Eingetrübte Seitenscheiben bei der Athearn Genesis SD 90-Problem gelöst

  • Die zweite SD90 ist die Woche gekommen. Fenster getrübt wie die erste.

    Wie auf den Fotos zu sehen druckt Herpa eine feine Schraffur auf. Macht die Fenster etwas durchsichtiger.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Mal zwei Herpa mit dunkel getönten Scheiben.

    Passat0.jpg


    Passat1.jpg


    T6-1.jpg


    Ist schon etwas anders...


    Und noch einen Rietze VW T5, auch aus Frankfurt, aber von der Flughafen Feuerwehr...


    T5-Fraport-1.jpg


    Der ist deutlich dunkler getönt.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Ich will nachher mal sehen wie das z.B. Herpa löst.

    Ist ja heute üblich das die hinteren Autoscheiben dunkler getönt sind wie vordere,

    ich muß mal den VW Passat Variant der Feuerwehr Frankfurt fotografieren, ist gestern gekommen, der ist 200% so. Der dunkler getönte Bereich ist auch trüb.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • hallo


    der Effekt hat wahrscheinlich mit der Teileanordnung bzw. einem Montagetrick zu tun. Schaut man sich

    den Führerstand von innen an, sieht man ,dass die Seiternfenster nicht separat eingesetzt sind wie die Front-und Heckfenster,sondern

    sie sind Teil einer "inneren Glaswand", die sich über fast die gesamte Gehäuseseite erstreckt und die überall diese "Trübung" aufweist.Umso erstaunlicher glänzen ja die Seitenscheiben von außen wie die Frotnscheiben bei entsprechendem Lichteinfall.Also einseitig im bereich der Fenster poliert,oder vielleicht sogar 2 separate

    Schichten.

    Ist im Prinzip aber egal, nach Reinigung von innen ist der optische Eindruck deutlich besser,das sollte auch

    an der Lok auf Ulrichs Foto noch deutlich zu verbessern sein-mfG

  • Wow-Athearn hat ganz schnell geantwortet.

    Demnach wollte man eine Vorbildsituation nachahmen.

    Ich habe im letzten Mai die SD 70 ACe der UP nur bei Sonnernschein fotografieren können,

    war auch nie in direkter Höhe des Führerstandes. Ich hatte mir aber angsichts der herausragenden

    Qualität der Modelle -nach Entfernung der Schmutzpartikel erschienen die Scheiben schon deutlich heller- schon etwas ähnliches gedacht.

    Hier der genaue Wortlaut:

    ...

    We have applied a "tint" to our windows in these models to reflect the real-life prototypical sun filtering qualities used in modern cab windows....

    mfG

  • hallo


    nachdem ich die vergangenen Tage sehr stark eingespannt war,hab ich heute mal eine Anfrage an Athearn gesendet,allerdings noch ohne das Foto.Ich denke, mit der Bezeichnung " a little bit foggy" und der sonstigen Beschreibung kann auch der techn.Support von Athearn was anfangen.Sollte ich eine Antwort erhalten,werde ich das natürlich hier weitergeben.Meine Erfahrungen mit denen bei Anfragen sind bislang positiv,habe noch immer eine Antwort(oder einmal ein kostenloses Ersatzteil in einem

    Garantiefall) erhalten.mfG

    PS:auch von mir mein Dank für die Arbeit mit dem Forum

  • hallo
    Die Aufnahme gibt es perfekt wieder.
    Die dunklen Streifen /Punkte dürften Fussel oder Schmutzpartikel sein,solche hatte ich am Rückfenster und konnte es problemlos mit einem Wattestäbchen
    entfernen.An den SD 70 ACe sieht es ähnlich aus ,bei den früheren Modellen dagegen komplett durchsichtig wie die Frontscheiben.
    Darf ich das Foto benutzen?
    Ich würde gerne mal Athearn anschreiben und nachfragen,bei früheren Kontakten waren die sehr aufgeschlossen.


