CERA trailers

  • Ich will das anders machen, Gerold.


    Ich möchte den Bausatz eigentlich nur nutzen um die Maße ab zu nehmen.


    Bin kein Fan von Holzbausätzen wegen der Lackierung .

    Ich glaub, irgendwo sollte ich einen haben. Könnte ich dir leihen.


    - Du hast natürlich recht, daß Holzmodelle "grob" sind, auch nach der Lackierung, Maserung , Wandstärke etc.... hat aber für mich einen gewissen irrealen Reiz, Zu bearbeiten wie Holz, sieht aus wie Holz, riecht wie Holz, schmeckt wie Holz..... so ähnlich wie mit Wasser, auch der schönste gegossene Fluß aus Resin ist halt nur .... totes Giessharz.

  • Ich will das anders machen, Gerold.


    Ich möchte den Bausatz eigentlich nur nutzen um die Maße ab zu nehmen.


    Bin kein Fan von Holzbausätzen wegen der Lackierung .


    Das Modell selber soll dann aus Messig-Ätz-Teilen entstehen.


    Und einen 4achs Antrieb von HF bekommen.

  • Ok, das wäre bei mir weniger ein Problen, da ich mir den Indianapolis, Columbus & Southern Freight Motor holen möchte.


    Btw. Gerold.


    Denkst du noch an Moraga ? Fräsen oder ätzen ?

    - baust du dann zwei davon ein? Ein ordentlicher Box Motor soll schon einige Boxcars bewegen können, mit einem angetriebenen Drehgestell bist da bald am Limit. Ein verlängertes Bachmann 70to Fahrgestell ist da eine billige Alternative.


    - Ja, tschuldigung, ich weiss ich bin dir eine Antwort schuldig. Präferenz ist natürlich Messing, aber ich probier gern mal Alternativen aus.

  • Interesantes Thema, hab ich mich bisher so garnicht mit befasst. Aber ich versteh es schon richtig: Auf "normalen" Strecken waren die Wagen nicht zugelassen.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !


  • Sag mal Gerold - seh ich das richtig, daß die motorisierten Drehgestelle, die La Belle anbietet, von Hollywood Foundry stammen ?

    Ja, definitiv. Deshalb braucht er auch immer so lang, wenn ich was bestelle. :cursing:


    Allerdings würd ich die gar nicht verwenden - hab keine Lust, den Mashima Motor immer durch die Fenster anzugucken. Wär höchstens in einem Box Motor oder einer Combine mit geschlossenem Gepäckabteil interessant, für normale Wagen gibts underfloor Antriebe.

  • Kurze Einleitung... Die CERA (Central Electric Railway Association) bzw ihre Mitglieder im Mittelwesten haben in der Zwischenkriegszeit standardisierte Interurban Trailers entwickelt, die zwischen den beteiligten Linien ausgetauscht werden konnten, für innerstädtische Strassenbahnlinien dank Wide Swing Couplers verwendbar waren, aber nicht zum Interchange mit Steam Roads zugelassen waren. Grundtypen waren Flat End und Round End Cars.
    Im Lauf der Zeit hat es verschiedene kommerzielle Modelle davon gegeben, aus Holz (LaBelle, Red Ball), Resin (Funaro & Camerlengo), Messing (Soho, Eric Diehl) sowie jetzt aktuell im 3D Druck (Shapeways/ Volkmar Maier) http://www.shapeways.com/model…andrails.html?li=shortUrl


    Der Beginn meiner Sammlung waren zwei LaBelle Modelle aus dem Besitz des verstorbenen Präsidenten des Branford Trolley Museums; Clark "Skip" Norton






    dann, ein Red Ball Kit aus neuerer Produktion, leider hat der Unglücksvogel, der ihn gebaut hat, die Enden des Dacxhes vermurxt.




    ein Resin Kit von Funaro& Camerlengo, da der schon zusammengebaut und lackiert war, aber nicht beschriftet, mußte er für die SVE herhalten:




    Und letztendlich ist es mir kürzlich gelungen, einen Soho Trailer aus Messing zu einem akzeptablen Preis zu ersteigern.




    Alle fünf sind mit Lindsay/ Kemtron/ PSC Wide Swing Couplern ausgerüstet. Heutzutage nicht mehr das gelbe vom Ei, weil oversize, aber man kann nicht alles haben.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!