Posts by bigboy4015

    Ein kleines Update noch: Das Forum hat jetzt eine Breite von maximal 2200 px. Bisher waren es 1400px, bei großen Monitoren ist der seitliche weiße rand also deutlich schmaler.

    ES GEHT!!!

    Warum?


    Alle aktivierten und freigeschalteten USER sind in der Gruppe "Mit Schreibrecht" und haben das Recht an Umfragen teilzunehmen.

    Okay.

    Jetzt kommt aber der Forumsbereich wo die Umfrage liegt "Grundsätzliche Regeln hier, etwas Rat und Hilfe".

    Dieser Forumsbereich kannte bis eben nur die Admins als Teilnehmer einer Umfrage...

    Ein Haken neu gesetzt und nun:


    LEGT LOS!!!

    Jörg hat sich nochmal gemeldet, keine Verbesserung. Er stellte aber fest, dass die Adresse mit HTTP statt HTTPS beginnt. Kann das ein grund sein?

    Ich bin mit Jörg dran.


    Zur Frage: Ja! ich habe es eben selbst mit Edge getestet. Unter http kommt genau der Fehler, unter https nicht.


    Das ist heute bei http tatsächlich so mimosenhaft das da Fehler kommen die bei https nicht kommen.

    Mir fällt auf, dass oben das Logo des Lexikons sehr klein dargestellt wird, zudem ist der Hintergrund dunkelblau, hinter den Buttons oben, ist die Farbe hellblau. Die Buttons ganz oben 8Home, Forum, Händler,...) sind wieder dunkelblau.

    Logo des Lexikons? Welches Logo?


    Ich habe mal im Template des Forums etwas mit Farben gespielt. Und nein, ich war nicht dabei die farben in Yellow-Red -Grey zu ändern... :) 8) 8o :D


    Die fünf Menüpunkte im Seitenkopf sind reale Grafiken, da kann ich die Farben so nicht ändern.

    Als erstes mal den Cache leeren, vielleicht hilft das schon.

    Dieser XSRF Token im Quelltext prüft quasi ob du auch wirklich du bist. Es könnte sein das es eine Doppelanmeldung oder was ähnliches gab.

    Das Jörgs Browser einen XSRF untergeschoben bekommen hat glaub ich mal eher nicht.


    Ich hab eben mal die Fehlermeldungen durchgesehen. in den letzen 24 Stunden gab es keinen fehlgeschlagenen Anmeldeversuch von Jörg. Nur das übliche, 2 falsche Passwörter und ein nicht existenter Benutzername

    Und in der mobilen Darstellung ist jetzt auch eine

    Version des Logos im Header.

    Aber das waren nur Kleinigkeiten.

    Die Menüführung entspricht jetzt auch heutigen Standard.


    Das Forum war nicht erreichbar weil während des Updates auch Änderungen an e3n Datenbanken erfolgten.

    In einer Kiste zwischen LKW Modellen entdeckt.

    Zwei Opel Vectra (Rietze) und ein VW T4 mit langem Radstand (AMW)


    Opel-VW.jpg


    Sowie ein Ford Focus Limousine und eine Ford Mondeo Limousine (beide Rietze)


    Ford2.jpg

    Gibt von Pentrex ein paar gute Videos und DVD.

    Da stammt m.E. der Clip auch her...


    Wo ich noch am tüfteln bin: Mit welcher Einstellung am Decoder bekomme ich beim Start der Turbine das durchzünden mit dem leichten Flämmchen ;)8):love::thumbup::evil::/ und dezenter schwarzer Rauchentwicklung hin... (Ohne die Lok über Gebühr zu beanspruchen...) und dann den direkten Übergang zur Signalisierung das der Papst gewählt wurde...

    Okay ich kenne es auch nur von Videos aber so infernalisch wie die Decoder ab Werk sind, waren die m.E. nicht.


    Nochmal okay, immerhin reden wir von einer großen Gasturbine und die hat schon Rums, auch noch bei 100 Metern Abstand, nur sind das im Modell 115 cm und nicht 11 Meter.


    Manch DCC-Hersteller liefert Decoder die die Lautstärke bei 255 haben.

    Die schweren Züge haben schon lange keine Schraubenkupplungen mehr.

    In den 1980ern waren die von der SA-3 abgeleiteten Intermat bzw. AK69e die Kupplungen der Erzzüge hier.

    Heute ist die C-AKv die Kupplung dieser Züge.


    Die IORE zeigt das die Industrie bauen kann was verlangt wird, auch die IORE stammt zuerstmal aus dem TRAXX Baukasten.

    Das sowohl Bombardier wie auch Siemens jetzt auch im US Markt für Passagierloks mitmischen, mit Loks die ebenfalls auf den hiesigen Bauserien basieren zeigt das Potential was da ist.

    Und die Achslast bestimmt der Besteller.


    PS: Die DBAG hat längst begonnen, erste Strecken auf 25 Tonnen aufzurüsten.

    Das ganze erinnert mich etwas an die erfolglosen 6000hp Loks in den USA.

    Die waren überflüssig weil sie nichts ersetzen konnten, statt zwei 4000hp konnten die nur eine davon ersetzen, zwei waren zuviel und beim Leerzug schon eine. Dazu kommt: Zwei Baureihen statt einer sind betrieblich und im Unterhalt Unsinn.

    Früher brauchte es zwei sechsachsige 151 um einen 5.400 Tonnen Erzzug zu befördern, die heutigen haben fast 6.000 Tonnen und zwei vierachsige 189 befördern den problemlos.

    Mit der 120 in 1980 und der Drehstrom-Antriebstechnik kam in den nächsten 20 Jahren die Erkenntnis das für Deutschland statt der alten Sechsachser künftig Drehstrom-Vierachser alles leisten können.


    Was die Zukunft bedeutet, was eventuell auch massive Investitionen in das Schienennetz bedeutet (längere Blöcke, längere Gleise in Abstellgruppen und Rangieranlagen usw...) mal sehen...

    Sollten die Züge mal 800 Meter haben können und 7.000 Tonnen könnte es interesant werden, drei 189er oder zwei von was neuem.


    Übrigens es gibt sechsachsige TRAXX Loks in Europa: ADtranz / Bombardier baute für die LKAB/MTAB zwischen 2000 und 2014 insgesamt 17 Paare der IORETraxx H 80 AC. Also: Gibt es Bedarf können Siemens wie auch Bombardier Sechsachser bauen...


    Das in kürze, man könnte das auch ewig ausführen.