    Nachdem bei meiner Lok der Schmutz entfernt ist, sehe ich aber keinen Grund mehr , das Modell zurückzugeben.
    Die Details sind überragend,nochmal eine Stufe besser als bei Kato(von denen hab ich drei SD90 zum Vergleich)
    Die Fahreigenschaften (analog) sind typisch und sehr überzeugend .
    Der Roco Motor lässt zwar nicht so viel Auslauf wie vergleichbare Modelle von Kato zu ,was aufgrund der Relation Motordurchmesser zu Schwungmassen auch nicht verwunderlich ist,dafür ist aber gerade im oberen Drehzahlbereich das Fahrgeräusch noch leiser als bei Kato.mfG

  • Ich habe heute früh mal meine SD90 Cab vor einer Lichtquelle gefotograohneblitzdingst....


    Jetzt sehe ich um was es geht: Ist mir vorher so nicht aufgefallen aber die Scheiben sind in der Tat milchig getönt. Die Außenseite ist absolut glatt und klar.


    PS In dem Video hier https://youtu.be/cDdmiWP_Prs?t=206 sieht man es deutlich: Auch das Modell hat diese Scheiben...


    Wenn mir jemand sagt da sei noch die Schutzfolie von der Fertigung drauf würde ich es glauben 8|

  • Das mit dem CA Belag ist eine Vermutung. Hier ist ein Video des Modells. An der verlinkten Stelle ist das Dach geöffnet. Dadurch lässt sich die Qualität der Scheiben ganz gut beurteilen: https://youtu.be/LT2djNpybyc?t=125


    Andere Beläge als aus CA Dämpfen lassen sich meist mit sehr feinem Schleifpapier(600+) entfernen. Ein Überzug mit Klarlack lässt die Schleifspuren verschwinden. So habe ich jedenfalls früher Kleberreste von Cockpithauben wegbekommen.


    Verzerrung sind in Plastikfenstern sehr schnell durch nicht ganz ebene oder/und parallele Seitenflächen sowie leicht ungleichmäßige Dichteverteilung entstehen.
    Gruß, Volker

  • Die Fehlermeldung kommt eigentlich seit gut 6 Monaten beim versenden von PMs.
    Da fehlt eine Datei.
    Aber wie es ganz oben steht: Ab Montag läuft das Forum auf einer neuen Software. Dann ist der Fehler weg.


    Zu den Fenstern: Milchglas ist das nicht. da ist eine echt kleine Verzerrung drin, die ich auf Fotos aber kaum darstellen kann.


    Was ich aber in der tat schon hatte: Bei der Montage hatte jemand Kleber an den Fingerchen... Den auf Fenstern oder dem Gehäuse verewigt.
    Betraf u.a. meinen VIA TurboTrain, eine Endunit mitten auf der Nase.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • hallo Ulrich
    danke für die Auskunft.
    Bin etwas überrascht, dass die PN überhaupt angekommen ist.Ich hatte hier nicht geschrieben, weil ich eine Antwort auf meine PN nicht abwarten konnte, sondern weil mir das System eine umfangreiche Fehlermeldung angezeigt hatte.,so dass ich von einem Fehlversuch ausgegangen bin.Noch vor kurzem war das nämlich nicht so.


    Aufgrund Deiner Aussage nehme ich an, dass diese "Milchglas"-Erscheinung bei neueren Genesis Modellen mal mehr, mal weniger deutlich auftritt.Ältere Genesis
    Loks habe ich nur zwei,weil auf meiner bis 2012 betriebenen Anlage diese als einzige Entgleisungsprobleme auf meinen Code 100 Gleisen hatten.
    Alle anderen Modelle ,auch die Blue Box und RTR,liefen einwandfrei,schon probeweise fahren mit Kato-Drehgestellen funktionierte,war aber als endgültige Lösung nicht möglich, so dass ich mir andere Radsätze besorgen mußte.
    vG Münch

  • Hab die PN eben erst gelesen. Bei meiner SD90 kann man schon durchschauen. Aber so etwas Genesis typisch ist der Durchblick etwas verzerrt (sag ich mal so).


