Trix C Gleis Erfahrungen?

  • Ich würde mich hier gerne noch einmal anhängen, auch wenn das letzte Posting hier schon eine Weile zurück liegt.

    Ich bin gerade in der Planungsphase für einen Wiedereinstieg ins Modellbahnhobby.

    Bevor ich dieses Forum entdeckt hatte, mündeten meine Recherchen eigentlich im Trix C-Gleis, da ich überwiegend einen fliegenden Aufbau im Auge habe. Zwar nicht auf dem Boden, sondern in Tischhöhe, aber vom Prinzip her doch eher wie eine Bodenbahn.

    Im Bereich "europäisches Rollmaterial" wäre das C-Gleis ja wohl auch nicht die falsche Wahl.

    Nun habe ich hier über die potentiellen Probleme mit den RP25 Spurkränzen gelesen und meine Überlegungen sind wieder ins Wanken geraten, da ich gerne europäisches und amerikanisches Rollmaterial fahren möchte.

    Über das Kato-Unitrack System habe ich auch schon einiges gelesen. Von Herstellerseite ist aber ja kein Einbau eines Weichendecoders in das Gleisbett vorgesehen. Das war beim C-Gleis jedoch eines der ausschlaggebenden Kriterien für mich für den fliegenden Aufbau.

    Bei Youtube habe ich nun ein Video gefunden, in dem ein Digitrax Weichendecoder in eine Kato Unitrack N-Weiche eingebaut wird.

    Ist dies in die H0 Weichen von Kato genau so möglich, gibt es dafür einen passenden Decoder? Ist das Kato Unitrack H0 Gleismaterial für europäisches und amerikanisches Rollmaterial überhaupt gleichermaßen geeignet? Oder würdet Ihr mir aktuell eine ganz andere Option vorschlagen, dieses Thema ist ja schon über sechs Jahre alt?


    Herzliche Grüße

    Max

  • Die Pukos sind abgeschliefen worden auf SOK höhe, die Weichen benötigen eine relaisdose da sie umgebaut sind um denkend zu sein, somit ist die nicht benutzte schiene potenzialfrei. die schleifspuren liegen in der flucht mit den räder in der mitte vom wagen ungefähr. wenn mal ein treffen mit viel augbauzeit ist werde ich mich mal drum kümmern und die probleme genauer suchen.

  • Mir fallen bewusst zwei Möglichkeiten ein wo es passieren könnte das zwischen den Schienen etwas über die SOK steht.


    1. Entkupplungsgleise "europäischer" Bauart, wobei die imho eigentlich alle darunter liegen.
    2. Ganz klar über die SOK gehen die Pukos bei Märklin Weichen da diese den Schleifer kontaktfrei über die Schienen heben müssen.


    Und bei unsauber vergetem Gleis können die Wells schon einmal aufsetzen.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Eigentlich habe wir das aufsetzen an den wagen bemerkt, da sie nach dem ersten treffen schleifspuren am unterboden hatten. Weiter nachforschen wollen wir momentan nicht da wir der Meinung sind dass es an allen gleissystemen ist an jeder nicht ausgerundeten Neigungswechseln (die bei teppichbahnanlagen ganz schnell entstehen). Es war auch von meiner seite eher als Hinweis zu nehmen dass nicht jedes fahrzeuge teppichbahn mag ;) und bei wagen mit kleiner bodenfreiheit es zu probleme kommen kann.

  • Hallo Eric,


    da verstehe ich aber etwas nicht.


    Wieso sollen die Containerwagen auf den von Dir aufgezählten Gleisen "schleifen" und bei anderen offenbar nicht.


    Die Höhenbeziehung zwischen Schienenoberkante ( und Radunterseite ) und der unteren Wagenbegrenzung ( Wagenboden o. ä . ) ist


    aus meiner Sicht doch eine feste Größe seitens der jeweiligen Fahrzeuge und demnach nicht von verwendeten Gleissystem abhängig.


