Railroad Model Craftsman

  • Zum Thema Lieferzeit beim RMC
    Evtl. sollte man mal als Bezugsquelle für ein Abo SPV (Steam Powered Video) in betracht ziehen. Die machen im gedruckten Newsltter der eben bei mir eintraf auch Werbung for Abos von US-Magazinen.
    Alle Preise jetz in Pfund.
    ABO 1 Jahr RMC 37,00 + 5,00 Porto von England nach Europa. Das sind dann 42,00 Pfund = ca. 49 Euro. Die Maiausgabe des RMC haben sie auch schon auf Lager.

    Gruß
    Jürgen
    US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
    Vorbild war die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
    Jetzt DB ex Heimatort ca. 1950 - 1960

  • MR 05 war schneller als der Vulkan! Und zum nächsten ist schon noch etwas Zeit. Bis dahin werden sich die Wolken wohl gelichtet haben.


    Grüße
    Bernd S. - member of AMREG.de


    [size=10]Der Name ist Programm: 1900 - und das in H0!
    [font='Verdana, Helvetica, sans-serif']We always learn far more from our own mistakes, than we will ever learn from another's advice.

  • Und jetzt wird alles Dank dem Vulkanausbruch noch länger dauern.
    Nicht nur der RMC, auch MR und Anderes. :cursing:

    Gruß
    Jürgen
    US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
    Vorbild war die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
    Jetzt DB ex Heimatort ca. 1950 - 1960

  • Also ich will ja nichts sagen, aber habt ihr die mal verärgert? :love:
    Heute mit der Post gekommen.




    Ich denke aber die nächsten RMC werden auch länger brauchen. Das haben die warscheinlich so geschickt wegen meiner Bitte das ABO mit der Aprilausgabe zu starten. Sonst können die bei den Portokosten nicht allzulange überleben.

    Gruß
    Jürgen
    US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
    Vorbild war die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
    Jetzt DB ex Heimatort ca. 1950 - 1960

    Edited 4 times, last by chessyger ().

  • Bei denen scheint einiges im Argen zu sein ! Nicht nur dass sie den Versand seit Jahren nicht in den Griff bekommen - auch bei der Verwaltung ihrer Abonnenten haben sie total den Überblick verloren. Mein Abo ist seit November ( zum Glück ) ausgelaufen , bekomme aber weiterhin jede Ausgabe zugeschickt.......
    Dem Kommentar zum MR kann ich mich nur anschliessen - nicht mehr ernst zu nehmen , lasse das Abo daher nach mehr als 10 Jahren auch auslaufen.
    Bekomme dann nur noch alle zwei Monate die Narrow Gauge & Shortline Gazette , das reicht mir dann - die restlichen Info's gibts übers Internet
    Gruß
    RS1325

  • Hallo!
    Ich habe letzte Woche auch die Januar-Ausgabe bekommen ... offenbar hat sich da doch wer an mich erinnert ;)


    mein Jänner Heft ist auch schon da... trotzdem bleibe ich treu, nachdem Model Railroading und Mainline Modeler nicht mehr existieren gibts keine Alternative.... MR kann man (leider) nicht mehr ernst nehmen.
    Ob das RMC Heft jetzt früher oder später kommt ist mir eigentlich relativ egal, aktuelles erfährt man sowieso woanders. Ich habe halt gerne mal auch Papier in der Hand und will nicht nur alles vom Bildschirm konsumieren.


    bzgl. Kundendienst, wenn ich bei Carstens anrufe habe ich immer mit einer netten Dame gesprochen die mir plausibel die Schwierigkeiten des Postversandes nach Übersee dargelegt hat... kann mich da auch nicht beklagen. Ähnliches gab es noch bei MDC Roundhouse vor der Übernahme durch die Borg, und gibts jetzt noch bei Microscale... Kontakt mit richtigen Menschen denen man erklären kann was man will und die auch eine echte Antwort geben, nicht irgendeinen eingedrillten Stuss bei einer Hotline ( würg!)

  • Hi,


    mal wieder ein Beitrag zu diesem schön-endlosen Thread :motz:.


    Heute lag die Februar-Ausgabe des RMC im Briefkasten, gemeinsam geliefert mit der Mai-Ausgabe von Trains :thumbsup: . Als Postdienstleister hat sich BW Post (Mitglied von P2 Brief+Paket) auf den Umschlägen verewigt.

  • Das Januar-Heft kam heute morgen mit dem Zeitungsausträger. Allein der Transport innerhalb "Frankenpost" (= der lokale Brieftransport mit den Tageszeitungen) hat laut Aufdruck 5 Tage gedauert.

  • der Verlag ist von der Organisation her ein Musterbeispiel für kundenfeindliches Verhalten.
    Es gibt keinerlei Antworten auf Mails.


    Das war in den 80er Jahren aber besser. Da hatte ich ca. 7 Jahre ein ABO. Der RMC kam regelmäßig 6 - 7 Wochen nach dem Erscheinen in den USA. Der MR war zu der Zeit auch nicht schneller. Falls aber mal eine Ausgabe auch nach 8 Wochen nicht bei mir war, Postkarte in die USA und die Ausgabe wurde nachgeliefert. Ist aber soweit ich mich entsinne nur 2 - 3 mal passiert.
    Die Postkarte damals ging auch per Luftpost weg, der RMC kam per Schiff, Segler schätze ich :thumbsup: Womit der Heutzutage aber verschickt wird?