    Aber Cyanablagerungen sind es nicht.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • hallo Volker
    vielen Dank für Deinen Hinweis ,aber selbst nach Ansehen des Videos bin ich mir nicht ganz sicher.
    Denn die Frontscheiben sind wie die kleinen rückwärtigen Scheiben bei allen meinen Modellen (4xSD 70 ACe wie die SD90) absolut klar,während das bei den Seitenscheiben bei allen Modellen nicht der Fall ist.


    Und die SD 70er stammern aus unterschiedlichen Produktionsserien über mehrere Jahre verteilt.Kann natürlich sein, dass dieses Phänomen tatsächlich modell-und
    serienübergreifend auftritt .Die Reinigung hat auch insofern schon etw gebracht, dass sich der optische Eindruck in Richtung der 4 SD 70 ACes verschoben hat.Den Tipp mit der Vaseline werde ich mal probieren.
    Ich habe leider nur Vorbild-Aufnahmen von einer SD 70 ACe (UP 8937)und könnte mir durchaus vorstellen, dass Athearn hier eine evtl. vorhandene Scheibentönung


    andeuten wollte,was aber natürlich völlig spekulativ ist.mfG


    mfG

  • Das sieht für mich nach einem Verarbeitungsfehler aus. Bei diesem Modellsind die Fenster klar: https://www.youtube.com/watch?v=h3_ytJvwUf8


    Falls die Fenster mit CA Klebstoff eingeklebt wurden, könnte das den Nebel auf der Innenseite erzeugt haben. Wie das Zeug weg zu bekommen ist, darüber gibt es viele Ansätze im Internet. Was immer wieder auftaucht, ist Hitze. Hier ist ein Video, dass den Erfolg zeigt: https://www.youtube.com/watch?v=YFX7-20-Z6I
    Im Video werden 100° aufgebracht. Aber Du könntest ja mal mit einem Fön testen.


    In einem anderen Video wird Vaseline benutzt: https://www.youtube.com/watch?v=XEw5InfoowQ
    Vielleicht hilft es ja.
    Gruß, Volker

  • hallo


    leider hat die Anfrage per PN nicht funktioniert,daher stelle ich die Frage hier im Forum:
    Ich habe heute eine Genesis SD 90 von Athearn erhalten,wie sie Ulrich im Thema Direktimport aus den USA gezeigt hat.
    Was ich bislang noch nie hatte:die Seitenscheiben im Führerhaus sind von innen "getrübt",als wenn dort eine Schmutz-oder Kleberschicht drauf wäre.
    Man sieht seitlich nur dann ins Führerhaus hinein, wenn man dieses vor eine starke Lichtquelle hält.


    Wer erinnert sich noch an die ganz früher verwendeten Cellonscheiben?.Einen ähnlichen Eindruck macht das.Da auf einer der rückwärtigen Fensterschieiben von innen ein dicker Dreckfleck zu sehen ist, der dort sicher nicht hingehört,könnte ich mir auch vorstellen, dass es sich bei den Seitenscheiben um einen Verarbeitungsfehler
    handelt.Bevor ich jetzt die Lok an den Lieferanten zurückschicke ,wollte ich hier mal nachfragen.


    Für den Dreckfleck alleine würde ich das Führerhaus noch aufmachern. mfG


    PS:hab mal gerade nachgesehen,bei meinen SD 70 ACe ist der Effekt ähnlich, aber bei weitem nicht so stark.
    Manchmal sollte man doch erst arbeiten, dann schreiben...
    glücklicherweise lässt sich das Dach auch bei diesem Modell einfach abheben,da es nur durch zwei Magnete gehalten wird.
    Es war tatsächlich so, wie vermutet:die Eintrübung wurde verstärkt durch etwas Schmutz auf den Scheiben.Nach Entfernung des dicken Dreckflecks und Bearbeitung
    der Scheiben mit einem Ohrstäbchen sieht es jetzt deutlich besser aus.Ist vielleicht aber auch ein Hinweis an andere Forumteilnehmer ,sollte so etwas mal vorkommen.
    Mache daher auch noch ein Bild, wie das Dach auf dem Führerhaus sitzt.Die etwas seltsame Fabre entsteht durch die kleine Kamera.Das UP Grau ist beim Modell richtig.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!