MRL GP9 102 Decoder

  • Servus!

    Quote

    ... die Grund CV 1-29 normenmäßig festgeschrieben,ist man in der Lage ohne PC Lokprogrammer und wie die schönen tollen teurenZubehör-Teilchen heißen,seine,und auch andere Lokomotiven,im vollen Umfang zu programmieren


    BASIC Konfiguration ja, aber "im vollen Umfang" niemals!


    Bei 1024 möglichen CVs muss die Zentrale/Fahrpult diese auch jede sowohl via Serv.Prog, als auch POM ansprechen können UND man muss schon sehr tief in der Materie sein, um auch alle möglichen Einstellungen des Decoders zu kennen...
    Soundprojekte selbst in den Decoder laden ist ohne Programmer so und so derzeit bei keinem mir bekannten Decoder möglich - und jeder will seinen eigenen Programmer...


    Wie gesagt, wenn man sich mit dem Basics begnügt, *braucht* man keinen speziellen Programmer, wenn man mehr will, kommt man letztendlich nicht drum rum.
    Und einfacher via PC ist es allemal ;)

  • Hallo Fangemeinde der Digitaltechnik!
    Möchte mal meinen Senf dazu geben.
    Fahre seit 1998 digital DCC Lenz bis Sommer 2012.Machte einen Quantensprung mit digitrax super chief.hätte ich schon 10 Jahre ,oder noch früher machen sollen, getätigt.
    Fakt ist eines,wenn man die Grundlagen der Digitaltechnik beherzigt,damit meine ich,die Grund CV 1-29 normenmäßig festgeschrieben,ist man in der Lage ohne PC Lokprogrammer und wie die schönen tollen teurenZubehör-Teilchen heißen,seine,und auch andere Lokomotiven,im vollen Umfang zu programmieren .auslesen, beschreiben.resetten, on main ----beim Fahren bestimmte CV einzustellen , usw. und so fort zu tätigen.
    Hin und wieder tauchen schöne preisgünstige Decoder bei bestimmten Herstellern auf, die aber schon ein paar "Monde" auf dem Buckel haben, deswegen der günstige Preis!
    Man sollte sich im Klaren sein ,Was Möchte ICH! eine super Fahreigenschaft,davon gehe ich aus und auch super Sound?
    Wenn diese Merkmale mit Ja beantwortet werden, kann ich für meinen Teil nur sagen: Decoder zum Fahren digitrax,mit Sound Tsunami, auch Lenz ist eine willkommende
    Alternative auf Grund seiner ABC Vielfalt,Pendelstrecke,Langsamfahrt und silent drive , einen leiseren Decoder kenne ich nicht,selbst der ESU simmert leise vor sich hin,höhrt man wahrscheinlich nur zu Hause.
    Nun wünsche ich viel Spaß beim Grübeln und nachdenken.
    Übrigens sind diese Weisheiten nicht alleine auf meinem Mist gewachsen,denn es gibt Modellbahner,egal ob Deutsch oder Amerikanisch ,die fahren seit den Anfängen digital
    und diese Leute waren auch gern bereit Ihre Erfahrungen weiter zu geben, um anderen ein Malör zu ersparen,im doppelten Sinn.
    Schönen Sonntag

  • Hallo,
    ich werde es mal probieren.
    Ich habe nochmal meine Loks gecheckt. Die beiden Atlas Lokverpackungen MRL GP9 und U23B Guilford sind mit Decoder Equipped Digital Plus by Lenz beschriftet.
    Von Dual Mode kann ich nichts finden.
    Grüße
    Stefan

  • Ich nehme an, man stellt die Werte für jede Lok individuell ein? Also jede GP9 von Atlas etwas anders?

    Ich nehme an , du beziehst dich auf die Geschwindigkeitsparameter, CV 2,5,6 und Beschleunígung/ Verzögerung? Nimm irgend eine (möglichst langsame) Lok als Standard, und stell die anderen dazupassend ein. Bei weiteren - baugleichen - Loks wird man dann die Werte meist übernehmen können, um z.b in Mehrfachtraktion fahren zu können. Manchmal gibts einen Ausreisser nach oben oder unten, dann muß man nachjustieren.

