeqHc5JXGXimLbBN-w=w1200

    Als nächstes wird das Talkumwerk in Sappington in Angriff genommen, danach gehts schön langsam weiter richtung untere Ebene.

    Ausserdem entstehen gerade Pläne einer Anlagenerweiterung im angrenzenden Raum aber dazu sppäter mal mehr.

    In dem Sinne noch ein schönes Wochenende :)

    Hallo Forum,

    wie bereits letztens angekündigt will ich diesen Winter etwas schneller voran kommen. Deshalb hab ich mir bei RD mal alle Grbäude geordert die ich für das Talkwerk in Sappington brauchen könnte. Obwohl noch immer ca. 3m Schienen darauf warten verleimt zu werden, habe ich mal damit begonnen die Trafoststion für das Werk zu bauen.


    Da meine Grabbelkisten nicht viel an Elektro Artikeln hergeben (Mein Vater war eher in der Epoche 1 angesiedelt) habe ich mir diesen Kit von Walthers bestellt, die enthaltenen Trafo Teile sind allerdings enorm. Ich habe zwar einen elektrischen Beruf erstellt aber nur wenig bis garnicht mit Spannungen über 400V zu tun gehabt. Den im Kit enthaltenen Transformator würde ich aber allerdings eher einem Hochofen als einer einfachen Fabrik zuordenen. Deshalb war doch wieder selbstbau angesagt.


    Der Trafo ist schlussendlich aus diesem Kit entstanden, der Rest stammt aus dem großen Set, aber auch alles sehr stark verkleinert.

    Hier das noch unlackierte und nur grob hingestellte Ergebniss

    GOTjlwu5em7aUuiIQeZPKRLkQvpwhwGDTUMs-DZNxG-4xxp83Ex5lNRh0CmbQ6lBt7mpeYU48_HDs6RVPtZfDFNlEy8RvPXAs5K2j7_9ckF6ETwI_1tj5IbB5lthDvRvWAB3ytTT1g=w1200


    Die Peripherie habe ich auf das nötigste reduziert. Aufnahme der Überlandleitung, möglichkeit zum trennen der Phasen und ein Blechhäuschen in dem die Niederspannungsverteilung stattfindet. dafür habe ich demTrafo ein wenig ein glaubwürdigeres Aussehen verliehen. Dieser besteht aus 4 Kühlblechen die auf einen XPS Klotz geblebt wurden, einem Ausgleichstank für das Trafoöl, Isolatoren für Primär und Sekundärseite und er wurde auf Profile gestellt um ihn mit dem Stapler tauschen zu können.


    Zwischen den Gleisen in Sappington und der ehemaligen Milwaukee Strecke wird das ganze mal seinen Platz finden.935_PAt1BulOb0Kl1wzN0CqQtqN1NH_LZqO-q_XsA1qdbtgmgTDrXFrHteBHsU2wF5Ks5KdUIQ0aHv-ijfV0koteQ1YB8yFpxEvVO9ccLoK2T10HEAIC9mnyMm54ZhEdrxRaoBcXaA=w1200


    In diesem Sinne noch einen schönen Abend:welc:

    Besser! Ich habe die Monteure mit Verpflegung bei Laune gehalten;).

    Nein das hält alles Bombenfest, ich hatte nur immer wieder mal Ameisen unter der Decke und daher habe ich es so hängen lassen um es frühzeitig zu erkennen. Der Weg der Ameisen wurde zwar mittlerweile verschlossen aber die Decke hat sich nicht von selber repariert...