    Bei nicht ausgerundeten Neigungswechseln kann es bei einigen Fahrzeugen durchaus zu Berührungen kommen, die aber nichts mit dem verwendeten Gleissystem bzw. code zu tun haben.


    Peter

  • Hi,


    als Teppichbahnfahrer, ihr sind dann meine Erfahrungen von den letzte treffen auf dennen ich war, gefahren wurde da auf märklin c-gleis, roco geoline mit bettung, Altes Fleischmann zeug, SBT (selbstbautrassen um grosse radien zu bekommen mit Flexgleis.de code 100 gleise) märklin K-Gleis, Kato unitrack,... bestimmt vergesse ich noch welche.


    ohne probleme wurde über märklin c und k-gleis gefahren, SBT und kato gleise. Probleme hatte ich eher durch den kupplungen wie durch diese Gleise.
    Container-wagen können durch ihre geringe höhe an den gleise schleifen bei unebenheiten.


    MFG Eric

  • Man muss nicht unbedingt Bettungsgleis verwenden, um auf dem Fußboden zu fahren... auf Teppich würde ich es aber empfehlen, da damit weniger Staub und Fusseln den Weg ins Getriebe der Loks finden. Und der große Vorteil ist die Tatsache, dass die aktuellen Bettungsgleise auch über Klammern in der Bettung zusammengehalten werden und sich nicht auf - früher oder später lockere - Schienenverbinder verlassen.


    Neben Unitrack gibt es ja auch noch EZ-Track und - zumindest laut Katalog, ich weiß nicht, wie aktuell die Verfügbarkeit ist - Atlas True Track. Mag sein, dass es eins dieser Gleise, z.B. aus Startpackungen, billiger gibt als Unitrack.


    MfG, Heiko

  • Hallo Zusammen,


    ein vorsichtiger Einwand von meiner Seite.
    Wieso nicht gerade ein Peco Code 83 Geleise nehmen das später auch für das Layout verwendet werden kann und dieses auf Dünne Sperrholz Platten Nageln oder Kleben?
    Das Geleise jedoch müsste "abnehmbar" sein und nach dem Nageln oder Kleben keine Gebrauchsspuren aufweisen dürfen.


    MfG Oliver

  • Die Frage kannst du eigentlich eh nur mit Kato Unitrack beantworten weil dies das imho beste und brauchbarste US Bettungsgleis ist. Und wirklich teurer wie C ist es auch nicht

    Zu diesem Punkt bin ich nach einiger Recherche auch gekommen. :)
    Was ich dann aber trotzdem schade fände solch ein Qualitatives Gleis später in einem unsichtbaren Bereich der Anlage zu verschwenden...



    Muss es beim Aufbau auf einem flachen und Teppich losen Stein/Holzboden denn unbedingt ein Bettungsgleis sein?
    Was spricht gegen das Atlas Code 83 (für die Kurven) ev. kombiniert mit Peco Code 83?
    So könnte ich ev. alle fliegen mit einer Klappe schlagen und das Gleis auch später noch auf einem Layout verwenden (Die Kurven natürlich ersetzt durch Flex Gleise etc.)
    oder ist das durch die benötigten unterflur Weichenmotoren nicht möglich? ?(

  • ...zum einen habe wir auf dem Korridor keine Dampfloks im Einsatz...


    Wollte ich auch schon schreiben....

    Quote

    zum andern spielen hier Dinge mit rein, die aber nicht im Bereich C Gleis zu suchen sind.


    So war es.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Hallo.


    Ich war in Rodgau, stand - mich unterhaltend - länger neben der bewußten Anlage und habe beobachtet, dass es mit einer Dampflok genau nicht problemlos funktioniert hat, allerdings nicht im Schattenbereich, sondern im sichtbaren, und in einer Kurve. Und das mehrfach.