  • Guten Morgen,
    vielen Dank für Eure Antworten. Es war tatsächlich die Anzahl der Fahrstufen. :thumbsup:
    Die Kato hat sich jetzt auch auslesen lassen - warum auch immer. Es handelt sich um einen Digitrax DN163(K1C?-dieser Teil der Artikelnummer enthält nur die Information zur Bauart - die Funktionen sind immer gleich?) Decoder. Die haben ja deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten als der von Atlas...
    Habt Ihr vielleicht noch einen guten Link mit einem Tutuorial zum Thema Einstellung der Decoder? Ich nehme an, man stellt die Werte für jede Lok individuell ein? Also jede GP9 von Atlas etwas anders?
    Oder hat jemand eine gute Einstellung auf der ich aufbauen kann?
    Grüße
    Stefan Bergmann


  • Ich habe bspw. eine Lok mit MRC Sounddecoder, diesen kann man nicht auslesen.


    Doch, mit dem SPROG II kann ich einen MRC Sounddecoder auslesen. Ebenfalls wieder beschreiben. Und auch das geschriebene überprüfen.



    Das ist übrigens der schlechteste Decoder, den ich bisher hatte ...


    Da kann ich dir nicht wiedersprechen. Ich habe zwei davon in Athearn Genesis F7. Die landen bei Gelegenheit in den Müll.

    Gruß
    Jürgen
    US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
    Vorbild war die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
    Jetzt DB ex Heimatort ca. 1950 - 1960

  • Quote

    Trotz anderer Einstellung funktioniert das Licht nicht.


    Überprüfe bitte mal die Anzahl der Fahrstufen, die die Zentrale auf der Adresse der Lok sendet. Diese muss nämlich mit der Anzahl der Fahrstufen im Decoder übereinstimmen.


    Quote

    Außerdem habe ich eine KATO SD40-2 mit einem Decoder versehen. Sie lässt sich nicht einlesen, obwohl sie fährt (bisher benutze ich den SPROG3 nur für die Programmierung). Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?


    Was ist das für ein Decoder? Ich habe bspw. eine Lok mit MRC Sounddecoder, diesen kann man nicht auslesen. Das ist übrigens der schlechteste Decoder, den ich bisher hatte ...

  • Dualmode bedeutet nix anderes wie das der Decoder auch unter ganz simplem Gleichstrom arbeitet.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Hallo,
    wenn auf der ATLAS Verpackung "Dual Mode" Decoder steht ist Richtig. Ausser du oder Vorgänger hat einen anderen Eingebaut. Bei meiner 8-40BW und GP's 38 steht auch im JMRI File unter "Lokparkeintrag" > Decoder Sortimentsbezeichnung: Dual Mode und unter Decoder Bauart: ebenfalls Dual Mode. Es steht auch auf der ATLAS Verpackung: {...} Atlas Dual-ModeTM Decoder pre-installed. {...}

  • Hallo,
    endlich hatte hatte ich mal wieder Zeit zu testen. Ich habe die Atlas 50876 MRL #102 mit DCC Decoder. Neu habe ich einen SPROG3 der auch funktioniert und unter JMRI DecoderPro3 die Lok auch einliest. Er sagt es handelt sich um einen Dual Mode Decoder. Ist das richtig?
    Soweit so gut. Mir sind einige Einstellungen unklar. Gibt es dazu eine gute Anleitung (im Netz)? Trotz anderer Einstellung funktioniert das Licht nicht.
    Gibt es eine GUTE Einführung in die Decoderprogrammierung?
    Außerdem habe ich eine KATO SD40-2 mit einem Decoder versehen. Sie lässt sich nicht einlesen, obwohl sie fährt (bisher benutze ich den SPROG3 nur für die Programmierung). Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?
    Danke Gruß
    Stefan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!