    Was heute da los ist kann ich (noch) nicht nachvollziehen, aber deutsche Firmen und Verlage sind da teilweise auch nicht besser. Ich hab da schon nach mehr als 6 Monaten eine Antwort auf eine Anfrage erhalten.
    Schön wäre es aber wenn wenigstens eine Nachricht kommen würde das die erste Ausgabe verschickt wurde. Aber da bestet ja bei mir noch Hoffnung.


    Ansonsten, so lange der RMC regelmäßig pünktlich (wenn auch 1 - 2 Monate später) kommt, bin ich schon zufrieden.

    Gruß
    Jürgen
    US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
    Vorbild war die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
    Jetzt DB ex Heimatort ca. 1950 - 1960

  • Jürgen,

    wenn man sich´s leisten kann :D . Ist ja nur etwa der dreifache Preis wie beim Abo :thumbsup: .


    Ist nicht teurer als eine X-beliebige :sorry: Deutschbahnzeitschrift am Kiosk. Miba etc.
    Aber das hätte sich nur für zwei bis drei Einzelexemplare im Jahr gerechnet. Darum jetzt auch das Abo.

    Gruß
    Jürgen
    US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
    Vorbild war die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
    Jetzt DB ex Heimatort ca. 1950 - 1960

  • @Martin
    Du hast ja recht, aktuelles habe ich im Web und im MR (Abo noch bis Mitte 2011)


    2. Alternative
    Gleich eine gebundene Jahresausgabe. Werde ich vielleicht auch mal machen von älteren Jahrgängen.


    Im Moment schaue ich gerade meine alten Railmodel Journal durch. Die hatte ich von 1992 - 1999 im Abo. Hab die beim Aufräumen wiedergefunden. Die waren auch nicht schlecht gemacht. Leider gibt es den Verlag nicht mehr.

    Gruß
    Jürgen
    US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
    Vorbild war die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
    Jetzt DB ex Heimatort ca. 1950 - 1960

  • Man bestellt sich "Back Issues", und zwar Anfang nächsten Jahres. Das hab ich beim RF&RR auch schon gemacht, hat recht gut geklappt. Da mir die Aktualität der Hefte seit der Präsenz vieler informativer Seiten im Net mittlerweile völlig wurscht ist, werde ich das wohl bald mal wieder tun. Früher war es mir wichtig, aktuelle Hefte zu bekommen, weil ich recht oft in die USA gereist bin, und hinsichtlich Trainshows oder Sonderfahrten etc. auf dem qui vive sein wollte... ;(

  • Eben kam die März 2010 Ausgabe rein, allerdings über Morgenheit. Ich weiß nicht auf welchem Wege die beziehen. Jetzt bin ich aber gespannt in wieviel Monaten die April Ausgabe direkt aus den USA (ABO) kommt. Nach euren Erfahrungen vermutlich im Sommerurlaub.

    Gruß
    Jürgen
    US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
    Vorbild war die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
    Jetzt DB ex Heimatort ca. 1950 - 1960

  • ...ist er schon, der RMC. Wem das "Anders sein" das Warten wert ist, hat m. E. etwas besonderes auf dem Tisch, wenn das Heft schließlich da ist. Ich wiederhole mich mal wieder (was für eine Formulierung :huh: ) - für mich war der RMC immer etwas weniger gefönt als der MR, es schien, da machen noch wirkliche Modellbahner udn -bauer was für die Anderen. Bei RF&RR sehe ich das ähnlich, und ich überlege mir trotz allen Widrigkeiten ein Abo. Trains und MR finde ich mittlerweile einfach zu streamlined, aber der Markt will das...(?) so. :gruebel:

  • Jetzt bin ich aber gespannt. Da mir der RMC dank erwerb einiger älterer Exemplare über Ebay und gezielter (Teuer)kauf einiger Exemplare bei Morgenheit besser gefällt als der Model Railroader hab ich Gestern ein Abo (2 Jahre) geordert. Gebeten habe ich um Start mit der Aprilausgabe. Die Märzausgabe kommt noch über Morgenheit. Mal schauen wann die Aprilausgabe hier eintrifft. Ich hatte den RMC schon mal in den 70ern gleichzeitig mit dem MR im Abo. Da kam er genau so wie der MR zu der Zeit zuverlässig 4 - 5 Wochen nach erscheinen in den USA. Aber er kam Regelmäßig. Ich hoffe das er trotz einiger schlechter Erfahrungen von euch etwas Pünktlicher und Regelmäßig kommt.
    Ich finder er ist zumindest in den 15 Exemplaren von 2006 - 2010 die ich besitze besser als der MR. Etwas dünner, aber auch interessantere Themen und auch Bauanleitungen und Umbauanleitungen die ich beim MR in den letzten Jahren echt vermisse. Auch die Werbung (Anzeigen) sind zum großen Teil von Anbietern die ich im MR noch nie gesehen habe.

    Gruß
    Jürgen
    US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
    Vorbild war die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
    Jetzt DB ex Heimatort ca. 1950 - 1960

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!