    Peter



    zum einen habe wir auf dem Korridor keine Dampfloks im Einsatz, zum andern spielen hier Dinge mit rein, die aber nicht im Bereich C Gleis zu suchen sind.
    Zum einen hat sich hier während der Ausstellung (durch Luftfeuchtigkeit) der Übergang zwischen den gestalteten Modulen und den Wendeschleifen verändert, dieser Musste nachjustiert werden.
    Zum andern sind Gegenbogen (wie hier verwendet mit Übergangsgeraden im C Gleis Bereich) für enggekuppelte Personenwagen mit! umgebauten funktionierenden Diaphragms ausgestattet, Gift, diese hakeln zweitweise, dies führt, weil sich dann die Wagenn gegeseitig aushebeln, zu Entgleisungen.
    Bei Güterwagen hats diese Probleme nicht gegeben.

  • Neuer Beitrag muss nicht sein.


    Die Frage kannst du eigentlich eh nur mit Kato Unitrack beantworten weil dies das imho beste und brauchbarste US Bettungsgleis ist. Und wirklich teurer wie C ist es auch nicht

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

  • Guten Abend Zusammen!


    Ich möchte mich erstmals recht herzlich bei allen von euch für all die zusammengetragenen Informationen bedanken!


    Durch all eure Inputs bin ich nachdenklich geworden, vielleicht ist das C-Gleis doch nicht das perfekte DC Gleis für US-Rollmaterial (Ja ihr habt mich überzeugt ;) )


    Schließlich möchte ich nicht nur ein Test oval (Keine Frage, da wäre das C-Gleis nicht ungeeignet!)
    sondern möchte sicher auch noch einige Weichen mit Abstellgleis und Spurwechsel zwischen der Zweigleisigen Strecke,
    und genau darum habe ich euch ja gefragt, wegen den Weichen.
    Scheinbar sind genau die Weichen das Problem und darum entspricht das C-Gleis nicht meinen Anforderungen.


    Nun habe ich mir das ganze am Wochenende überlegt und ich habe wohl die US-Gleise zu früh verworfen,
    ist ja nicht so dass ich nicht 3-4 Wochen auf eine Bestellung Gleise warten könnte,
    verkaufen muss ich sie ja später auch nicht, denn ich könnte sie in einem nicht einsehbaren bereich der Anlage verbauen,
    somit wären meine Anforderungen mit einem US Gleis trotzdem erfüllt.


    Soll ich einen neuen Thread eröffnen um die Frage nach dem Besten US-Gleis zu klären?


    Besten Dank nochmals und Viele Grüsse euch allen!
    Jan



  • Auf der Ausstellungs-erprobten NEC-Anlage klappts problemlos und hier nicht??

    Ich war in Rodgau, stand - mich unterhaltend - länger neben der bewußten Anlage und habe beobachtet, dass es mit einer Dampflok genau nicht problemlos funktioniert hat, allerdings nicht im Schattenbereich, sondern im sichtbaren, und in einer Kurve. Und das mehrfach.


    Peter

  • ...Ja, wir fahren mit hoher Geschwindigkeit in Raduis 5+6, ja, wir fahren mit 6Meter langen Güterzüen über unmodifizierte Trix C Weichen mit grösseren Radien, alles mit RP25 Radsätzen.....


    ...Auf den Weichen kommt es oft zu entgleisungen, weil die Herzstücke nicht für RP25 sind...


    Auf der Ausstellungs-erprobten NEC-Anlage klappts problemlos und hier nicht??


    Thomas

  • Ich habe mein US Material auch auf schon vorhandenem Trix C mit schlanken Weichen und R 3-5 getestet.


    Auf den Weichen kommt es oft zu entgleisungen, weil die Herzstücke nicht für RP25 sind.


    Ich habe für den fliegenden aufbau mittlerweile Kato Unitrack H0 :) damit läufts

  • Tja Elmar, mich wundert immer wieder wie wenig so Details anderen auffallen.


    Oder guckt man nur nach dem reinen Layout? Wäre Schade.


    PS: Das mit den eckigen Flaschen, war letztes Jahr nicht so die Stimmung für.

    HeaderForum.jpg
    *********************************************
    Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

    The situation is hopeless but not serious !

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!